Brandalarm in Fassbergstraße

Hits: 53
Karin Novak Karin Novak, Tips Redaktion, 27.10.2021 08:49 Uhr

WAIDHOFEN/YBBS. Am Morgen des Nationalfeiertages, am 26. Oktober, wurde die FF St. Georgen/Klaus gemeinsam mit sechs Nachbarswehren zu einem B3 Scheunenbrand in die Fassbergstraße (Einsatzgebiet der FF St. Georgen/Klaus) alarmiert. 

Bei der Ankunft stellte sich heraus, dass ein Strohballen inmitten eines Stallgebäudes aus bislang unbekannter Ursache zu glosen begonnen hatte und bereits starke Rauchentwicklung im Stallgebäude vorherrschte. Die ersten Tiere wurden bereits durch die Besitzer in Sicherheit gebracht. Es befanden sich jedoch noch weitere Tiere innerhalb des verrauchten Stallgebäudes.

Löschangriff mit Schaumfeuerlöscher

Gleich bei der Erkundung wurde ein erster Löschangriff mit einem Schaumfeuerlöscher gestartet. Währenddessen trafen nacheinander die alarmierten Einsatzkräfte ein, welche sofort mit zwei Atemschutztrupps den weiteren Löschangriff starteten. Gleichzeitig wurde mithilfe von mehreren Überdrückbelüftungsgeräten das Stallgebäude vom Rauch befreit, damit die noch verbliebenen Tiere nicht erstickten. Da sich der glosende Strohballen inmitten des Stalls und damit auch relativ viel Brandlast in der unmittelbaren Umgebung des Glutnestes befand, muss man von Glück sprechen: Durch die sehr gut funktionierende Rettungskette und der professionellen Zusammenarbeit aller Einsatzkräfte konnte der Brand relativ rasch unter Kontrolle gebracht werden und somit ein Brand größeren Ausmaßes verhindert werden.

Strohballen ins Freie gebracht

Nachdem die Lage unter Kontrolle war, wurde der glosende Strohballen mithilfe eines Radladers aus dem Stall gebracht. Unter schweren Atemschutz wurde der Strohballen dann vollständig geöffnet, damit auch die letzten Glutnester gelöscht werden konnten. Gleichzeitig wurde ein Atemschutzsammelplatz aufgebaut und die Löschwasserversorgung mithilfe der anwesenden Tanklöschfahrzeuge sichergestellt. Nach rund zwei Stunden konnten die Kameraden wieder ins Zeughaus einrücken. Die FF. Georgen/Klaus war mit 19 Mann und drei Fahrzeugen im Einsatz. Gesamt waren sieben Feuerwehren mit neun Fahrzeugen und circa 75 Mann im Einsatz. Des Weiteren waren bereits drei weitere Fahrzeug (Drehleiter Waidhofen sowie ein Tank- und ein Löschfahrzeug) unterwegs zum Einsatzort. Diese Einsatzkräfte waren jedoch nicht mehr erforderlich und konnten noch während der Anfahrt wieder umkehren.

Im Einsatz standen:

  • FF St. Georgen/Klaus
  • FF Biberbach
  • FF Seitenstetten-Dorf
  • FF Seitenstatten-Markt
  • FF Zell
  • FF Waidhofen/Ybbs-Stadt (konnte bei Anfahrt bereits wieder umkehren)
  • BTF Voestalpine (konnte während der Anfahrt bereits wieder umkehren)
  • Polizei
  • Rotes Kreuz mit Einsatzleiterfahrzeug und Rettungswagen

Kommentar verfassen



Eine Familie braucht nach dem unerwarteten Tod des Familienvaters Unterstützung

OPPONITZ. Kurz vor der Adventzeit wurde die Familie Pichler vom Hause „Vorderwim“ aus Opponitz von einem schweren Schicksalsschlag getroffen. Die Ehefrau und drei Kinder im Alter von elf, 14 und 16 ...

FPÖ überrascht mit Spitzenkandidat bei Gemeinderatswahl in Waidhofen/Ybbs

WAIDHOFEN/YBBS. Die Bezirks-FPÖ startet noch vor Weihnachten ihren Wahlkampf für die Gemeinderatswahlen am 30. Jänner 2022 in der Statutarstadt Waidhofen/Ybbs und präsentiert mit Josef ...

Handel in Waidhofen in Zeiten des Lockdowns

WAIDHOFEN/YBBS. Seit 22. November gilt wieder ein bundesweiter Lockdown. Damit einhergehend trifft die Schließung des Handels auch die Waidhofner Innenstadt gerade in der Vorweihnachtszeit hart.

Lions Club hilft Menschen in der Region

WAIDHOFEN/YBBS. Der Lions Club ist eine Organisation mit weltweit insgesamt über 1,4 Millionen Mitgliedern, deren oberste Prämisse Menschlichkeit lautet. Darum ist es erklärtes Ziel, dem Nächsten auf ...

Wie Jehovas Zeugen Abschied nehmen

Welchen Einfluss hat der Glaube von Jehovas Zeugen auf ihren Umgang mit dem Tod? Trauerredner Norbert Lehner erzählt von seinen Erfahrungen.

NÖ Ärztekammer fordert Pandemieabgabe von Ungeimpften

NÖ. Die NÖ Ärztekammer fordert eine an Einkommensverhältnisse angepasste Abgabe von Ungeimpften, die laut Verfassungsjuristen machbar wäre und dem Pflegepersonal zugutekommen soll.

Waidhofner Einkaufsgutscheine mehr als eine Lockdown-Alternative

WAIDHOFEN/YBBS. Wer die bunte Auswahl der Einkaufsstadt Waidhofen a/d Ybbs schenken möchte, liegt mit den Waidhofner Einkaufsgutscheinen garantiert richtig. Die Gutscheine funktionieren so einfach wie ...