Drei "Sieger" bei 14. Classic Trophy am Sonntagberg

  • Bilder: 45
  • Erstellt von: Karin Novak
  • Datum: 02.05.2018
Teilen:

INFO:

SONNTAGBERG. Bei  Kaiserwetter ging die bereits 14. Classic Trophy des ÖAMTC Zweigstelle Amstetten am Sonntagberg über die Bühne. Bis auf wenige Tropfen Motoröl, die die Freiwillige Feuerwehr Rosenau gelegentlich auftrocknen musste, verlief das Gleichmäßigkeitsrennen  ohne nennenswerte Zwischenfälle, was nicht zuletzt auf die professionelle Organisation zurückzuführen ist. 

Von 173  Nennungen, darunter zehn Damen, starteten 150 Teilnehmer (Ursache für die Ausfälle waren zum Glück keine Unfälle, sondern nur technische Probleme) in den zweiten Durchgang. Diesen moderierte in gewohnt brillanter  Manier Karl Dunkl, der mit seinem Fachwissen die Zaungäste mit Informationen zu Fahrzeug und Fahrer unterhielt. Dass Alter tatsächlich eine Geisteshaltung ist, bewies vor allem der Schweizer Ivar Sauter. Die 83 Jahre konnte man ihm in seiner Motorradkluft nicht ansehen. Respektabel auch seine Platzierung: Mit einer Zeitdifferenz von 0,73 Sekunden fuhr er auf den gesamt 28. Platz. Wie gefühlvoll die Fahrer unterwegs waren, – es durften weder Zeitmessgeräte verwendet noch gezielt angehalten werden – beweisen die Ergebnisse. Gleich drei Fahrer teilen sich den ersten Platz mit nur unglaublichen 0,02 Sekunden Zeitdifferenz: Erwin Lux mit seinem Lancia und die beiden  Motorradfahrer  Erich Ertlthalner und Franz Gaisbauer. Die gesamten Ergebnisliste findet sich auf www.oeamtc-zv-amstetten.at.

weitere Bildergalerien