Alpenwestern in Arbesbach: Die Siebtelbauern

Hits: 109
Mag. Claudia Greindl Tips Redaktion Mag. Claudia Greindl, 03.03.2022 18:30 Uhr

ARBESBACH. Kann das gutgehen, wenn ein Knecht plötzlich zum Bauern aufsteigt? Diese Frage beantwortet der Alpenwestern „Die Siebtelbauern“, den die Theaterbühne Arbesbach ab Samstag, 5. März, auf die Bühne in der Schönfeldhalle bringt.

Ein Dorf in den 1930er Jahren, die Knechte und Dirnen des Hillingerhofs erben vom ermordeten Bauern die gesamte Landwirtschaft. Doch kann das gut gehen, wenn plötzlich ein Knecht zum Bauern aufsteigt? So denken zumindest die restlichen Dorfbewohner, denen der schlagartige gesellschaftliche Aufstieg ihrer Untertanen gar nicht passt. Die Bauern des Dorfes machen ihnen das Leben schwer und schrecken auch vor einem Mord nicht zurück, um die Standesunterschiede wiederherzustellen. Noch dazu kommt die mysteriöse Geschichte der Mörderin des Hillingers. Warum hat sie den Bauern ermordet und was hat das Ganze mit den Geschehnissen im Dorf vor 25 Jahren zu tun?

25-köpfiges Schauspielerteam

Das Schicksal der sieben Knechte und Dirnen des Hillingerhofs stammt ursprünglich aus der Feder vom bekannten Oscar-Preisträger Stefan Ruzowitzky, welcher die Geschichte 1998 im Mühlviertel verfilmte. Die Theaterbühne Arbesbach bringt die Bühnenfassung von Stefan Hellbert in die Schönfeldhalle. Ein über 25-köpfiges Schauspielerteam sowie ein aufwendiges Bühnenbild wird das Publikum in das mühsame und arbeitsintensive Bauernleben der 1930er Jahre bringen. Der Alpenwestern zeigt eine Welt in den stark geordneten Strukturen herrschen, in der die Jungen um Freiheit, Liebe und um die Akzeptanz den Alten gegenüber kämpfen.  

Kartenvorverkauf unter oeticket.at oder bei allen Raiffeisenbanken

Premiere: 5. März 2022, 19.30 Uhr

Weitere Informationen sowie die geltenden Corona-Regelungen unter: www.theaterbuehne.at oder auf Facebook unter Theaterbühne Arbesbach.

Kommentar verfassen



Ein humorvoller Streifzug durch die Liebesliteratur

WALDHAUSEN. Maria Köstlinger und Juergen Maurer sind am 1. Juli zu Gast beim Kulturverein Waldhausen und werfen einen humorvoll-satirischen Blick auf die Liebe und alles, was damit einher geht.

Gemeinsam Radl´n in der Region SternGartl/Gusental

OTTENSCHLAG. Am 18. Mai sind alle rüstigen Senioren eingeladen um kräftig in die Pedale zu treten. Der Seniorenbund Reichenau-Haibach-Ottenschlag richtet gemeinsam mit dem Bezirk Urfahr unter Obmann ...

Ungewolltes Geschenk zum 120. Geburtstag der Raiffeisenbank Kirchberg

KIRCHBERG. Genau 120 Jahre ist es her, seit die Raiffeisenbank Kirchberg gegründet wurde. Kurz vor dem Jubiläum wurden Kundschaften und Mitinhaber-Vertreter informiert, dass die Filiale im Sommer 2023 ...

Ein Konzert von der langsamen Zeit in Waldhausen

WALDHAUSEN. Vier Wochen Stillstand sind vorbei und es dürfen wieder Konzerte stattfinden. Das Bläserensemble „Federspiel“ gibt daher am 18. Dezember ein Konzert in Waldhausen und übt sich in musikalischer ...

Diese coolen Warnwesten ziehen Kinder gerne an

KIRCHBERG. Weil die gelben Standard-Warnwesten von ihren Mädchen nicht gerne getragen werden, wurde eine Mama aus Kirchberg kreativ. Das Ergebnis: leuchtend bunte Westen mit reflektierenden Motiven, die ...

Bier und Weißwürste am Oktoberfest

KIRCHSCHLAG. Das Junge Wirtschaft-Oktoberfest beim Maurerwirt in Kirchschlag bot den optimalen Rahmen sich zu vernetzen und kennenzulernen.

Johannes Enzenhofer: „Erfahrung ist etwas ganz Wichtiges bei unserer Arbeit“

URFAHR-UMGEBUNG. Die Unwetter von letzter Woche haben die Gemeinden – mit Sturm und Hagel – schwer getroffen. Bezirks-Feuerwehrkommandant Johannes Enzenhofer zu einem herausfordernden Einsatz.

Verkehrsregler wurden ausgebildet

KIRCHSCHLAG. Unter Einhaltung der COVID 19 Bestimmungen wurde vom Bezirks-Feuerwehrkommando Urfahr Umgebung ein Verkehrsregler-Lehrgang in Kirchschlag abgehalten.