Zahlreiche Überflutungen richteten im Mostviertel große Schäden an

Norbert St. Mottas Tips Redaktion Norbert St. Mottas, 19.07.2021 17:29 Uhr

BEZIRK AMSTETTEN. Auch der Bezirk Amstetten war von den Unwettern am Wochenende betroffen. Die Feuerwehren waren im Dauereinsatz.

BEZIRK AMSTETTEN. Mehrere Feuerwehren im Bezirk Amstetten standen am Sonntag wegen des Starkregens im Einsatz. Nachdem am Samstag besonders die Einsatzkräfte im Westen des Bezirks und im Ybbstal gefordert waren, waren am Sonntag seit der Früh 17 Wehren im ganzen Bezirk alarmiert worden. Vor allem Auspumparbeiten beschäftigen die Wehren derzeit, weiters Verklausungen von Bächen und Straßensperren, wie das Bezirksfeuerwehrkommando berichtet.

Katastrophenalarm gab es in Neuhofen und Ferschnitz. Auch in Euratsfeld sind große Schäden entstanden. Unter anderem wurden Spielplatz und Beachvolleyballplatz zerstört.

Schäden in Neuhofen

Gerhard Wagner, Stellvertreter des Leiters des Verwaltungsdienstes, berichtet von der Situation in Neuhofen: „Die starken Niederschläge haben am Sonntag auch in Neuhofen an der Ybbs für schwerwiegende und weitläufige Überschwemmungen gesorgt. Gemeinsam mit über 130 Feuerwehren in ganz Niederösterreich befand sich auch die Freiwillige Feuerwehr Neuhofen an der Ybbs seit den Morgenstunden im Einsatz. Der erste Alarm ging um 08.50 Uhr vormittags ein. Danach überschlugen sich die Meldungen von überfluteten Kellern, überschwemmten Feldern und Wassermassen, die sich unaufhörlich ihren Weg bahnten. Um die Mittagszeit erreichte auch das Rückhaltebecken in Amesleiten das maximale Fassungsvermögen und trat über. Entlang des hochwasserführenden Elzbachs traten anschließend ebenfalls großflächige Überflutungen auf. Die Kameradinnen und Kameraden der FF Neuhofen/Ybbs waren mit allen verfügbaren Kräften im Einsatz. Am frühen Nachmittag zählten die Einsatzkräfte allein mehr als ein Dutzend aktive Einsatzmeldungen – von all den Neuhofnerinnen und Neuhofnern, die ihr Hab und Gut selbstständig provisorisch abzusichern versuchen, ganz zu schweigen. Die Lage war über Stunden hinweg sehr angespannt. Gegen 13.30 Uhr wurde der Zivilschutzalarm ausgelöst. Die Bevölkerung wurde gebeten, achtsam zu sein, höher gelegene Stockwerke aufzusuchen und Kellerräume unbedingt zu meiden. Das Ortsgebiet entlang des Elzbachs stand am Nachmittag unter Wasser, sowohl der Natur- als auch Kunstrasenfußballplatz waren vollständig geflutet. Auch die sonst sehr trockene Zauch trat über die Ufer und wurde zu einem breiten Fluss.“

Kommentar verfassen



TikTok: Wie eine App eine ganze Generation junger Leser inspiriert

AMSTETTEN. Seit einiger Zeit stürmt „#BookTok“ den internationalen Buchmarkt. Junge Menschen tauschen sich online über das Lesen aus und viele Jugendliche finden wieder zum gedruckten Buch. Auf TikTok ...

Angelobung des Bundesheeres in der Ostarrichi-Kaserne Amstetten

AMSTETTEN. Nach langer Zeit wurde bei extrem widrigen Wetterverhältnissen am 3. Februar 2023 wieder eine Angelobung von Grundwehrdienern in der Ostarrichi-Kaserne Amstetten, der Heimat des Jägerbataillons ...

„SOKO Kitzbühel“- Drehbuchautor zu Gast

HAAG. Hannes Wirlinger ist Autor und schreibt neben seinen Thrillern, Romanen und Kinderbüchern auch Drehbücher wie etwa für SOKO Kitzbühel. Den Schülern der HLW Haag hat er einen schriftstellerischen ...

Wasserstoff begeisterte Metaller beim zehnten Stammtisch

EISENSTRASSE. Seit 2019 treffen sich Metallverarbeitungsbetriebe aus dem Ybbstal und dem Erlauftal zum Metaller-Stammtisch der Eisenstraße Niederösterreich. Die zehnte Ausgabe fand am Donnerstag, 2. ...

Sportunion Wallsee-Sindelburg lädt zu Faschingsumzug

WALLSEE. Die Sportunion Wallsee-Sindelburg lädt am Sonntag, dem 19. Februar zum bunten Faschingsumzug ein.

Citybus & Co im Fokus: Attraktiveres Angebot soll zum Umsteigen bewegen

AMSTETTEN. „Der städtische Nahverkehr soll besser an die Bedürfnisse der Amstettner angepasst werden. Durch ein attraktiveres Angebot wollen wir zum Umsteigen auf Citybus und CityAst bewegen. Aber ...

Glasfaser für alle in Blindenmarkt

BLINDENMARKT. Erfreulich großes Interesse aus der Bevölkerung herrschte bei der ersten Informationsveranstaltung zum Thema Glasfaser-Komplettausbau in der Ybbsfeldhalle Blindenmarkt.

Gemeinsame Bergrettungs-Winterübung auf der Forsteralm

AMSTETTEN/WAIDHOFEN. Seit vielen Jahren arbeiten die beiden Ortsstellen Amstetten und Waidhofen/Ybbs der Bergrettung NÖ/Wien bei Einsätzen und Übungen ganz eng zusammen. Die jüngste Winterübung auf ...