ÖBB Rahmenplan beschlossen – 17,5 Milliarden Euro für den Bahnverkehr

Hits: 415
V.l.: Martin Litschauer, Leonore Gewessler, Martina Diesner-Wais, Lukas Brandweiner; Foto: W. Vogl
Eva Leutgeb, Leserartikel, 22.11.2020 09:47 Uhr

WALDVIERTEL. „Mit einer Aufstockung um 3,6 Milliarden Euro gegenüber dem ursprünglichen Ansatz im Rahmenplan wird die Bahn in Österreich zukunftsfit gemacht“, erklärte Verkehrsministerin Leonore Gewessler (Die Grünen) in ihrem Statement während der Nationalratssitzung.

Konkret stehen für den Bahnverkehr in den Jahren 2021 bis 2026 mehr als 17,5 Milliarden Euro zur Verfügung. Dadurch kann der Ausbau vorangetrieben, der Schienenverkehr attraktiver gestaltet und die Konjunktur gestärkt werden, unterstreichen die Waldviertler Abgeordneten Lukas Brandweiner (ÖVP), Martina Diesner-Wais (ÖVP) und Martin Litschauer (GRÜNE) unisono am Rande der Budgetberatungen in Nationalrat. „Gerade die Franz-Josefs-Bahn ist als wichtige Verkehrsader des Waldviertels nicht wegzudenken. Der geplante zweigleisige Ausbau Absdorf-Hippersdorf bis Sigmundsherberg und die Direktanbindung an die Bezirkshauptstadt Horn bringt deutliche Verbesserungen für alle Bahnfahrer und sind wichtige Impulse für unsere Heimatregion“, sind sich die Mandatare sicher.

Nachtzug nach Schwarzenau

„Mit den geplanten Projekten wird ebenfalls die Verlagerung des Verkehrs auf die Schiene forciert und die Regionalbahnen gestärkt. Für die Franz-Josefs-Bahn wollen wir weiter für Verbesserungen arbeiten, beispielsweise die Begradigung der bestehenden Strecke“, erklärt Abgeordnete Diesner-Wais und ihr Koalitionskollege Litschauer meint weiter: „Der neue Nachtzug nach Schwarzenau und die kommenden Fahrzeitverkürzungen werden die Franz-Josef-Bahn attraktiver machen. Das ist ein wichtiger Beitrag, dass die Bahn als Rückgrat des Öffentlichen Verkehrs zum Einsatz kommen kann.“ Als Mitglied im Verkehrsausschuss freut sich Brandweiner, dass sich der gemeinsame Einsatz bezahlt macht und betont: „Wir werden auch in Zukunft gemeinsam an einem Strang ziehen und mit der zuständigen Ministerin Leonore Gewessler und unserem VP-Verkehrslandesrat Ludwig Schleritzko für den Ausbau unserer Verkehrsinfrastruktur im Waldviertel arbeiten“, so der Abgeordnete Brandweiner abschließend.

Kommentare

  1. Daniel B
    Daniel B24.11.2020 19:12 Uhr

    Nachtzug? - Wiso sollte es einen Nachtzug nur bis Schwarzenau geben? Ich denke eher über bis nach Gmünd nach. Es sollte auch mehr Spriter Züge geben mit folgenden Ablauf: • Gmünd • Vitis • Schwarzenau • Göpfritz • Siegmundsherberg • Eggenburg • Absdorf Wien

Kommentar verfassen



Johannes Enzenhofer: „Erfahrung ist etwas ganz Wichtiges bei unserer Arbeit“

URFAHR-UMGEBUNG. Die Unwetter von letzter Woche haben die Gemeinden – mit Sturm und Hagel – schwer getroffen. Bezirks-Feuerwehrkommandant Johannes Enzenhofer zu einem herausfordernden Einsatz.

Verkehrsregler wurden ausgebildet

KIRCHSCHLAG. Unter Einhaltung der COVID 19 Bestimmungen wurde vom Bezirks-Feuerwehrkommando Urfahr Umgebung ein Verkehrsregler-Lehrgang in Kirchschlag abgehalten.

Toni heißt ist das Zwettler Neujahrsbaby

ZWETTL. Toni Seier ist das erste Baby, das im Jahr 2021 im Landesklinikum Zwettl zur Welt kam. Der gesunde Bub ist 50 Zentimeter groß, wiegt 3.300 Gramm und wurde am 1. Jänner 2021 um 00:17 ...

Waldviertler Regionalverbandsobmann Brandweiner im Gespräch mit Bundesministerin Köstinger

WALDVIERTEL. Der frischgebackene Waldviertler Regionalverbandsobmann, VP-Abgeordneter zum Nationalrat Lukas Brandweiner, traf sich in seiner neuen Funktion zum ersten Arbeitsgespräch mit Bundesministerin ...

Kastner unterstützt Projekt gegen Gewalt an Frauen

ZWETTL. Unter dem Motto „We are stronger together“ setzen die Frauenberatung Waldviertel und das Bundeskanzleramt Maßnahmen gegen Gewalt an Frauen. KASTNER unterstützt diese Initiative und ...

Ausbau der Bahn statt Waldviertelautobahn - Naturschutzbund NÖ begrüßt Plan des Landes NÖ

WALDVIERTEL. Der Naturschutzbund NÖ befürwortet die Entscheidung des Landes Niederösterreich, die Waldviertelautobahn nicht zu bauen und stattdessen in die Erweiterung der öffentlichen ...

Ende der geplanten Waldviertelautobahn

WALDVIERTEL. Das Projekt Waldviertelautobahn wurde von Klimaschutzministerin Leonore Gewessler zu Grabe getragen und eine Öffi-Offensive für das Waldviertel verkündet. Grüne Landessprecherin ...

Gmünder Unternehmer spendet an Kidsnest

ZWETTL/ GMÜND. Das Waldviertler Unternehmen „Babybär Kollektion“ mit Inhaber Sascha Hofmann hat sich in diesem besonders schwierigen Jahr mit einer Unterstützung von 250 Euro für ...