Theaterstück „Adi H.“ berührte in Hartheim

Hits: 96
Sabrina Lang Sabrina Lang, Tips Redaktion, 07.02.2020 13:28 Uhr

ALKOVEN. Ein berührendes Stück Zeitgeschichte wurde auf der Bühne des Kulturtreffs in Alkoven aufgeführt. Der Erlös der Veranstaltung kam dem Schloss und dem Lern- und Gedenkort Hartheim zugute.

Autor Eduard Gerold Rittenschober rückte mit seinem Stück „Adi H.“ und der Theatergruppe Alberndorf die Verbrechen der Nazis im Zweiten Weltkrieg ins Licht. Mit der Aufführung des Stücks im Schloss Hartheim, einem Ort an dem in der Nazizeit durch systematische Ermordung circa 30.000 Menschen ums Leben kamen, wurden diese Verbrechen noch spürbarer.

Zeichen des Zusammenhalts

Kritisch und mitreissend wurde die Geschichte von Adi H. erzählt. Der stark kognitiv beeinträchtigte Adi H. lebt mit seinen Geschwistern am elterlichen Bauernhof. Seine Mutter verstarb bei seiner Geburt und sein Vater wurde wegen Volksverhetzung inhaftiert. Sein zweiter Bruder wurde in den Krieg gezwungen. Seine Familie versucht alles, um Adi vor den Nazis, die die systematische Ermordung beeinträchtiger Menschen planen, zu schützen. Rittenschober erzählt eine Geschichte über den Zusammenhalt der Menschen in einer grausamen Zeit. Er selbst werde nie aufhören über die Vergangenheit zu sprechen oder zu schreiben.

Spende für Hartheim

Durch die freiwilligen Spenden der Besucher kamen 650 Euro zusammen. Dieser Betrag kommt dem Schloss und dem Lern- und Gedenkort Hartheim zugute.<

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Autorin Anna Derndorfer: „Humor gehört in diesen Zeiten gefördert“

EFERDING/ OTTENSHEIM. Anna Moser, die unter ihrem Mädchennamen Derndorfer schreibt, veröffentlichte ihr drittes Buch. Dieses Mal geht es um Mythen, aber nicht um Schafe. 

Ausgezeichnete Musiker bei Prima La Musica

EFERDING/ GRIESKIRCHEN.  Beim Wettbewerb „Prima La Musica“ traten nicht nur Musikschülerinnen der Landesmusikschulen Eferding und Alkoven an, auch Musiker des Musikvereins Wendling konnten ...

Gemeinden: Bürgermeister kennen die Anzahl von Corona-Infizierten

EFERDING/GRIESKIRCHEN. In den vergangenen Wochen wurde diskutiert, ob Bürgermeister darüber informiert werden sollten, wie viele Personen in ihren Gemeinden am Corona-Virus erkrankt sind. ...

Osteraktion der Freiheitlichen Jugend

EFERDING/ HARTKIRCHEN. Der Landesobmann der Freiheitlichen Jugend (FJ) Silvio Hemmelmayr und Bezirksjugendobmann der FJ David Aichinger überbrachten den Bewohnern der Bezirksalten- und Pflegeheime ...

Arbeiterbetriebsratswahl beim Biohof Achleitner

EFERDING. Die Mitarbeiter des Biohofs Achleitner wählten einen neuen Betriebsrat. Friedrich Langthaler, der seit zwölf Jahren für den Arbeiterbetriebsrat zuständig ist, wurde mit ...

Corona: Zwei Mitarbeiter des Bezirksalten- und -pflegeheims Eferding positiv getestet

EFERDING. Zwei Mitarbeiter des Bezirksalten- und -pflegeheims Eferding wurden positiv auf das Corona-Virus getestet, wie das Land Oberösterreich in einer Presseaussendung am 5. April bekanntgab. Testungen ...

Neues Team der Ortsbäuerinnen in Taufkirchen

TAUFKIRCHEN. Die Wahl des neuen Vorstands der Ortsbäuerinnen fand im Gasthaus Jetzinger in Hehenberg statt. Petra Kaltenböck konnte als Ortsbäuerin und Silvia Trinkfass als ihre Stellvertreterin ...

Polizeiorchester: Konzert findet erst 2021 statt

ST. MARIENKIRCHEN. Das Benefizkonzert der oberösterreichischen Polizeimusik zur Renovierung des Pfarrhofs wurde auf 16. April 2021 verschoben.