Demo gegen Postverteilerzentrum

Hits: 2777
Silke Kreilmayr Silke Kreilmayr, Tips Redaktion, 13.12.2017 10:44 Uhr

ALLHAMING/WEISSKIRCHEN AN DER TRAUN. Morgen früh (Donnerstag, 14. Dezember) planen vier Bürgerinitiativen in vier Bundesländern vier Demos gegen die Lärm- und Verkehrsbelastungen der Postverteilerzentren. Auch die Marchtrenker Landesstraße durch Weißkirchen wird blockiert, ist sie doch die ideale Abkürzung zum Postverteilerzentrum Allhaming.

Die Bürgerinitiative in Weißkirchen kämpft seit 2015 gegen die Zunahme des Schwerverkehrs. 

Es werden in Spitzenzeiten 85 Dezibel gemessen. Außerdem befinde sich eine Engstelle mitten im Zentrum, die für Kinder äußerst gefährlich sei. „Wir fühlen uns von der Politik im Stich gelassen“, so Hans Miglbauer, Sprecher der Bürgerinitiative Weißkirchen.

Blockade in beide Richtungen

„Eine Umfahrung sowie eine Gewichtsbeschränkung wurden abgelehnt. Der Schwerverkehr zerstört unseren Ort und raubt uns die Nachtruhe. Staub und Lärm gefährden unsere Gesundheit. Wir wollen hier sicher leben“, betont Miglbauer weiter. Die Bürgerinitiative hat sich daher entschlossen, am 14. Dezember die L534 (Marchtrenker Straße) in beiden Richtungen zu blockieren.

Die Blockade findet in Weißkirchen auf der L534 beim zweiten Kreisverkehr (von Marchtrenk kommend) also bei KM 3,9 und in Allhaming bei KM 6,9 ca. 50 Meter vor der Auf- und Abfahrt von der Autobahn statt.

Die Aktion wird am Donnerstag, 14.Dezember in der Zeit von 5 bis 7 Uhr durchgeführt. „Die Straße wird zur Gänze blockiert, wobei wir Vorsorge getroffen haben, dass Pendler aus Weißkirchen ausfahren können“, so Miglbauer.

Allhaminger Bürgermeister gegen Blockade

„Die geplanten Demonstrationsmaßnahmen werden von uns strikt abgelehnt“, stellt Allhamings Bürgermeister Joachim Kreuzinger (ÖVP) klar. Die allhaminger Bevölkerung akzeptiere das in der Gemeinde befindliche Postverteilerzentrum und verbiete sich jede, noch dazu von einem anderen Bundesland aus initiierte, Einmischung.

„Durch die Blockade werden viele Arbeitnehmer gehindert, zeitgerecht ihren Arbeitsplatz zu erreichen. Mit der Demonstration wird nur erreicht, dass die Mobilität der Menschen beschränkt wird“, so Kreuzinger. 

Weiters betont der VP-Bürgermeister von Allhaming, dass sich Weißkirchen damals selbst um das Postverteilerzentrum, das schlussendlich in Allhaming errichtet wurde, beworben habe: „Nun gegen ein derartiges Unternehmen in der Nachbargemeinde mobil zu machen, entbehrt nicht einer gewissen Ironie“. 

Post: „Unverständlicher Akt Mitten im Weihnachtsgeschäft“

„Auf Kosten unserer Mitarbeiter und vor allem der Kunden“ gehe diese Aktion, sagt Post-Pressesprecher David Weiselbaum. Denn eine Sperre von zwei Stunden auf dieser Strecke kann mitten im Weihnachtsgeschäft zu einem Rückstau führen, auch Zustellverzögerungen wird es dadurch geben. „Nur um zu veranschaulichen, was Weihnachten für uns bedeutet: Wir liefern in Österreich im Jahresdurchschnitt pro Tag 320.000 Pakete aus, vor Weihnachten sind es etwa 500.000“, so Weichselbaum.

Ab zwei Uhr früh sind die Ausliefer-LKW der Post unterwegs. Grundsätzlich werden die Mitarbeiter angehalten, über die Autobahn zu fahren. „Nur 20 Prozent unserer LKW, von Norden kommend, fahren tatsächlich durch Weißkirchen durch“, so Weichselbaum.

Dass der Verkehr durch Weißkirchen enorm ist, sei zwar auch, aber nur am Rande, dem Postverteilerzentrum zuzuschreiben. Hier gebe es verkehrspolitische Probleme, die die Post nicht lösen könne. 

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Rolling Stones und Sting-Rock in Pasching

PASCHING. Unter dem Motto „alte Lieder rosten nie“ performte die Mühlviertler Rockband Nierosta Kultsongs aus den 70ern und 80ern im Paschingerhof.

Spendenaktion: Christbaum mit Früchten

BEZIRK LINZ-LAND. „Mein Christbaum trägt Früchte und wächst doppelt nach“ – bereits zum fünften Mal sammeln OÖ Christbaumbauern unter diesem Motto für die Wiederaufforstungsprojekte ...

Gospelchor auf Tour

NEUHOFEN. Nach den Erfolgen der Österreich-Tour der letzten Jahre gibt der Gospelchor „4Real“ am Mittwoch, 18. Dezember, ein Konzert in Neuhofen.

Zwei Konzerte in Stiftskirche

WILHERING. Schon traditionell bringt der Musikverein Schönering die Besucher des Wilheringer Adventmarktes am 8. Dezember mit seinem Kirchenkonzert in Adventstimmung.

Hunger im Motorikpark wird gestillt

ANSFELDEN. Der Motorikpark erfreut sich höchster Beliebtheit, nach einem Jahr konnten schon über 200.000 Gäste begrüßt werden.

Dreifachturnhalle wieder eröffnet

ANSFELDEN. Die Stadtgemeinde Ansfelden investiert in ihre Schulen und in den Schul- und Vereinssport: Während die Generalsanierung der NMS Ansfelden gerade im vollen Gange ist, ist die Dreifachturnhalle ...

Gegen Reisebus geprallt: Autolenker verletzt

WILHERING. In seinem Fahrzeug eingeklemmt war ein Autolenker Donnerstagfrüh, 5. Dezember, nach einer Kollision mit einem Reisebus auf der B129 bei Schönering, Gemeinde Wilhering.

Jungunternehmer lauschen spannendem Vortrag

BEZIRK LINZ-LAND. Beim Jungunternehmerfrühstück der Jungen Wirtschaft (JW) Linz-Land stand neben regem geschäftlichem Austausch zwischen den jungen Selbstständigen auch ein Impulsvortrag ...