SPÖ- Bauern fordern eine bedingungslose Unterstützung des Bauernwaldes

Hits: 106
Eva Leutgeb Eva Leutgeb, Tips Redaktion, 17.02.2020 09:06 Uhr

BEZIRK ZWETTL. „Wir brauchen planbare Werkzeuge und Hilfestellung für die Landwirte“ meint Franz Schöller Spitzenkandidat der SPÖ-Bauern im Bezirk Zwettl bei den  anstehenden Landwirtschaftskammer-Wahlen. Die SPÖ-Bauern fordern daher neben Fördergerechtigkeit für regionale Produkte, der Stärkung von klein- und mittelstrukturierte Landwirtschaftsbetrieben sowie Produktionssicherheit trotz Klimawandel, einen Aktionsplan „Bäume der Zukunft“.

„Es ist unerlässlich, das eine Hilfestellung bei den Aufforstungen direkt bei den Betrieben erfolgt. Rasch und unbürokratisch hat die durch Experten abgestimmte Baumartenwahl für die Zukunft zu erfolgen“, meint Oberförster Ing. Heinrich Schwarz; Landessprecher Wald der SPÖ-Bauern und fordert dringend Sofortmaßnamen in Niederösterreich. Das bedeutet, Stärkung der botanischen und waldbaulichen Forschung in kurzfristige und mittelfristige Projekten, welche die Entwicklung der Waldstandorte detailliert erfassen.

  • Förderung und Unterstützung der Produktion von forstlichem Saatgut, welche aufwendig aber zielgerichtet Saatgut auf den Kleinstandorten erzeugt und dies auch durch Schaffung geeigneter Lagerstätten den Landwirten zur Verfügung gestellt werden
  • Förderung von Kleinforstgärten, die auf lokalen Gegebenheiten basieren und unter normalen wirtschaftlichen Bedingungen nicht lebensfähig wären, im Hinblick auf die notwendige Ressourcenhaltung von lokalen Pflanzenmaterial aber überlebenswichtig werden könnten und daher von wesentlicher strategischer Bedeutung für die gesamte Gesellschaft sind. Hier können die bäuerlichen Familienbetriebe eine große Hilfestellung geben.
  • Gratispflanzengut für die bäuerlichen Familienbetriebe die bereit sind, sich bei der Neubegründung von stabilen Mischwäldern zu beteiligen.

Überdies wird generell gefordert, dass bei der Vergabe von öffentlichen Aufträgen dem heimischen Holz Vorrang zu geben ist.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Hospiz-Hotline: Lebens-, Sterbe- und Trauerbegleitung ohne physischen Kontakt

NÖ. Die Corona-Krise verändert auch die Lebens-, Sterbe- und Trauerbegleitung. Verluste treffen in dieser Situation besonders schwer. Wo Menschen gerade eine räumliche Trennung oder einen ...

Volleyball Schülerliga – Gymnasium Zwettl ist Bezirksmeister, Waldviertelmeister und „Beinahe-Landesmeister“

ZWETTL. Eigentlich hätte Ende März in Zwettl das Schülerliga-Landesfinale stattfinden sollen. Aber dann kam alles ganz anders. Mit zehn Siegen in zehn Spielen und einem Satzverhältnis ...

Unterhaltung mit dem Tips Hauskonzert

NÖ. Musik ist heilsam und verbindet. Es ist eine der großen Möglichkeiten, Bindungen und Verbindungen mit Menschen herzustellen. Mit der Aktion „Tips Hauskonzerte“ wird den Tips-Lesern ...

Kompost anlegen leicht gemacht

ZWETTL. VP-Landesrat Martin Eichtinger: „Viele Bauhöfe sind aktuell aus Sicherheitsgründen geschlossen. Gärtner können mit dem Grünschnitt ganz einfach einen Kompost anlegen ...

Volksschule Schwarzenau zeigt auch über Distanz viel Gemeinschaft

SCHWARZENAU. „Die Schule ist sehr leer. Das Miteinander im Schulalltag, das uns als Gemeinschaft stets stärkt, fehlt. Umso mehr freut es mich, dass die Eltern gemeinsam mit ihren Kindern bei unserem ...

Alters- und Geschlechterverteilung bei Corona-Infizierten in Österreich

ÖSTERREICH. Wie es mit der Alters- und Geschlechterverteilung der Corona-Infizierten aussieht, zeigt eine Statistik des Gesundheitsministeriums (Stand 2. April 2020, 8.00 Uhr).

AMS-News: Auch in Zwettl höchste Arbeitslosenzahl

BEZIRK ZWETTL. Die von der Coronavirus-Pandemie ausgelöste Entwicklung hat massive Auswirkungen auf den niederösterreichischen Arbeitsmarkt: erstmals seit drei Jahren ist die Zahl der arbeitslosen ...

Einberufung zum Bundesheer unter Sicherheits- und Hygienevorkehrungen

NÖ/OÖ. Am 1. April sind rund 440 junge Oberösterreicher ihrer staatsbürgerlichen Pflicht nachgekommen. In Hörsching, Wels, Salzburg, Villach, Allentsteig sowie Melk rückten ...