Samstag 13. April 2024
KW 15


Weitere Angebote

Sociale Medien

Kontakt

Sieg für Stephan Rabitsch beim GP Niederösterreich 2019

Tips Logo Leserartikel Robert Riedlbauer, 27.07.2019 19:38

Die Österreichische Radbundesliga wurde heute mit dem Grand Prix Niederösterreich fortgesetzt. Auf dem 150 Kilometer langen Rennen in Wieselburg präsentierte sich der Führende in der Radbundesliga in Topform: Stephan Rabitsch war auf dem 25 Kilometer langen Rundkurs, der sechsmal zu absolvieren war, nicht zu schlagen.

Stephan Rabitsch siegte heute beim Rad-Bundesligarennen in Wieselburg
Stephan Rabitsch siegte heute beim Rad-Bundesligarennen in Wieselburg

Der Steirer im Felbermayr-Dress konnte sich kurz vor dem Ziel von seinen Kontrahenten absetzen und das Rennen mit 5 Sekunden Vorsprung vor Maximilian Kuen (Team Vorarlberg Santic) für sich entscheiden. „Dieser Sieg war ganz wichtig für unser Team und ein Riesenschritt in der Gesamtwertung der Radbundesliga. Nach der schweren Österreich-Rundfahrt war es wichtig, rasch zu regenerieren. Jetzt freuen wir uns auf das Innenstadtkriterium in Wels“, so Stephan Rabitsch. In der Messestadt werden die Welser Radprofis unter anderem gegen Superstar Vincenzo Nibali antreten, der heute die vorletzte Etappe der Tour de France vor tausenden begeisterten Zuschauern solo gewinnen konnte.

Auf dem neuen attraktiven Kurs mit einer kurzen 23 Prozent Steigung wurde von Beginn weg voll aufs Tempo gedrückt. Nach 30 Kilometern setzte sich eine neunköpfige Spitzengruppe mit dem Welsern Daniel Lehner und Stephan Rabitsch vom Peloton ab, der Vorsprung betrug zwischenzeitlich fast eineinhalb Minuten. Die Vorentscheidung fiel in der vorletzten Runde, als das Quartett Stephan Rabitsch, Colin Stüssi, Maximilian Kuen (beide Vorarlberg Santic) und Lukas Schlemmer (Maloja Pushbikers) ihre Mitstreiter abschüttelten. Im Finale hatte Rabitsch dann die größten Reserven und siegte nach 3:36:09 Stunden (Schnitt 41,6 km/h). Nur Maximilian Kuen konnte ihm folgen und erreichte mit 5 Sekunden Rückstand die Ziellinie, der Dritte Lukas Schlemmer hatte bereits 49 Sekunden Rückstand. Mit Matthias Krizek als 8. erreichte ein weiterer Felbermayr-Fahrer einen Top 10-Platzierung. Rabitsch tritt mit dem heutigen Erfolg die Nachfolge seines Ex-Teamkollegen Riccardo Zoidl an, der die letzten 2 Jahre in Niederösterreich gewann und in die World Tour gewechselt ist. In der Radbundesliga führt Rabitsch nach 7 von 9 Rennen mit 947 Punkten deutlich. Alle Ergebnisse auf www.computerauswertung.at

Kommentare sind nur für eingeloggte User verfügbar.

Jetzt anmelden


43. FIT mach MIT Pramhas Edmund - Gedächtnislauf

43. FIT mach MIT Pramhas Edmund - Gedächtnislauf

Sei dabei und lauf dich fit! Tee und Kuchen stärken dich auf Tritt und Schritt!

Tips - total regional Claudia Gscheider
Mit dem Baby im Freibad

Mit dem Baby im Freibad

KIRCHDORF AN DER KREMS. Eltern freuen sich darauf, den Sommer mit ihrem Baby plantschend zu genießen. Doch es gilt, einige wichtige Regeln ...

Tips - total regional Susanne Winter, MA
Ohne Folgen die Sonne genießen photo_library

Ohne Folgen die Sonne genießen

Rot werden darf man gerne aufgrund eines Kompliments, nicht aber, weil man zu lange in der Sonne war. Um den Strandurlaub und vor allem die Tage ...

Tips - total regional Nora Heindl
Sportlich durch den Sommer photo_library

Sportlich durch den Sommer

Sport ist Mord, erst recht bei heißen Temperaturen? Überhaupt nicht, solange man mit Hausverstand an die Sache herangeht und eine ...

Tips - total regional Nora Heindl
Kampfzone Knie: Mit ganzjährigem Training Fußballverletzungen vorbeugen

Kampfzone Knie: Mit ganzjährigem Training Fußballverletzungen vorbeugen

KIRCHDORF AN DER KREMS. 50.000 Verletzungen fordert der Fußballsport in Österreich jährlich. Wenn die Fußballsaison ...

Tips - total regional Susanne Winter, MA
Vorsicht bei Arbeit und Freizeit in der Sonne: Tipps für guten UV-Schutz

Vorsicht bei Arbeit und Freizeit in der Sonne: Tipps für guten UV-Schutz

OÖ. Sowohl beim Arbeiten als auch in der Freizeit ist richtiger Sonnenschutz wichtig, denn die Sonnenstrahlen können rasch zur Gefahr ...

Tips - total regional Nora Heindl