JAMstetten: „Musikalische Stadterweiterung“

Hits: 1050
Torte zum einjährigen Geburtstag: Bernhard Affengruber, Stefan Niklas, Daniela Aigenbauer und Richard Kerschner feiern ein geglücktes Projekt. Foto: mott
Norbert St. Mottas Norbert St. Mottas, Tips Redaktion, 03.12.2018 13:39 Uhr

AMSTETTEN. Der Verein JAMstetten veranstaltet seit einem Jahr monatliche Jamsessions, bei denen Musizierende nach Herzenslust mitspielen können

 

AMSTETTEN. Der Verein JAMstetten wurde vor gut einem Jahr von den beiden Musikern Bernhard Affengruber und Stefan Niklas gegründet, um jeden letzten Donnerstag im Monat im Cafeti-Club eine Jamsession auf die Bühne zu stellen. Nun, nach einem Jahr, blicken die beiden auf ein mehr als geglücktes Experiment zurück. Das JAMstetten-Team wurde um Daniela Aigenbauer und Richard Kerschner erweitert. Affengruber: „Der Verein wächst. Und wer mitmachen möchte, ist herzlich eingeladen. Wer bei uns mitarbeitet, kann auch viel über Eventmanagement lernen.“

Der Verein wird auch von der Stadt Amstetten unterstützt. Kulturstadträtin Elisabeth Asanger (SPÖ) war auch bei der Geburtstags-Session und erklärte, dass der Verein für eine musikalische Stadterweiterung stehe und dankte den Mitgliedern für ihr Engagement für die Stadt.

Freude am Musizieren

Besondere Freude haben die Musizierenden, denen auf der Bühne des Cafeti-Clubs ein vollständiges Equipment zur Verfügung steht und die dort vor allem andere Musizierende finden, mit denen sie Musik machen können. Im Zentrum steht die Freude an der gemeinsamen Musik. Auch das Publikum würdigt diese Einrichtung, da es hier Musik zu erleben gibt, die man nirgendwo sonst hören könnte.

Jede Session startet mit einer Opener-Band. Die jeweiligen Opener-Bands und Sessiontermine finden sich auf der Internetseite von JAMstetten:www.jamstetten.at.

 

 

Kommentar verfassen



gscheckat: Multikultureller Heimatverein

AMSTETTEN. Mit „gscheckat“ wurde in Amstetten ein multikultureller Heimatverein etabliert. Hauptziel ist der Austausch.

SV Kürnberg: Das war die Mosttour 2021

KÜRNBERG. Bei hochsommerlichen Temperaturen ist die 16. Auflage des Mosttour MTB-Marathons über die Bühne gegangen.

Ausstellung in Kollmitzberg: Kunst „Am Grund“

KOLLMITZBERG. Die Galerie „all ARTS“ öffnet ihre Tore für eine Schau dreier regionaler Künstlerinnen und Künstler, deren Werke sich im Spannungsfeld „Mensch:Natur“ bewegen.

Corona-Teststraße Amstetten: Zeiten werden eingeschränkt

AMSTETTEN. Aufgrund der zuletzt stark sinkenden Zahlen bei den Testungen werden die Corona-Testzeiten eingeschränkt.

Genuss aus aller Welt beim Street Food Market in Amstetten

AMSTETTEN. Über 200 internationale Köstlichen und Neu-Interpretationen werden beim Street Food Market von 1. bis 4. Juli am Hauptplatz von Amstetten frisch auf die Hand serviert. 

Leser-Aktion: Tips-Glücksengerl sorgte in Kematen/Ybbs für freudige Überraschung

KEMATEN/Y. Edeltraud Fuchs hatte gerade einen Blumeneinkauf hinter sich gebracht, als sie plötzlich vom Tips-Glücksengerl überrascht wurde. Sie hatte die richtige Antwort parat und darf sich nun über ...

Amstettner Familienunternehmen freut sich über größten Auftrag in Firmengeschichte

AMSTETTEN. Die GIS Aqua Austria GmbH, ein Amstettner Familienunternehmen, hat einen über 19 Millionen schweren Auftrag für eine neue Trinkwasseraufbereitungsanlage in Tunesien an Land gezogen.

Athletinnen des Laufclubs Neufurth zeigten auf

NEUFURTH. Beim Sommermeeting in Wien holte sich Nicole Prauchner vom Laufclub Neufurth über die 1.000 Meter in 3:02,53 Minuten den Sieg bei den Damen.