Nach der Babypause: Gut informiert und kompetent zurück in den Job

Eva Leutgeb Eva Leutgeb, Tips Redaktion, 31.05.2019 08:00 Uhr

ZWETTL. Kürzlich veranstalteten die 22 Geschäftsstellen des Arbeitsmarktservice (AMS) NÖ in Kooperation mit der Arbeiterkammer (AK) NÖ unter dem Titel „WO[MAN] & WORK“ einen Info-Tag für Frauen und Männer (!), die sich nach einer familiär bedingten Unterbrechung des Berufslebens wieder in Richtung Arbeitsmarkt orientieren.

„Die sich rasant verändernde Arbeitswelt und die zunehmende Digitalisierung stellen eine enorme Herausforderung dar. Zugleich eröffnet die stabile Arbeitskräftenachfrage der niederösterreichischen Unternehmen Wiedereinsteigern attraktive berufliche Ein- und Aufstiegschancen. Passende Qualifikation ist hier der entscheidende Faktor. Eine kompetente Beratung und eine zielgerichtete Vorbereitung auf den beruflichen Wiedereinstieg sind daher besonders wichtig“, so der Zwettler AMS-Leiter Kurt Steinbauer.

Experten von AMS, AK, Gebietskrankenkasse, Frauenberatungsstelle, Kinderbetreuungseinrichtungen und diverser anderer Einrichtungen informierten und berieten die Besucher über Arbeitsmarkt und Jobsuche, Aus- und Weiterbildung, Kinderbetreuung, finanzielle Leistungen und vieles mehr. „Wir stellten auch Kinderbetreuung zur Verfügung, damit sich unsere Gäste rund um und vor allem in Ruhe informieren konnten und hielten auch kleine Erfrischungen bereit“, so Steinbauer.

Rückläufige Arbeitslosenzahlen und konstante Arbeitsaufnahmen bei Frauen

Ende April waren 606 Personen beim AMS Zwettl arbeitslos gemeldet, 269 von ihnen waren Frauen. Im Jahresvergleich ist die Zahl der arbeitslosen Frauen um 75 (oder minus 21,8 Prozent) zurückgegangen, während der Rückgang bei den Männern mit 9,7 Prozent (oder minus 36 Personen) geringer ausfiel.

Von Jänner bis April haben bereits 310 arbeitslose Frauen im Bezirk Zwettl den Wiedereinstieg ins Berufsleben geschafft (Vorjahr: 309). Bei Männern ist die Zahl der gelungenen Wiedereintritte ins Erwerbsleben um 13,2 Prozent (auf 1.239) gesunken. „Hier spielt natürlich der saisonale Effekt eine Rolle. Wegen voller Auftragsbücher wurden heuer viel weniger Männer in die saisonale Arbeitslosigkeit geschickt. Es ist deutlich zu erkennen, dass die heimische Wirtschaft großen Bedarf an Fachkräften hat“, erklärt der AMS-Chef.

Wiedereinstieg nach der Babypause: plus 16,7 Prozent seit Jahresbeginn

Die Zahl der Frauen, denen nach der Babypause die Rückkehr in den Arbeitsmarkt gelingt, legt weiter zu. Von Jänner bis April haben 42 dieser Frauen, die beim AMS Zwettl vorgemerkt waren, den Wiedereinstieg ins Berufsleben geschafft. Das sind um sechs Frauen oder 16,7 Prozent mehr als im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Hinzu kommen noch zwei Männer, denen nach der familiär bedingten Unterbrechung der Berufslaufbahn die Rückkehr ins Erwerbsleben gelungen ist. In Summe waren Ende April 38 Wiedereinsteiger beim AMS Zwettl arbeitslos vorgemerkt, das sind um 21 Betroffene weniger (oder minus 35,6 Prozent) als zum gleichen Zeitpunkt des Vorjahres.

AMS: Breitgefächertes Angebot für einen erfolgreichen Berufseinstieg

Um Frauen den Wiedereinstieg in den Arbeitsmarkt zu ermöglichen, setzt das AMS folgende Schwerpunkte: Maßgeschneiderte Unterstützung beim Berufseinstieg nach der „Familienpause“, Förderung von hochwertiger Aus- und Weiterbildung sowie Gender-Budgeting:

Mit Kompetenz zurück ins Berufsleben

Ein maßgeschneidertes Seminarangebot für Wiedereinsteiger bietet das AMS mit zwölf-wöchigen halbtags geführten Kursen „Wiedereinstieg mit Zukunft“. Heuer haben 24 Frauen nach der Babypause Gelegenheit, ihre berufliche Zukunft neu zu planen, sich auf den Wiedereinstieg in der Gruppe mit „Gleichgesinnten“ gut vorzubereiten und jenen Job zu finden, der zu ihnen passt. Darüber hinaus steht im Frauenberufszentren Waldviertel jobsuchenden Frauen ein individuelles Programm zur Perspektivenentwicklung zur Verfügung. Das Angebot umfasst sowohl Einzelberatung als auch Coachings und Workshops in Gruppen.

Hochwertige Ausbildungen mit Lehrabschluss

Zusätzlich bietet das AMS jobsuchenden Frauen und Männern, Ausbildungslätze für hochwertige Fachausbildungen, mit Lehrabschluss oder Zertifikat an. Das Programm FiT - Frauen in Handwerk und Technik – beinhaltet ein umfassendes und auf den individuellen Bedarf ausgerichtetes Beratungs- und Kursangebot mit dem Ziel, Frauen eine Ausbildung bis hin zum Lehrabschluss in einem handwerklich-technischen Bereich zu ermöglichen.

Mit der Punktgenauen Qualifizierung bieten das AMS NÖ arbeitsuchenden Frauen eine besondere Form hochwertiger Ausbildung. Nach einer Vorqualifizierung im FiT-Programm absolvieren die Teilnehmerinnen eine Ausbildung in einem „nicht-traditionellen“ Lehrberuf. Die Praxis erwerben sie in einem konkreten Unternehmen, wo sie nach der zweijährigen Ausbildung in der Regel fix beschäftigt werden.

Genderbudgeting groß geschrieben

Obwohl im Jahresdurchschnitt 2018 im Bezirk Zwettl der Anteil der arbeitslos vorgemerkten Frauen „nur“ 37,8 Prozent ausmacht, hat das AMS Zwettl mehr als die Hälfte aller finanziellen Mittel der aktiven Arbeitsmarktpolitik für Frauen bereitgestellt! „Wir haben auch in diesem Jahr über 50 Prozent der zur Verfügung stehenden Fördermittel für weibliche Jobsuchende reserviert“, betont Steinbauer.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Schachsport Waldviertel Liga

BEZIRK ZWETTL. Durch einen 4:1 Kantersieg konnte die Überraschungsmannschaft Bad Großpertholz 1 sensationell die Führung in der Waldviertler Liga übernehmen, nachdem der bisherige ...

Bauarbeiten für den Ausbau der L 7165 in Weikartschlag sind abgeschlossen

WEIKARTSCHLAG. Landesrat Ludwig Schleritzko (ÖVP) nahm 2019 in Vertretung von Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner (ÖVP) die Fertigstellung der Arbeiten für den Ausbau der L 7165 in Weikartschlag ...

iPads am Stundenplan der NMS Schweiggers

SCHWEIGGERS. Mit dem neuen Schuljahr hielten auch 25 iPads Einzug in das Unterrichtsgeschehen der Neuen Mittelschule Schweiggers, welche das Lernen zum Erlebnis werden lassen.

Das alles ist Waldland – Tag der offenen Tür

OBERWALTENREITH. Unter dem Motto „Gewachsen im Waldviertel“, feierte WALDLAND mit einem Tag der offenen Tür das 35-jährige Gründungsjubiläum. Alle fünf Jahre öffnet WALDLAND ...

Experten diskutierten über Ängste und Tabus: Jeder Mensch hat Angst – und das ist gut so!

ZWETTL. Im Rahmen des Veranstaltungszykluses „Grenzen. Erkennen. Verbinden. Überwinden.“ lud die Waldviertel Akademie gemeinsam mit der Stadtgemeinde Zwettl und der Raiffeisenbank Zwettl zu einer ...

Engelmayer-Gedenkjahr geht mit einer Ausstellung zu Ende

SCHWEIGGERS. Im Rathaus Schweiggers eröffnete Bürgermeister Josef Schaden (ÖVP) zum Abschluss des Engelmayer-Gedenkjahres die Ausstellung „Prof. Willi Engelmayer – in seinen Werken ...

Geplante Schließungen von Bezirksgerichten in NÖ sorgt für Aufregung

ZWETTL. Laut einem internen Arbeitspapier aus der Zeit von ÖVP-Justizminister Josef Moser sind zahlreiche Bezirksgerichte in allen Bundesländern, mit Ausnahme von Wien, von Schließungsmaßnahmen ...

Achillessehne, Fersensporn, Hühnerauge, Senkfuß, Spreizfuß … plagen – was tun?

MARBACH/WALD. Am Samstag, 19. Oktober, findet um 20 Uhr im Körnerkasten in Rottenbach ein Vortrag über Fußgesundheit statt. Referenten informieren, geben Antworten und praktische Tipps. ...