Wie Jehovas Zeugen Abschied nehmen

Hits: 718
Sarah Hummelsberger, , 25.11.2021 13:54 Uhr

Welchen Einfluss hat der Glaube von Jehovas Zeugen auf ihren Umgang mit dem Tod? Trauerredner Norbert Lehner erzählt von seinen Erfahrungen.

Der Monat November konfrontiert uns mit dem Tod wie kein anderer. Gräber werden instandgesetzt und unsere Gedanken verweilen bei lieben Verstorbenen. Feiertage wie Allerseelen ermöglichen eine Auseinandersetzung mit dem Ende des Lebens und dem, was danach kommt.  

Wie viele andere suchen auch Jehovas Zeugen beim Verlust eines lieben Menschen Trost und Halt in ihrem Glauben. Ihre Ansichten und Bräuche rund um den Tod sind von zwei Überzeugungen geprägt:

  1. Die Bibel gibt Hoffnung für die Verstorbenen. Jehovas Zeugen hoffen, ihre Lieben durch eine Auferstehung auf der Erde wiederzusehen.
  2. Die Verstorbenen sind ohne Bewusstsein. Da Jehovas Zeugen den Tod als Zustand des Nichtbestehens betrachten, meiden sie Traditionen, die in der Vorstellung wurzeln, die Toten könnten etwas für oder gegen die Lebenden tun.  

Wie beeinflussen diese Überzeugungen die Trauerfeiern der Gläubigen?

Wir haben Herrn Nobert Lehner, seit 35 Jahren Trauerredner in der örtlichen Gemeinde von Jehovas Zeugen, gebeten, uns von seinen Erfahrungen zu erzählen.

„Zur Vorbereitung einer Trauerrede unterhalte ich mich mit den Angehörigen über schöne Momente aus dem Leben des Verstorbenen. Bei der Trauerfeier lassen wir diese nach einem ausgewählten Lied noch einmal aufleben. Was mir besonders wichtig ist: den Hinterbliebenen Trost und Hoffnung aus dem Wort Gottes zu vermitteln. Die einfachen und klaren Aussagen der Bibel zum Thema Tod und Auferstehung berühren mich persönlich sehr. Es ist auch bewegend, wenn die Trauergäste während der Ansprache innere Ruhe finden. Die ca. 30-minütige Trauerfeier endet mit einem freiformulierten Gebet und einem Lied.“

Obwohl die Hoffnung auf die Auferstehung für Jehovas Zeugen sehr real ist, respektieren sie den individuellen Trauerprozess. Die Einzelnen aus der Glaubensgemeinde sind in dieser schwierigen Zeit für Hinterbliebene da.

 

Medienkontakt:

Sarah Hummelsberger

E-Mail: sarah.hum@gmx.at 

Kommentare sind für diesen Beitrag deaktiviert.


Cityflitzer an Franziska Six übergeben

WAIDHOFEN/YBBS. Rund 80 Kunden hatten beim Waidhofner Weihnachtsgewinnspiel das Glück auf ihrer Seite. Sie dürfen sich über einen von vielen Sachpreisen und Gutscheinen freuen. Nun wurden auch die elf ...

Tagesbestzeit für Lorenz Schachinger

WAIDHOFEN/YBBS. Der erste Riesenslalom der Saison im Rahmen des NÖ Raiffeisen Club Nachwuchscups fand am 6. Jänner am Hochkar (Draxlerloch) statt. In zwei Durchgängen mit jeweils 26 Toren mussten die ...

Podestplätze für Lena Offenberger bei FIS-Rennen

WAIDHOFEN/YBBS. Die 16-jährige Sportunion-Athletin Lena Offenberger startete am 28. Dezember 2021 mit der Raiffeisen FIS Serie Tirol in die diesjährige Rennraison. Zur Austragung gelangten in Hochfügen ...

Gemeinderatswahl 2022: Briefwahl ab 12. Jänner möglich

WAIDHOFEN/YBBS. Waidhofen wählt am Sonntag, 30. Jänner 2022, einen neuen Gemeinderat. Da die Omikron-Variante des Coronavirus auch vor Waidhofen nicht halt machen wird, weist der Magistrat bereits jetzt ...

Sportunion Kids starten mit Top-Platzierungen in die Rennsaison

WAIDHOFEN/YBBS. Bei eisigen Temperaturen starteten 13 motivierte Kinderläufer der Sportunion Wintersport Waidhofen/Ybbs beim NÖ Landeskinderrennen auf der Mariazeller Bürgeralpe in die heurige Rennsaison. ...

Filmzuckerl präsentiert „The French Dispatch“

WAIDHOFEN/YBBS. Der Verein Filmzuckerl zeigt „The French Dispatch“ am Mittwoch, 19. Jänner 2022, um 20 Uhr und am Donnerstag, 20. Jänner 2022, um 18 Uhr im Original mit Untertiteln in der Filmbühne ...

Erneuerbare Energiegemeinschaft Waidhofen

WAIDHOFEN/YBBS. 2021 gab es international einen hohen Anstieg der Energiepreise und es ist nicht anzunehmen, dass diese in naher Zukunft günstiger werden. Deshalb lohnt es sich auf jeden Fall über den ...

Voranschlag 2022 gemeinsam beschlossen

WAIDHOFEN/YBBS. Der Voranschlag 2022, also das Budget der Stadt für das kommende Jahr, wurde in der letzten Gemeinderatssitzung des Jahres 2021 gemeinsam beschlossen. Alle Fraktionen stimmten für den ...