Wirtschaftsbund Zwettl stellte Kandidaten für Gemeindewahl vor

Hits: 63
Eva Leutgeb Eva Leutgeb, Tips Redaktion, 14.01.2020 18:38 Uhr

ZWETTL. Bei einem Businessfrühstück in der Wirtschaftskammer Zwettl stellte der Wirtschaftsbund seine zehn Kandidaten für die bevorstehende Gemeindewahl vor. Gastgeberin Anne Blauensteiner begrüßte zahlreiche Unternehmer und leitete die Gesprächsrunde mit dem Spitzenkandidaten und derzeitigen Bürgermeister Landtagsabgeordneten Franz Mold.

„Lieber Franz, du hast für die Anliegen unserer Betriebe immer ein offenes Ohr und helfende Hände. Daher ist es uns wichtig, mit dir auch weiterhin deine Arbeit für die Gemeinde erfolgreich fortzuführen. Du hast daher unsere volle Unterstützung!“ so Wirtschaftsbund-Bezirksgruppenobfrau Anne Blauensteiner.

Thema deomografische Entwicklung

In seinem Impulsreferat „Zwettl – ein starker Wirtschaftsstandort“ zeigte Regionalentwickler Josef Wallenberger mit umfassenden Daten und Fakten wichtige Entwicklungen des Waldviertels auf. Im Mittelpunkt stand dabei der demografische Wandel und dessen Auswirkungen auf den Wirtschaftsstandort. Wallenberger betonte, dass bereits mehr Menschen ins Waldviertel ziehen als abwandern. Durch die vielen Pensionierungen der Babyboomer-Generation und die negative Geburtenbilanz fehlen dem Waldviertel bis 2029 aber über 16.000 Arbeitskräfte. Mit der Folge, dass der Wettbewerb um Arbeitskräfte weiter steigen wird und sich die Unternehmer an die starke Zielgruppe der „neuen Alten“ anpassen werden müssen. Zwettl ist aufgrund seiner zentralen Lage und wirtschaftlichen Stärke aber nach wie vor Impulsgeber für das gesamte Waldviertel.

Innenstadt, Wohn- und Arbeitsort im Fokus

„Es ist meine Vision, Zwettl als das Zentrum des Waldviertels in den Köpfen der Menschen zu etablieren“, so Franz Mold im Gespräch mit Anne Blauensteiner. „Dafür müssen wir in der nächsten Gemeinderatsperiode die Weichen stellen. Mein Ziel ist, dass möglichst viele junge Menschen und Familien hier ihren Wohn- und Arbeitsort finden.“ Auch eine positive Entwicklung der Innenstadt ist ihm ein wichtiges Anliegen. „Deshalb unterstützen wir auch innovative Geschäftsideen und tun alles, um neue Betriebe in die Innenstadt zu bringen“, so Mold weiter. Zum Abschluss betonte der Bürgermeister: „Die Wirtschaft inklusive der Landwirtschaft ist die Lebensgrundlage für uns alle.“

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Herz-Kreislauf-Zentrum bietet Chance zur Ausbildung Servierer

GROSS GERUNGS. Das Rehabilitationszentrum in Groß Gerungs ist ein Haus mit Hotel-Charakter und das größte Herz-Kreislauf-Zentrum in Österreich. Mehr als 230 qualifizierte Mitarbeiter ...

Maskenball in Großglobnitz

GROSSGLOBNITZ. Der Junge Kultur- und Theaterverein Großglobnitz lädt recht herzlich zum 43. Maskenball am Samstag, dem 1. Februar 2020, um 20 Uhr ins Gasthaus Widhalm in Großglobnitz ein. ...

Österreichische Gesundheitskasse: „Rauchfrei in fünf Wochen“

ZWETTL. Rauchen schadet der Gesundheit, verkürzt die Lebensdauer und kostet noch dazu viel Geld. Tatkräftige Hilfe zur Entwöhnung bietet die Österreichische Gesundheitskasse (ÖGK) ...

PKW-Unfall bei Merzenstein: 62-Jähriger schwer verletzt

MERZENSTEIN. Ein 62-Jähriger aus dem Bezirk Zwettl lenkte am 23. Jänner 2020, gegen 10.30 Uhr, einen Pkw auf der LB 38 im Gemeindegebiet von Zwettl, aus Richtung Merzenstein kommend in Fahrtrichtung ...

Jahresrückblick mit Dienstjubiläen der Gemeindemitarbeiter

ZWETTL. Bürgermeister Landtagsabgeordneter Franz Mold (ÖVP) lud alle Gemeindebediensteten zur Jahresrückblickfeier in den Waldlandhof nach Oberwaltenreith ein.

Demonstration „Für ein lebenswertes Waldviertel“

SCHWARZENAU. Die  überparteiliche Plattform für ein lebenswertes Waldviertel startete mit einer spektakulären Aktion in's neue Jahr: in Kooperation mit dem Verkehrsforum Waldviertel ...

Rainbows unterstützt Kinder und Jugendliche im Umgang mit der Trennung der Eltern

BEZIRK ZWETTL. Ab März 2020 startet eine Gruppe für Kinder zwischen vier und zwölf Jahren, deren Eltern sich getrennt haben. Rainbows unterstützt Kinder in Kleingruppen nach einem bewährten ...

Caritas sucht Freiwillige für Sozialmärkte

ZWETTL. Mehr als 800 Freiwillige waren im Vorjahr in der Caritas der Diözese St. Pölten regelmäßig im Einsatz und unterstützen die hauptamtlichen Mitarbeiter in den verschiedensten ...