Salesianerpater Otto Wansch begeht seinen 90. Geburtstag

Norbert St. Mottas Norbert St. Mottas, Tips Redaktion, 14.09.2018 15:30 Uhr

AMSTETTEN. Salesianerpater Otto Wansch aus Amstetten und ehemaliger Philosophieprofessor aus Benediktbeuern begeht am 18. September 2018 seinen 90. Geburtstag.
 

 

AMSTETTEN. Salesianerpater Otto Wansch aus Amstetten und ehemaliger Philosophieprofessor aus Benediktbeuern begeht am 18. September 2018 seinen 90. Geburtstag.

Wolfgang Zarl berichtet:

1928 erblickte Otto Wansch im niederösterreichischen Amstetten das Licht der Welt. Er trat in die österreichische Ordensprovinz der Salesianer Don Boscos ein und schloss das Noviziatsjahr 1951 mit den ersten Gelübden ab. Nach dem Theologiestudium in Turin und Rom empfing er 1960 die Priesterweihe. Pater Wansch spezialisierte sich im Studienfach der Philosophie und erwarb die akademischen Grade eines Lizentiaten der Theologie und eines Doktors der Philosophie. Im Jahre 1966 begann er seine Tätigkeit an der Benediktbeurer Ordenshochschule. Von 1972 bis 1977 sowie von 1984 bis 1988 wirkte er als Vizepräsident der Stiftungsfachhochschule für Sozialwesen München, und war damit Leiter der Abteilung Benediktbeuern. und Benediktbeurer Abteilungsleiter der Fachhochschule.

Grenzen und Möglichkeiten nahe bringen

Mehrere Generationen von angehenden Sozialpädagogen und Theologen wurden von ihm in das philosophische Denken eingeführt. Die Studierenden schätzten ihn »als einen sehr verlässlichen Dozenten, bei dem man wusste, wie man dran war«, so ein ehemaliger Hörer. Sein großes Anliegen war, den Hörern sowohl die Geisteswissenschaften als auch die Naturwissenschaften in ihren Grenzen und Möglichkeiten nahe zu bringen.

Die Emeritierung 1996 bedeutete für Pater Wansch noch keineswegs den Ruhestand. Bis 2004 leitete er das Benediktbeuern Institut für Salesianische Spiritualität in Benediktbeuern. Zu seinen Hauptaufgaben gehörte es nun, Unter anderem übersetzte er Texte aus dem Italienischen zu übersetzen, um damit die Person und das Werk von des Ordensgründers Don Bosco (1815–1888) im deutschen Sprachraum besser bekannt zu machen.

Seiner Heimatprovinz herzlich verbunden

Pater Wansch hat im Laufe seines Lebens seine vielfältigen Begabungen in bescheidener Weise in den Dienst der Gemeinschaft gestellt. Er ist mit seiner Heimatprovinz herzlich verbunden und pflegte die österreichische Landsmannschaft in Benediktbeuern. Wir danken ihm für sein fröhliches und glaubwürdiges Zeugnis seines Ordenslebens. Der emeritierte Münchner Kardinal Friedrich Wetter verlieh Pater Wansch die Ehrenmedaille der kirchlichen Stiftung „Katholische Bildungsstätten für Sozialberufe in Bayern“.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Obstbauverband Mostviertel fordert klare Kennzeichnung von Fruchtsäften

MOSTVIERTEL. Produkte aus heimischer Herkunft sind im Lebensmitteleinzelhandel ein starkes Kaufargument. Die Herkunft muss aber deutlich gekennzeichnet sein, meint Andreas Ennser vom Obstbauverband ...

Niederösterreich räumte beim Redewettbewerb ab

NÖ/MOSTVIERTEL. Vergangenes Wochenende ging es auf nach Matrei. Dort war der Austragungsort des Bundesentscheids Reden & 4er Cup. Zwölf Redner und acht Teilnehmer des ...

Premiere der Rocky Horror Show begeisterte mit Extravaganz und geballter Erotik

AMSTETTEN. Der Musical Sommer Amstetten feiert heuer sein 30. Jubiläum. Aus diesem besonderen Anlass wird heuer Richard O„Briens Kultmusical “The Rocky Horror Show„ aufgeführt.

597 Unternehmensneugründungen in den Bezirken Amstetten und Waidhofen/Ybbs im Jahr 2018

MOSTVIERTEL. LR Petra Bohuslav (ÖVP) und LAbg. Michalea Hinterholzer (ÖVP) präsentieren: „Niederösterreich liegt mit 7.887 Neugründungen auf Platz 2“

Niederösterreich mit über 7.000 E-Autos federführend bei E-Mobilität

NÖ/MOSTVIERTEL. E-Mobilität ist die Antriebsform der Zukunft und bereits heute verfügbar. Dass die E-Autos in Niederösterreich bereits Einzug gehalten haben, untermauert die neueste ...

Altarmlauf in Wallsee bietet attraktives Programm für Hobbyläufer und Profis

WALLSEE. Am Sonntag, 21. Juli, findet wieder der Sparkasse Altarmlauf in Wallsee statt.

Gespräche mit Jugendlichen sollen Lärmbelästigung im Schulpark ein Ende bereiten

AMSTETTEN. Anrainer des Schulparks und Bewohner des Betreuten Wohnens beklagten sich schon des Öfteren über Lärmbelästigung. Nun wurden erste Maßnahmen gesetzt, um dem Problem ...

Erna Kranzl folgt Greti Gamper als Leiterin des Carla Amstetten nach

AMSTETTEN. Seit 1. Juli hat der Carla (Caritas Laden) Amstetten eine neue Leiterin: Erna Kranzl aus St. Georgen am Ybbsfelde wurde vergangene Woche mit einer kleinen Feier willkommen geheißen.