Grand Hotel Kempinski High Tatras - Das etwas andere Wintermärchen

Motor | fahrfreude.cc Motor | fahrfreude.cc, Tips Redaktion, 29.02.2016 16:10 Uhr

Als Österreicher neigen wir ja dazu, in Sachen Winterurlaub nach dem Motto zu leben: „Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah.“ Doch manchmal muss man seine Gewohnheiten ändern, um sich von der Schönheit anderer Orte überraschen und verzaubern zu lassen. Wir waren daher sehr gespannt und voller Vorfreude als wir Anfang Februar unsere Sachen packten und Richtung Hohe Tatra im Norden der Slowakei aufbrachen. Die Hohe Tatra, zu zwei Dritteln in der Slowakei und zu einem Drittel in Polen gelegen, ist der höchste Teil der Karpaten und das bekannteste Skigebiet der Slowakei. Zugleich ist diese wunderschöne Region auch Nationalpark und Biosphärenreservat der UNESCO.

Unsere Anreise erfolgt mit einem brandneuen Jaguar XJ Luxury und führt uns über Wien nach Bratislava. Von dort etwa drei Stunden zum Grand Hotel Kempinski High Tatras.

Als wir am Ziel unserer Reise ankommen, atmen wir zunächst einmal tief die uns umgebende frische Bergluft ein und schnell fällt die während der Fahrt eingesetzte Müdigkeit wieder von uns ab. Das Grand Hotel Kempinski High Tatra befindet sich in Strbske Pleso, der am höchsten gelegene Luftkurort der Slowakei, der nach wie vor für seine optimalen Bedingungen zum Heilen von Atemwegserkrankungen bekannt ist. Diese Tatsache hat auch die Geschichte des Kempinski High Tatras stark geprägt. Ab 1953 wurde die Hotelanlage als Sanatorium genutzt, erst im Jahr 2003 begannen umfassende Umbauarbeiten, die den geschichtsträchtigen Gebäudekomplex in das heutige Luxushotel nach höchstem Kempinski-Standard verwandelt haben.

Der erste Anblick des Hotels lässt uns unweigerlich an ein verwunschenes Schloss denken. Die Lobby empfängt uns mit luxuriösem Interieur und einer dennoch sehr gemütlichen Atmosphäre mit einem knisternden Feuer im offenen Kamin. Der herzliche Empfang durch die Hoteldirektorin Kathrin Noll und ihrem Team macht die längere Anreise nun gänzlich vergessen. Gespannt beziehen wir unser Zimmer. Das Deluxe Zimmer ist geräumig und mit einem besonders schönen Bad mit Marmor und Fußbodenheizung ausgestattet. Am meisten begeistert uns der einzigartige Ausblick auf das Bergpanorama und den direkt vor dem Hotel gelegenen Tschirmer See (Strbske Pleso). Wir haben Glück, denn bei unserer Ankunft herrscht ein traumhaft sonniges Wetter. Der über den Winter zugefrorene Tschirmer See glitzert in der Sonne, ein Anblick wie aus einem Wintermärchen, Ja, wir kommen bei dieser Reise einfach nicht weg von dieser leicht verzauberten Atmosphäre dieses Ortes. Es zieht uns daher gleich wieder nach draußen, um einen Spaziergang um und auf dem unter einer dicken Eisschicht versteckten See zu machen. Der See und das Hotel befinden sich inmitten traumhafter Natur im Nationalpark Hohe Tatra. Auf halbem Weg begegnet uns eine Pferdekutsche, eine sicherlich auch sehr angenehme Möglichkeit die Gegend um den Tschirmer See zu erkunden. Eine Pferdekutschenfahrt kann direkt im Hotel Kempinski gebucht werden.

Da es zwar sonnig, aber trotzdem kalt ist, brauchen wir nach einiger Zeit dringend eine Erwärmung. Was kann die Kälte besser vertreiben, als ein Besuch im hoteleigenen Spa. Wir schlüpfen also schnell in unsere kuscheligen Bademäntel und tauchen ein in die wohlig warme Welt des Zion Spa. Im Spabereich befindet sich neben einem Aroma-Dampfbad und einem Salzbad-Caldarium eine finnische Sauna, die ihrem Namen wirklich alle Ehre macht und für begeisterte Saunagänger wie uns wirklich ein kleines Highlight ist. Herzstück des Zion Spa ist aber sicher der elegante, angenehm temperierte Pool mit den prunkvollen Leuchtern an der Decke und dem Blick auf den See. Umgeben ist der Pool von gepolsterten, weißen Liegen, auf denen man nach dem Saunabesuch oder einer der zahlreichen Wellnessbehandlungen in Ruhe entspannen kann.

Nach all diesen Eindrücken freuen wir uns auf das Abendessen im Grand Restaurant, in dessen hohen eleganten Räumen wir uns wieder ein bisschen in eine vergangene Zeit zurückversetzt fühlen. Das Menü überzeugt uns vor allem durch seine leichten, feinen Gerichte. Wir legen dabei den Schwerpunkt auf Fischgerichte und liegen damit goldrichtig. Für die passende Weinbegleitung sorgt der Sommelier des Grand Restaurant. Auch hier machen wir wieder die Erfahrung, dass einem Vieles entgeht, wenn man nichts Neues ausprobiert. Wir trinken auf Empfehlung von Matus den ersten slowakischen Sauvignon Blanc unseres Lebens und sind wirklich begeistert. Dieser Wein wird definitiv Eingang in unser Weinsortiment zu Hause finden.

Wer es übrigens besonders außergewöhnlich und romantisch haben möchte, dem bietet das Kempinksi High Tatra auch die Möglichkeit, das Dinner auf dem Aussichtsturm des Hotels einzunehmen, wo in privater Atmosphäre das Menü inklusive Rundblick auf das Bergpanorama genossen werden kann.

Dieser Winterurlaub der etwas anderen Art im Grand Hotel Kempinski High Tatras hat uns in seiner Märchenwelt den Alltag vergessen lassen und uns mit seinem ganz besonderen Charme eingefangen. Ein tolles Wintererlebnis jenseits der österreichischen Berge.

 

Grand Hotel Kempinski High Tatras

98 luxuriöse Zimmer davon 22 Suiten

Kupelna 605985 

Tschirmer See

Slowakei

 

 

Jaguar XJ Luxury

3.0 L V6 Diesel mit 300 PS

ab € 89.550,-

 

Fotos: Rudolf Kremaier

 

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen

Geheimtipp in der Bergwelt Salzburgs: Hotel Ritzenhof

Das Hotel & Spa am See Ritzenhof verwöhnt seine Gäste mit einem tollen Wellness-Angebot und feinster Gourmet-Küche. Zum zweiten Mal besuchten wir das Hotel, diesmal mit Winterpanorama ...

Romantischer Hüttenurlaub in Bad Kleinkirchheim

Eine urige Hütte in den Bergen, in der gemütlichen Stube brennt im Holzofen schon ein lustiges Feuer und auf der Terrasse dampft in einem mächtigen Holzwanne das Wasser für ein wohliges ...

Falkensteiner eröffnet Hotel in Sardinien

Ein kleines Paradies an der Südküste Sardiniens. Atemberaubend die Lage in der feinsandigen Privatbucht. Bunt schillernd begrüßt die Unterwasserwelt, inmitten des Naturschutzgebietes ...

Hotels, Ferienhäuser & Appartements an den schönsten Plätzen in Österreich

Ob Aktivhotel, Appartement oder Ferienhaus – AlpenParks® steht für Genuss und Erholung an den wohl schönsten Plätzen Österreichs! Tauchen Sie ein in die AlpenParks®- Erholungswelt ...

Hotels, Ferienhäuser & Appartements an den schönsten Plätzen in Österreich

Ob Aktivhotel, Appartement oder Ferienhaus – AlpenParks® steht für Genuss und Erholung an den wohl schönsten Plätzen Österreichs! Tauchen Sie ein in die AlpenParks®- Erholungswelt ...

Eine einzigartige Kreuzfahrt durch die Karibik

Wenn das Fernweh wieder am Herzen nagt, ist es an der Zeit auf Reisen zu gehen. Eine ausgedehnte Tour mit einem prachtvollen Schiff liegt wieder voll im Trend und lädt zu wunderschönen Zielen ...

Schönbrunn- das Abenteuer Zoo

Wien. Ein eisiger Wind zieht durch die Gärten von Schönbrunn. Das ist wohl der Grund, warum sich trotz Sonnenschein noch relativ wenig Besucher in den ältesten Tierpark der Welt verirrt ...

Berlin-Mitte Open

Zugegeben – es gibt Automobile, mit denen man angenehmer  und vor allem auch billiger nach Berlin kommt. Kein Mensch braucht einen 431 PS starken, offenen Kurvenfresser für einen Autobahntrip ...