Den Frühsommer genießen im Kvarner Palace

Motor | fahrfreude.cc Motor | fahrfreude.cc, Tips Redaktion, 08.07.2018 22:20 Uhr

Da der Sommer in diesem Jahr schon seit April Einzug bei uns hält, wollten wir nicht mehr länger darauf warten, ans Meer zu kommen. Wenn wir kurz entschlossen ein paarTage Urlaubstage im Warmen verbringen möchten, fahren wir für gewöhnlich gerne nach Istrien. Dieses Mal haben wir uns aber für die Crikvenica Riviera südöstlich von Rijeka entschieden und ein paar wunderbare erholsame Tage im altehrwürdigen Hotel Kvarner Palace verbracht.

Gleich bei der Ankunft sind wir imponiert von der Architektur des Kvarner Palace, die dem Gast die über 120 Jahre alte Geschichte des Hotels bereits auf den ersten Blick erzählt. Kaiserlich-königlich ist aber nicht nur das Design und die Einrichtung des Hotels, wirklich einzigartig ist der riesengroße blühende Hotelpark, von dem aus wir den Ausblick auf die Kvarner Bucht genießen. Wir können es kaum erwarten, am nächsten Tag den Strand an dieser Bucht zu erkunden.

Das Kvarner Palace verfügt über einen eigenen Strandbereich für seine Gäste mit Liegen, Strandbar und dem Restaurant Dario Pizza Konoba. Nach einem kurzen Spaziergang durch den Hotelpark erreicht man den Strandbereich vom Hotel aus in ein paar Minuten. Wir sind überrascht – k.u.k Ambiente findet man hier nicht. Vielmehr hat man am Beach auf modernes, maritimes Design gesetzt, das für uns ein bisschen Venice-Beach-Feeling an die kroatische Adria bringt. Easy und entspannt lässt sich hier herrlich ein wunderschöner Sommertag mit unserem Paddel-Board verbringen. Für uns der absolute Wohlfühlplatz hier in Crikvenica.

Tipp: wer neben Entspannung auch sportlich etwas für sich tun möchten, findet im Kvarner Palace eine schöne Tennisanlage mit zwei Plätzen mit Meerblick. Auch Trainerstunden sind unkompliziert über das Hotel buchbar.  

Hotelinformation: Hotel Kvarner Palace Kroatien/Kvarner

Im Stil der Belle Epoque 1895 erbaut und nach umfangreicher Renovierung 2014 in der Holleis-Hotelgruppe neu eröffnet, versetzt das Grand Hotel seine Besucher in eine andere Zeit. 114 stilvolle Zimmer und Suiten vereinen mondänen k.-u.-k.-Schick mit zeitgemäßem 4-Sterne-Komfort. Eleganter Wellnessbereich mit finnischer Sauna, Behandlungsangebot, Hallenbad und beheiztem Salzwasser-Außenpool lädt zum Entspannen ein.

Blog-Reiseartikel von MrMrsPorter.com

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen

Mit Hopi-Ho kann man den Familienurlaub genießen

BAD WALTERSDORF. Das lustige Küken Hopi-Hop ist der Liebling der Kinder in der H2O-Therme Bad Waltersdorf. Dort hat man sich von Anfang an auf Familien mit Kindern spezialisiert.

Dubai: Eine echte Waldorf Astoria Erfahrung ist garantiert

Im Waldorf Astoria auf der Palme kann man Dubai einmal von einer völlig anderen Seite erleben: Perfekter weißer Strand mit ganz viel Inselfeeling statt Großstadt-Flair, Entspannung und ...

Flug verspätet, Flug gestrichen, Anschlussflug verpasst oder Flug überbucht

Auch bei Pauschalreisen gibt es bei Flugverspätungen Entschädigungen bis 600 Euro.  

Der Luxus des Einfachen

Dietmar Silly baut alte Häuser in der Südsteiermark um und macht daraus PuresLeben, das ganze Jahr lang. Zum Beispiel in einem urigen Stadl in Altenbach.

Florida: Einmalige Natur - und ein bisserl Luxus

FLORIDA. Die Anspannung an Bord ist förmlich zu spüren.  Wird es wirklich so toll sein? Wird man  in den nächsten Stunden  tatsächlich Kontakt zu einem  ganz ungewöhnlichen ...

Naturkraft spüren und dein Lebensfeuer nähren

Im ursprünglichen Naturraum dein kreatives Potential spüren und stärken Wir ziehen uns für drei Tage in die Natur zurück...

Kitzbühel – Whatelse?

Wer an Österreich, Winter und Schivergnüngen denkt, der kommt an Kitzbühel nicht vorbei. Fest steht, dass die Gamsstadt einer der wohl bekanntesten Wintersportorte in den Alpen ist. Und ...

NIDUM – Ein stilvoller Rückzugsort in den Tiroler Bergen

Es ist wieder soweit, es herbstlt überall. Während die Tage jetzt deutlich immer kürzer werden und uns die herbstliche Kälte morgens und abends ins Warme treibt, laufen wir beruflich ...