Mountainbiker matchen sich in Kürnberg um Elisabeth-Trophy

Hits: 57
Michaela Aichinger Michaela Aichinger, Tips Redaktion, 19.09.2020 08:21 Uhr

KÜRNBERG. Kürnberg steht am letzten Wochenende im September wieder ganz im Zeichen des Mountainbike-Sports.

Zum Aufwärmen gibt„s am Samstag, dem 26. September, ein Jedermann/Frau Mountainbike-Einzelbergzeitfahren zur Elisabeth-Warte ab Jahrgang 2005 mit 3,8 Kilometern / 350 Höhenmetern. Start ist um 15 Uhr beim Mostheurigen Haider. Für die Sieger winkt ein Preisgeld von 300 Euro.

20. Cross Country-Rennen

Am Sonntag, dem 27. September, findet das 20. Cross Country-Rennen um die Elisabeth-Trophy statt. Dieses Rennen wird für den ober- und niederösterreichischen Mountainbike-Nachwuchscup gewertet. Außerdem ist es auch das Finale des Austria-Sportklasse-Cup. Start für Nachwuchsklassen ist ab 9.30 Uhr.

Für alle Altersklassen geeignet

Die Cross Country-Strecke rund um die Elisabethwarte ist für alle Altersklassen (U7 bis Elite-Damen und -Herren) der perfekte Rundkurs. Die Runde für die “Jüngeren„ ist noch relativ flach und mit Wurzelpassagen und Steilkurven gespickt. Für die “Älteren„ führt die Strecke größtenteils auf Trails, im ständigen Wechsel zwischen Wurzeln und steinigen Passagen, Uphills und Downhills.

Downhill-Passagen

Besonders eindrucksvoll – auch für die Zuschauer – sind die Downhill-Passagen “Fuchsloch und Goldloch„, die auch über einen “Chicken-Way„ umfahren werden können. Der sechsmalige Anstieg über den 30 Prozent Steinbruch lässt die Biker an ihre Grenzen kommen.

Infos & Anmeldung:

www.sv-kuernberg.at

Nachnennungen: bis eine Stunde vor der jeweiligen Startzeit möglich.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Kürbishof Metz aus Haag feiert 20-jähriges Jubiläum

HAAG. Anfangs belächelt, entwickelte sich der Kürbishof von Karin und Raimund Metz zu einem erfolgreichen Bio-Betrieb mit einer großen Palette an Kürbissen und Kürbisprodukten. ...

Amstettner Bestatterin im Interview: „Wo Leben endet, beginnt Neues“

AMSTETTEN. Das katholische Fest Allerseelen wird jedes Jahr am 2. November gefeiert und gedenkt aller Verstorbenen. Aus diesem Anlass sprach Tips mit Elisabeth Kranzl, der neuen Betriebsleiterin der Bestattung ...

Grabpflege im Winter: die ideale Bepflanzung für die kalte Jahreszeit

NÖ. Zu Allerheiligen und zu Allerseelen werden die Gräber auf den Friedhöfen traditionsgemäß geschmückt und auf den nahenden Winter vorbereitet.

„Der Krautesel“: Figurentheater für Kinder ab drei Jahren im „mozArt“ Amstetten

AMSTETTEN. Die Veranstaltungslocation „das mozArt“ lädt Kinder ab drei Jahren zum Figurentheater „Der Krautesel“ ein.

Stadtgemeinde Amstetten errichtet „Igelhotels“

AMSTETTEN. Immer mehr Menschen entsorgen das Laub in ihrem Garten, statt es aufgehäuft liegen zu lassen. Damit nehmen sie Igeln ihren Unterschlupf. Die Stadt errichtet derzeit Igelhotels.

Endlich Feuerwehrmann - Neue FF-Mitglieder in Amstetten

AMSTETTEN. Gleich sieben Kameraden aus dem FF-Abschnitt Amstetten-Stadt haben die Basisausbildung absolviert.

Gespräch über den Klimaschutz

AMSTETTEN. Die Programme und Initiativen des österreichischen Klima- und Energiefonds sollen die Gemeinden bei der Umsetzung der Klimaziele unterstützen.

Corona-Ampel: Bezirk Amstetten wechselt von „Gelb“ auf „Rot“

BEZIRK. Der Bezirk Amstetten ist einer von fünf Bezirken in Niederösterreich, der auf der Corona-Ampel laut Entscheidung der zuständigen Kommission auf „Rot“ gesprungen ist. Weiters ...