Zehn Jahre Peer-Mediation im Ostarrichi-Gymnasium Amstetten

Hits: 141
Michaela Aichinger Michaela Aichinger, Tips Redaktion, 28.11.2021 19:57 Uhr

AMSTETTEN. Vor zehn Jahren haben die beiden Pädagogen Maria Resnitschek und Dominik Buchmeier mit Unterstützung von Direktor Josef Spreitz im Ostarrichi-Gymnasium ein Peer-System ins Leben gerufen.

Peer-Mediation ist ein Konzept der Streitschlichtung, bei dem im psychosozialen Bereich eigens ausgebildete Oberstufenschüler mit Schülern der Unterstufe zusammenarbeiten und so einen wichtigen Beitrag zu einer positiven Konfliktkultur an der Schule leisten. Anlässlich des Jubiläums entstand ein Videobeitrag, der die Arbeit der Peer-Mediatoren darstellt und über die Homepage der Schule, Facebook oder Instagram abrufbar ist.

Konstruktiver Umgang mit Konflikten

„Gerade in einer Zeit großer gesundheitlicher und politischer Krisen gewinnt es noch größere Bedeutung, sich vermehrt um den konstruktiven Umgang mit Konflikten, soziale Nähe und Gemeinschaftsgefühl zu kümmern“, erklärt Direktor Josef Spreitz. Nunmehr seit 2007 „gesunde Schule“, sei die Peer-Mediation am Ostarrichi-Gymnasium Amstetten ein weiterer wichtiger Baustein eines ganzheitlichen Konzeptes, das physische und psychische Gesundheit als gleichwertig sieht. Vertrauenslehrer und fix verankerte Schulsozialarbeit schaffen laut Spreitz im großen Gymnasium zusätzliche Möglichkeiten, dass Probleme schnell und individuell gelöst werden können.

„Dichtes soziales Netz“

„Bei uns kann sich jeder Schüler, jede Schülerin auf ein dichtes soziales Netz verlassen. Mich freut es besonders, dass die Peer-Mediation seit nunmehr zehn Jahren einen wesentlichen Beitrag dazu leistet!“, betont Direktor Spreitz.

Video-Quelle: Youtube

Kommentar verfassen



Schuleinschreibungen für Volksschule bis Ende Februar

NÖ. Die Volksschuleinschreibungen sind in Niederösterreich noch bis Ende Februar möglich. Den jeweils exakten Zeitraum für die Schuleinschreibungen legen dabei die Volks- und Allgemeinen Sonderschulen ...

Schwerpunkt für die Mittelschule Walter von der Vogelweide

ASCHBACH. Ab September startet die Mittelschule in Aschbach-Markt als neue MINT Schwerpunktschule und wird den Sport- und Musikmittelschulen gleichgestellt.

Zwei Jahre Amstettner Gutscheinkarte: Eine „äußerst positive“ Bilanz

AMSTETTEN. Mit mehr als einer Million Euro konnte im Jahr 2021 mit der Stadt Amstetten Gutscheinkarte eine Rekordsumme an den Wirtschaftsstandort Amstetten gebunden werden.

1,44 Millionen Euro an Klima- und Energieförderungen ausbezahlt

AMSTETTEN. Amstettner können sich Förderungen zu klima- und energierelevanten Maßnahmen abholen. So wird von der Stadtgemeinde etwa die Errichtung von Photovoltaik- und Solaranlagen oder der Ankauf ...

Ortsteil Greinsfurth erhält Bankomat

GREINSFURTH/AMSTETTEN. Seit Mitte der 2000er-Jahre die letzte Bankfiliale geschlossen wurde, gab es in Greinsfurth keinen Geldausgabe-Automaten mehr. Die Raiffeisenbank Amstetten wird nun wieder einen ...

Junge Fachkräfte aus NÖ holten bei Berufs-Staatsmeisterschaften 14 Stockerlplätze

NÖ/BEZIRK. Die AustrianSkills waren für die blau-gelben Fachkräfte, ihre Betriebe und die niederösterreichische Wirtschaft ein voller Erfolg: 14 Stockerlplätze erreichten die NÖ Teilnehmer bei den ...

Basketball-Landesliga: Falcons A unterliegen Wels

AMSTETTEN. Trotz phasenweise guter Leistung kosteten mehrere Einbrüche im Spiel den Sportunion Amstetten Falcons den Sieg gegen die Welser FCN KFZ Bauer Baskets: 68:73 (35:40).

Neue Ausstellung im Ärztecenter Amstetten

AMSTETTEN. Im Ärztecenter ist wieder eine Ausstellung zu sehen: Sonja E. Konrad aus Maria Anzbach und Alois Ritz aus Eichgraben, beide Mitglieder im „Malkreis Wienerwald“, zeigen einen Querschnitt ...