Ausbildung „Sozialbetreuungsberufe“ kommt nach Edelhof

Hits: 116
Eva Leutgeb Eva Leutgeb, Tips Redaktion, 26.02.2020 09:13 Uhr

EDELHOF/ST. PÖLTEN. Im kommenden Schuljahr 2020/21 beginnt die vierjährige Ausbildung „Sozialbetreuungsberufe im ländlichen Raum“ an den drei Landwirtschaftlichen Fachschulstandorten. Neben Poysdorf und Warth kommt diese vierjährige Ausbildung auch nach Edelhof in Zwettl.

 „Grundvoraussetzung für das weitere Gelingen einer flächendeckenden und qualitativ hochwertigen Pflege und Betreuung in Niederösterreich ist vor allem das gut ausgebildete Pflegepersonal. Daher ist es wichtig, das Ausbildungsangebot im Bundesland weiter zu verstärken und auszubauen. Mit der Fachrichtung “Sozialbetreuungsberufe im ländlichen Raum„ an unseren Landwirtschaftlichen Fachschulen setzen wir einen weiteren Puzzlestein, um der immer größer werdenden Nachfrage nach Pflegefachkräften nachzukommen“, betont Bildungs-Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister (ÖVP). „Die neue Fachrichtung wird mit den Schwerpunkten Alten- und Behindertenarbeit, inklusive Pflegeassistenz geführt. Dies ermöglicht sozial interessierten Jugendlichen einen gefragten Beruf zu erlernen. Besonderer Dank gilt der Schulabteilung und den Teams der drei Fachschulen, die mit viel Engagement Pionierarbeit geleistet haben, um den Grundstein für die neue Ausbildung zu legen“, so Teschl-Hofmeister.

Unterstützung für das medizinische Personal

„Die angehenden FachsozialbetreuerInnen und PflegeassistentInnen erwerben ein fundiertes pflegerisches Wissen sowie umfassende soziale Kompetenzen. Im Unterricht erfolgt eine enge Verschränkung von Theorie und Praxis, der von erfahrenen Praktikerinnen und Praktikern geleitet wird“, informiert Schulinspektorin Agnes Karpf-Riegler. „Pflegeassistentinnen und Pflegeassistenten und Fachsozialbetreuerinnen und Fachsozialbetreuer unterstützen das medizinische Personal und führen pflegerische Tätigkeiten durch. Sie versorgen, unterstützen und pflegen Menschen in allen Lebenssituationen. Besonders hilfsbedürftige, oft ältere oder behinderte Menschen werden begleitet und umsichtig betreut“, so Karpf-Riegler. Die Ausbildung schließt mit dem Facharbeiterbrief im „Betriebs- und Haushaltsmanagement“ und der Mittleren Reife ab. Zudem können zahlreiche Zusatzqualifikationen, wie beispielsweise die Basisausbildung für medizinische Assistenzberufe, erworben werden.

Informationen zur Anmeldung direkt an den Fachschulstandorten Poysdorf, Warth und Zwettl. Internet: www.lako.at

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Hospiz-Hotline: Lebens-, Sterbe- und Trauerbegleitung ohne physischen Kontakt

NÖ. Die Corona-Krise verändert auch die Lebens-, Sterbe- und Trauerbegleitung. Verluste treffen in dieser Situation besonders schwer. Wo Menschen gerade eine räumliche Trennung oder einen ...

Volleyball Schülerliga – Gymnasium Zwettl ist Bezirksmeister, Waldviertelmeister und „Beinahe-Landesmeister“

ZWETTL. Eigentlich hätte Ende März in Zwettl das Schülerliga-Landesfinale stattfinden sollen. Aber dann kam alles ganz anders. Mit zehn Siegen in zehn Spielen und einem Satzverhältnis ...

Unterhaltung mit dem Tips Hauskonzert

NÖ. Musik ist heilsam und verbindet. Es ist eine der großen Möglichkeiten, Bindungen und Verbindungen mit Menschen herzustellen. Mit der Aktion „Tips Hauskonzerte“ wird den Tips-Lesern ...

Kompost anlegen leicht gemacht

ZWETTL. VP-Landesrat Martin Eichtinger: „Viele Bauhöfe sind aktuell aus Sicherheitsgründen geschlossen. Gärtner können mit dem Grünschnitt ganz einfach einen Kompost anlegen ...

Volksschule Schwarzenau zeigt auch über Distanz viel Gemeinschaft

SCHWARZENAU. „Die Schule ist sehr leer. Das Miteinander im Schulalltag, das uns als Gemeinschaft stets stärkt, fehlt. Umso mehr freut es mich, dass die Eltern gemeinsam mit ihren Kindern bei unserem ...

Alters- und Geschlechterverteilung bei Corona-Infizierten in Österreich

ÖSTERREICH. Wie es mit der Alters- und Geschlechterverteilung der Corona-Infizierten aussieht, zeigt eine Statistik des Gesundheitsministeriums (Stand 2. April 2020, 8.00 Uhr).

AMS-News: Auch in Zwettl höchste Arbeitslosenzahl

BEZIRK ZWETTL. Die von der Coronavirus-Pandemie ausgelöste Entwicklung hat massive Auswirkungen auf den niederösterreichischen Arbeitsmarkt: erstmals seit drei Jahren ist die Zahl der arbeitslosen ...

Einberufung zum Bundesheer unter Sicherheits- und Hygienevorkehrungen

NÖ/OÖ. Am 1. April sind rund 440 junge Oberösterreicher ihrer staatsbürgerlichen Pflicht nachgekommen. In Hörsching, Wels, Salzburg, Villach, Allentsteig sowie Melk rückten ...