Projektmarathon: „A neues Marterl im Schulgarterl“

Hits: 69
Eva Leutgeb Eva Leutgeb, Tips Redaktion, 17.09.2020 07:00 Uhr

JAHRINGS. Unter dem Motto „A neues Materl im Schulgarterl!“ nahm die Landjugend Jahrings bereits zum fünften Mal erfolgreich am Projektmarathon der Landjugend Niederösterreich teil.

Die Jugendlichen zeigten beim Projektmarathon der Landjugend, was in ihnen steckt. In nur 42 Stunden stampften die Jahringser ein komplett neues Marterl inklusive verputzter Fassade und einem Dach mit Lärchenschindel-Abdeckung aus dem Erdboden. Weiters bestand ihre Aufgabe darin, die Statue des Heiligen Leonhard neu zu streichen und den bestehenden Zaun an das Marterl anzupassen. Als Zusatzaufgabe mussten sie noch den Bau von drei „Das isst Österreich“- Aufstellern bewältigen, welche bei den Nahversorgern in und um Jahrings aufgestellt wurden. Weil die Landjugend trotz knapper Zeit mit diesen Aufgaben noch nicht ganz ausgelastet war, entschied sie sich kurzerhand, noch einen bunten Zaun für den Eingangsbereich der Volksschule zu zaubern.

Präsentation via Live Chat

Sie sägten, hobelten, strichen, schraubten und meisterten alle ihnen gestellten Aufgaben mit Bravour. Das Projekt wurde aufgrund der aktuellen Corona- Situation in kleinem Rahmen in Anwesenheit von Bürgermeister Franz Mold (ÖVP), Ortsvorsteher Ernst Müllner, Direktorin Beate Hirl und Viertelsreferent Dominik Kammerer präsentiert. Die Bevölkerung konnte der Präsentation via Facebook Live Chat folgen. Das Projekt wurde sehr gut angenommen und die Landjugend konnte sich über großes Lob freuen. Die Landjugend freut sich bereits auf das nächste Mal!

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Volkshilfe Bezirk Zwettl: Vorstand bei Hauptversammlung neu gewählt

BEZIRK ZWETTL. Bei der Hauptversammlung der Volkshilfe Bezirksverein Zwettl wählten die Delegierten einstimmig den Vorstand für die kommende Funktionsperiode von fünf Jahren. Vorsitzender ...

Grafenschlager Tierheim: Paten für Walliser Schwarznasenschafe gesucht

GRAFENSCHLAG/WIELANDS. „Sissi“ und „Zita“ durften auf dem Assisi-Hof in Grafenschlag einziehen. Die beiden Walliser Schwarznasenschafe wurden vom Österreichischen Tierschutzverein aus schlechter ...

Fit am Smartphone – auch im Alter

BEZIRK ZWETTL. Das Waldviertler Kernland hat schon Anfang 2019 ein Digitalisierungsprojekt für Personen über 60 gestartet. Was für viele zu Beginn eine Spielerei war, ist angesichts der ...

Voting für Alexander Bichl als „Sportler mit Herz“

ZWETTL. Bereits zum achten Mal zeichnen die Österreichischen Lotterien, in Zusammenarbeit mit Sports Media Austria und der Österreichischen Sporthilfe, den „Sportler mit Herz“ aus. Aus Niederösterreicher ...

Hauptversammlung des Sonderkulturen-Vereins bei Waldland

OBERWALTENREITH. Die diesjährige Hauptversammlung des Waldviertler Sonderkulturenvereins fand am Waldlandhof statt. Abgehalten wurde die Sitzung mit den diesjährig notwendigen Maßnahmen ...

Starker Volleyball-Auftakt der U16 Nachwuchsmannschaft

ARBESBACH/ZWETTL. „Was die Großen können, das können wir auch“, so könnte das Motto der U16-Volleyballer lauten. Motiviert vom Sieg der Bundesligamannschaft gegen Aich/Dob lieferte ...

Volleyball-Erfolg: Vier Spiele in acht Tagen

ARBESBACH. Eine sehr anstrengende Woche mit einigen Matches liegt hinter den Nordmännern der Union Raiffeisen Waldviertel Volleyball. Erfolgreich endeten das MEVZA-Spiel gegen Aich/Dob und mit dem ...

Übervolle Schulbusse als tickende Zeitbomben

BEZIRK ZWETTL. In Zwettl und vielen anderen Gemeinden in NÖ sorgt das allmorgendliche Ringen um einen Sitzplatz in den Schulbussen für Aufregung. In Zeiten der Corona-Pandemie wird dieser Umstand ...