Blau-Weiß Linz startet gut in die Saison

Juliane von Hopfgarten, Leserartikel, 04.09.2021 20:20 Uhr

FC Blau-Weiß Linz, den Zweitligisten, haben nach dem Meistertitel im Sommer sieben Leistungsträger verlassen. Die Mannschaft bekam mit zehn Neuzugängen und dem Trainer Gerald S. ein neues Gesicht verpasst – und die Blau-Weißen sind dennoch ähnlich stark. Die Linzer haben nach dem 1:1 gegen die Mannschaft St. Pölten sieben Punkte nach drei Runden.    

Der Sportchef Tino W. erklärt, dass sie im sportlichen Bereich einen Plan haben, den sie, verglichen mit dem Vorsaison, beibehalten haben. Sie haben diesen Spirit bereits verinnerlicht. Vieles hat er richtig gemacht, da er für die intensive Spielweise die richtigen Spielertypen verpflichtete. Der große Hoffnungsträger Raphael D. fehlt hierbei noch. Das Spiel hätten sie mit ihm vermutlich bereits in der ersten Hälfte entschieden. Er war ebenfalls an Haris T. von dem Tabellenführer Lustenau dran gewesen. Eine sechsstellige Ablösesumme wäre für den 27-Jährigen mit schon sechs erzielten Toren fällig gewesen – doch dann ergab sich der preiswerte Dwamena. Tino W. sagt, dass in dieser Liga seine Qualität kaum zu finden sei.

 

Bei Vorwärts Steyr gab es auch einen Umbruch – die dritte Niederlage war in Amstetten, das 0:3. Der Klub lässt eine Diskussion um den Trainer Andreas M. nicht aufkommen. Sportchef Jürgen T. erklärte, dass sie sachlich bleiben und sehen müssten, wie sie aus dieser Situation gemeinsam herauskämen. Allerdings kursiert das Gerücht, dass die Nachfolge Daniel M. antreten könnte. Jürgen T. sucht für die Offensive offiziell eine Verstärkung. Sie müssten bei dem Spiel nach vorne nachlegen. Doch ihre Rahmenbedingungen hätten sich jedoch nicht geändert, obgleich sie schwach gestartet seien. An den Kader glaube er. Derzeit hätten sie großes Verletzungspech. Sobald sie vollzählig seien, hätten sie ausreichend Qualität.

 

Während die Fußballmannschaften aus Oberösterreich um ihren Erfolg kämpfen, feuern die Fans ihre Favoriten-Teams an und hoffen auf glorreiche Siege. Um der Spannung der Spiele noch mehr Würze zu verleihen, setzen die Fans häufig Sportwetten. Dabei wetten sie auf den Gewinn ihrer Favoriten-Mannschaft oder auch andere Teams und hoffen, dass sie mit der richtigen Wette hohe Gewinne erzielen können. Dadurch wächst die Spannung an und die Fans haben ihre Freude an dem Fußballspiel und der Sportwette.

Kommentar verfassen

Landjugend Prambachkirchen saniert Wanderbänke

Gemeinsam mit der Gemeinde beschloss die Landjugend Prambachkirchen heuer die Wanderbänke in der Gemeinde Prambachkirchen wieder in neuem Glanz erstrahlen zu lassen, damit sich die Gemeindebürger ...

UNION Aisthofen-Weinzierl - die neuen Meister sind gekürt!

In spannenden, toll organisierten Spielen wurden am 21.08. auf der Tennis-Anlage der UNION Aisthofen-Weinzierl die Vereinsmeisterinnen und -meister für die Saison 2021 gefunden - mit neuen Siegern, ...

Spätkomplikationen vermeiden: Diabetes-Kontrolltermine trotz Pandemie konsequent einhalten

BAD ISCHL/GMUNDEN/VÖCKLABRUCK. „Zucker“ tut nicht weh, doch ein dauerhaft erhöhter Blutzucker kann den Körper langfristig schwer schädigen. Menschen mit Diabetes mellitus sollten daher auch während ...

Kopfschmerzen wegen Flüssigkeitsmangel: Tipps für gesunde Durstlöscher

KIRCHDORF AN DER KREMS. Hinter Dauerkopfschmerzen kann oft ein einfacher Grund stecken: Wassermangel im Körper. Warum es wichtig ist, dass unser Körper ausreichend mit Flüssigkeit versorgt wird, weiß ...

Kilos-Weg-Camp von Mrs.Sporty: Gesundheit und Wohlfühlen im eigenen Körper

OÖ. Gruppendynamik, Coaching, wöchentliche Messungen, Ernährungsumstellung und regelmäßiges Trainieren: das sind die Säulen des neuen Kilos-Weg-Camps von Mrs.Sporty. ...

JVP lädt zur 6. Mehrnbacher Team-Olympiade

Am Samstag, 28. August, findet ab 14:00 Uhr im Gemeindestadl in Mehrnbach die Teamolympiade der Jungen ÖVP (JVP) statt. Lustige Spiele versprechen einen unterhaltsamen Nachmittag. Auch für das ...

Mediziner appellieren: Früherkennungsuntersuchungen trotz Corona wahrnehmen

KIRCHDORF AN DER KREMS. Krebserkrankungen zählen nach Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu den häufigsten Todesursachen in Österreich und die Zahl der Neuerkrankungen steigt: Rund 40.000 Menschen erhalten ...

Luzerner Kantonsparlament sieht keinen Grund für weitere «Food Waste» Massnahmen

Die Mehrheit des Kantonsparlaments hat weitere Massnahmen gegen die Vermeidung des Food Waste, dem Abfall der durch Lebensmittel generiert wird, abgelehnt. Der Vorstoss der SP, wurde damit im Parlament ...