Erneuerbare Energiegemeinschaft Waidhofen

Hits: 117
Karin Novak Tips Redaktion Karin Novak, 07.01.2022 08:02 Uhr

WAIDHOFEN/YBBS. 2021 gab es international einen hohen Anstieg der Energiepreise und es ist nicht anzunehmen, dass diese in naher Zukunft günstiger werden. Deshalb lohnt es sich auf jeden Fall über den Beitritt zu einer „Erneuerbaren Energiegemeinschaft“ nachzudenken. In Waidhofen formiert sich gerade eine ebensolche Gemeinschaft aus lokalen Stromproduzenten und Verbrauchern. Anmeldungen sind derzeit noch möglich.

Wieso kann man als Mitglied der „Erneuerbaren Energiegemeinschaft“ günstiger Strom beziehen? Grundsätzlich besteht die „Erneuerbare Energiegemeinschaften Waidhofen“ aus lokalen Produzenten und Verbrauchern. Erzeugt ein Produzent mehr Strom mit seiner PV-Anlage als er selbst benötigt, bringt er diesen in die „Erneuerbare Energiegemeinschaft“ ein. Verbraucher nutzen somit Strom, der von ihren Nachbarn erzeugt wurde und sparen dadurch Netzkosten sowie Abgaben und Steuern. Derzeit haben sich bereits 77 Personen für die „Erneuerbare Energiegemeinschaft Waidhofen“ angemeldet.

Stadt erleben und Grün genießen

Hinzu kommen noch die Anlagen der Stadt selbst. „Nutzen wir diese Gelegenheit unseren Strom lokal zu erzeugen und zu verbrauchen. Dadurch halten wir die Wertschöpfung in der Region und tragen zum Erreichen von Energie- und Klimazielen bei. So können wir auch in Zukunft Stadt erleben und Grün genießen“, ruft Bürgermeister Werner Krammer zum Mitmachen auf. Auch er selbst ist bereits Mitglieder der „Erneuerbaren Energiegemeinschaft“ und betont: „Wie bei allen Sharing-Projekten gibt es auch hier eine sehr starke soziale Komponente. Gerade in so herausfordernden Zeiten ist es wichtig, den Zusammenhalt und die Gemeinschaft zu stärken.“ Nähere Informationen zur „Erneuerbaren Energiegemeinschaft Waidhofen“ finden sich auf https://energiegemeinschaften.ezn.at/waidhofen.

Kommentar verfassen



Sparkasse-Laufnacht im Alpenstadion

WAIDHOFEN/YBBS. In den vergangenen Jahren entwickelten sich die Abendmeetings der Sportunion in Waidhofen/Ybbs zu einem Geheimtipp für alle Mittel- und Langstreckenläufer in Österreich. Gute Stimmung ...

Pflegereform – „Das Ei des Kolumbus“ oder ein Schritt in die richtige Richtung?

WAIDHOFEN/YBBS. Rund 10.000 Menschen nahmen an der bislang größten Pflege-Demonstration in Österreich am 12. Mai 2022 statt. Die „Offensive Gesundheit“, die zur Demo in Wien eingeladen hatte, ist ...

Fit und gesund in den Frühling

WAIDHOFEN/YBBS. Am Samstag, 21. Mai 2022, steht der „Hohe Markt“ ganz im Zeichen der Gesundheit. Bewegung, Medizin, Ernährung und Entspannung – alles, was sich positiv auf das menschliche Wohlbefinden ...

„MOST Welcome Center“ wird eröffnet: Service bei Zuzug in die Region

WAIDHOFEN/YBBS. Die Eisenstraße Niederösterreich, die Kleinregion Ybbstal und der Verein beta campus laden am Freitag, 20. Mai, 17 Uhr, zur Eröffnung des „MOST Welcome Centers“ im beta ...

Ybbstalradweg: 500 Meter-Teilstück in Opponitz gesperrt

OPPONITZ. Aufgrund von Felssturzgefahr ist derzeit ein 500 Meter langes Teilstück des Ybbstalradwegs im Bereich der Kefermauer in Opponitz gesperrt. Die Kefermauer ist ein Steilhang nahe des Opponitzer ...

Welser Profile baut zweites Werk in den USA

YBBSITZ. Mit dem Bau der neuen Produktionsstätte in Valley City (Ohio) soll die Nachfrage nach Produkten aus dem Nicht-Automotive Bereich gedeckt werden.

Abschlussprüfung zur Kinderbetreuerin

GLEISS. Für die dritte Klasse der Fachschule für Sozialberufe in Gleiß fand die Abschlussprüfung der Ausbildung zur Kinderbetreuerin statt. Alle haben bestanden.

Schnitzlers „Reigen“ im Schlosskeller Waidhofen/Ybbs

WAIDHOFEN/YBBS. Unter dem Motto „Schnitzler ist geil“ präsentiert der Theaterverein „Il Salottino“ am 14. und 15. Mai das Stück „Der Reigen“ frei nach Arthur Schnitzler.