Volleyball Schülerliga – Gymnasium Zwettl ist Bezirksmeister, Waldviertelmeister und „Beinahe-Landesmeister“

Hits: 92
Eva Leutgeb Eva Leutgeb, Tips Redaktion, 06.04.2020 07:00 Uhr

ZWETTL. Eigentlich hätte Ende März in Zwettl das Schülerliga-Landesfinale stattfinden sollen. Aber dann kam alles ganz anders. Mit zehn Siegen in zehn Spielen und einem Satzverhältnis von 20:0 holten die Schülerliga-Volleyballerinnen des Zwettler Gymnasiums auch heuer wieder überlegen den Bezirksmeistertitel. Die Plätze 2 und 3 gingen an die SMS Zwettl und die NMS Groß Gerungs.

Auch im Waldviertelfinale in der Zwettler Stadthalle gaben sich die von Karina Lugauer betreuten Mädchen keine Blöße, gewannen beide Gruppenspiele, das Kreuzspiel und das Finale klar und qualifizierten sich somit für die Zwischenrunde der Landesmeisterschaft. Dort konnte mit Siegen gegen die SMS Böheimkirchen und die SMS Scheibbs das Minimalziel für die heurige Saison, die Qualifikation für das Landesfinale, das Ende März in Zwettl ausgetragen werden sollte, erreicht werden.

Knapp das Rennen verfehlt

Davor ging es aber noch nach St. Pölten, wo die Qualifikation für das obere beziehungsweise untere Playoff der Landesmeisterschaft auf dem Programm stand. Zumindest zwei Siege sollten dort gelingen, um weiter im Rennen um den Landesmeistertitel zu bleiben. Doch daran scheiterte das Team denkbar knapp. Zwar konnte die SMS Laa mit 2:0 besiegt werden, in den Spielen gegen das Privatgymnasium Mary Ward St. Pölten und die NMS Purgstall setzte es jedoch jeweils eine 1:2-Niederlage.

Schülerliga-Saison vorzeitig beendet

Was zu diesem Zeitpunkt noch keiner ahnen konnte, war, dass es zur Landesmeisterschaft gar nicht mehr kommen sollte. Aufgrund der Corona-bedingten Schulschließung vor Ostern musste das Finalturnier leider abgesagt und die Schülerliga-Saison vorzeitig für beendet erklärt werden.

Nächste Chance im nächsten Jahr

Der schlussendlich fünfte Platz für das Schülerliga-Team des Gymnasiums ist zwar ein toller Erfolg, sieht man sich die Ergebnisse vom letzten Turnier noch einmal an, jedoch etwas bitter. Ein Sieg gegen das Mary Ward-Gymnasium hätte nämlich sogar zum Turniersieg und damit zum geteilten Landesmeistertitel reichen können. Nichtsdestotrotz haben die Mädchen wieder einmal gezeigt, dass sie mit den besten Teams Niederösterreichs mithalten können. Und die nächste Chance gibt es schon im kommenden Jahr.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Umfahrung Großglobnitz-Kleinpoppen

ZWETTL. Eine mündliche Verhandlung ist über die Umweltverträglichkeitsprüfung der Umfahrung Großglobnitz-Kleinpoppen geplant. „Die Umfahrung Großglobnitz-Kleinpoppen zielt ...

Nationalrat Silvan begrüßt Ankündigung von Steuersenkung auf grünen Bahnstrom

WALDVIERTEL. Öffentlicher Verkehr im Wald-und Weinviertel: Nationalratsabgeordneter Rudolf Silvan (SPÖ) begrüßt die gestrige Ankündigung von Infrastrukturministerin Gewessler, ...

SPÖ-Bezirksvorsitzender Kraus fordert Unterstützung für Selbstständige, die zur Corona-Risikogruppe gehören

BEZIRK ZWETTL. „Genau wie ArbeitnehmerInnen müssen auch Selbstständige, für die das Corona-Virus eine besondere Gefahr darstellt, als Risikogruppe anerkannt werden und einen erhöhten ...

Goldener Apfel der Kastner-Gruppe als Dank an Sonja Zwazl

ZWETTL. Christof Kastner überreichte Sonja Zwazl nach dem Wirtschaftsparlament der WKNÖ den Goldenen Apfel der KASTNER Gruppe. Er bedankte sich auch im Namen seines Vaters Peter Kastner, den ...

Dietmar Hipp als Obmann der Bezirksbauernkammer Zwettl wieder gewählt

BEZIRK ZWETTL/ECHSENBACH. Die konstituierende Vollversammlung der Bezirksbauernkammer Zwettl fand Mitte Mai im Gasthaus Klang in Echsenbach statt. Der amtierende Obmann Dietmar Hipp wurde dabei unter dem ...

Hunderte Schweinchen im Dorfmuseum Roiten

ROITEN. Das Dorfmuseum Roiten ist flexibel und passt sich den Gegebenheiten mit einer Sonderausstellung an. Heuer steht nicht die Kunst im Mittelpunkt, sondern die Sammlerleidenschaft.

Spendenscheck für das Hilfswerk Zwettl

JAGENBACH. Anlässlich des internationalen „Tag der Pflege“ überreichte der Obmann des NÖAAB (Niederösterreichische Arbeitnehmerinnen- und Arbeitnehmerbund) Jagenbach Christoph Prinz ...

Versuchter gewerbsmäßiger Betrug

NÖ. Seit geraumer Zeit erhalten zahlreiche Personen in ganz Niederösterreich Anrufe mit einer am Display sichtbaren und vorgetäuschten Telefonnummer (059133300), wobei sich die Anrufer als ...