Versuchter gewerbsmäßiger Betrug

Hits: 94
Eva Leutgeb Online Redaktion, 14.05.2020 14:13 Uhr

NÖ. Seit geraumer Zeit erhalten zahlreiche Personen in ganz Niederösterreich Anrufe mit einer am Display sichtbaren und vorgetäuschten Telefonnummer (059133300), wobei sich die Anrufer als Polizeibeamte ausgeben. Im Bereich St. Pölten erhielten am 12. Mai 2020 mehrere Personen von der vermeintlichen Nummer 059133300 Anrufe und es meldete sich eine männliche Person, die sich sowohl namentlich als auch als Polizist vorstellte.

Bei den Telefonaten wurde von den männlichen Personen angegeben, dass in unmittelbarer Nähe der angerufenen Personen ein Einbruch oder Raub passiert sei und man bei den Tätern eine Liste vorgefunden habe, wo die Namen und Hinweise der angerufenen Personen aufscheinen würden. Dabei bot der „falsche Polizist“ an, Geld und Wertgegenstände zur sicheren Verwahrung abzuholen. Da die Opfer misstrauisch wurden und das Gespräch beendeten, kam es zu keinen Forderungen und es blieb beim Versuch.

Derzeit melden sich Telefonbetrüger vermehrt mit folgendem Inhalt

  • „Eine Einbrecherbande wurde festgenommen und Notizen mit Ihrem Namen gefunden.“
  • „Eine Einbrecherbande wurde festgenommen und Diebesgut sichergestellt, dass Ihnen gehören kann.“
  • „Die Tochter, der Sohn haben einen Verkehrsunfall verursacht und eine Kaution ist zu bezahlen, ansonsten muss die Tochter, der Sohn eine Haftstrafe verbüßen.“
  • „Bei rumänischen Tätern seien Dokumente mit Ihrem Namen gefunden worden. Wir kommen zu Ihnen, um diese zurückzugeben.“

Wichtig

Die Polizei/Kriminalpolizei holt niemals Bargeld oder Wertgegenstände von Privatpersonen zur „Sicherung“ ab! Das Landeskriminalamt Niederösterreich rät deshalb zur Vorsicht: „Beenden Sie das Gespräch und erstatten Sie sofort Anzeige bei der nächsten Polizeiinspektion oder unter der Notrufnummer 133!“

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



FP-Schuster: Öffi-Fahren für Jugendliche günstiger und damit attraktiver machen

NÖ. „Familien mit Kindern sind am stärksten von den Auswirkungen der Covid-19 Krise betroffen. Viele Mütter, Väter und vor allem Alleinerziehe spüren die Einkommensverluste tagtäglich ...

„beautiful memories“ - Ein Fotobuch für Christa Jager

OTTENSCHLAG. Als kleine Anerkennung für ihre Verdienste wurde von Bürgermeister Paul Kirchberg (ÖVP) und Amtsleiterin Jutta Sandler ein Fotobuch mit dem Titel „Christa Jager, Bürgermeisterin ...

Schweiggers startet Gemeindeentwicklungsprozess mit den Bürgern

SCHWEIGGERS. Die Weichen für eine nachhaltige, positive Entwicklung bis 2030 sollen im Rahmen des Gemeinde 21-Programmes des Landes NÖ gestellt werden. Das Kernteam als verantwortliche Gruppe ...

Roland Düringer lockte viele Besucher auf die Klangburg

RAPPOTTENSTEIN. Nachdem die für Mai und Juni geplanten Konzerte  auf der Klangburg wegen der aktuellen Corona-Regeln alle  abgesagt werden mussten, war es umso erfreulicher, die diesjährige ...

Zertifizierungen trotz Corona

ZWETTL. Das ECDL Programm der Computergesellschaften in Europa schafft ein einheitliches und grundlegendes Bildungsniveau für Computerkenntnisse. Von der Polytechnischen Schule Zwettl waren wieder ...

„Bewegt im Park“ macht Göpfritz an der Wild fit - kostenloses Sportprogramm läuft noch bis September

GÖPFRITZ/WILD. Die Initiative „Bewegt im Park“ lockt auch diesen Sommer wieder zur gemeinsamen Bewegung im Grünen. Das kostenlose Sportprogramm läuft noch bis September und ist für ...

Sensenmähkurs – in Verbundenheit mit der Natur

ZWETTL. Unter dem Motto „Meditativ – Natur – Bewegung“ wird am Samstag, 25. Juli, ab 9 Uhr ein ganztägiger Sensenmähkurs für maximal zehn Teilnehmer angeboten.

Vianko schlägt ein neues Kapitel auf

GROSS GERUNGS. Die Gastronomieleute Theresia und Peter Krammer vom Gasthaus Krammer in Groß Gerungs am Unteren Marktplatz sind in den wohlverdienten Ruhestand getreten. Mit Anfang des Monats übernahm ...