Coding Contest: Rekrutierung von talentiertem IT-Nachwuchs

Hits: 776
Norbert St. Mottas Norbert St. Mottas, Tips Redaktion, 02.05.2018 10:39 Uhr

AMSTETTEN. Im Zuge des Internationalen Coding Contest kamen ambitionierte IT-Talente in der Remise Amstetten zusammen. Über 30 ambitionierte IT-Talente aller Altersstufen kamen zusammen, um ihre Programmier-Kenntnisse unter Beweis zu stellen.

AMSTETTEN. Über 30 ambitionierte IT-Talente aller Altersstufen kamen zusammen, um ihre Programmier-Kenntnisse unter Beweis zu stellen: Beim renommierten Catalysts Coding Contest arbeiteten Bewerber auf der ganzen Welt gleichzeitig an einer bis dahin unter Verschluss gehaltenen Aufgabe. Für Firmen ist der Wettbewerb eine Möglichkeit, herausragenden IT-Nachwuchs zu rekrutieren. Gemeinsame InitiativeDass der Coding Contest erstmals in Amstetten stattgefunden hat, geht auf eine gemeinsame Initiative von Stadt und Land, der Zukunftsakademie Mostviertel, dem IT Innovator Catalysts und dem Quartier A, einem Projekt der ÖBB-Immobilienmanagement GmbH, zurück.Konzentriert saßen die Programmierprofis und Hobby-Coder in der Remise Amstetten vor ihren Laptops. Allein oder in Teams wurde an der Aufgabe getüftelt, an der weltweit zum gleichen Zeitpunkt rund 5000 Wettbewerbsteilnehmer arbeiteten: An 50 Standorten, von Helsinki bis Johannesburg, von New Orleans bis Teheran, glühten Köpfe und rauchten Tastaturen.Seinen Ursprung hat der international bekannteste Programmierwettbewerb in Linz. Er entstand aus einem wissenschaftlichen Experiment an der Johannes Kepler Universität. Die IT- und Startup-Experten der Catalysts organisieren den Wettbewerb. „Jugendliche möglichst früh für die IT zu begeistern und sie von passiven Konsumenten zu aktiven Problemlösern zu machen, ist notwendig für den Fachkräfte-Nachwuchs für österreichische Unternehmen“, erklärte Catalysts Geschäftsführer Klaus Lehner.

 

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Philharmonie Oberes Mostviertel: Konzert zum Jahreswechsel

ST. PETER/STADT HAAG. Die Philharmonie Oberes Mostviertel spielt die zweite Auflage des heiteren und beschwingten Konzerts zum Jahreswechsel.

Vortrag in St. Peter/Au: „Ein Jahr in Indien“

ST. PETER/AU. Der Seitenstettner Stefan Deinhofer erzählt in einem Vortrag über seinen Zivildienst, den er vor eineinhalb Jahren nach seiner Matura in der indischen Millionenstadt Bangalore geleistet ...

Lange Nacht der HLW: „HLW Haag for future“

STADT HAAG. Die HLW Haag widmet ihre diesjährige Lange Nacht dem Thema Klimakrise.

Neujahrsempfang: Viel geschehen in Kematen/Ybbs

KEMATEN/YBBS. Beim Neujahrsempfang der Gemeinde Kematen wurden verdiente Bürger ausgezeichnet und Jungbürger geehrt.

Andrang bei ÖVP-Neujahrsempfang

AMSTETTEN. Ganz im Zeichen der kommenden Gemeinderatswahlen war der Neujahrsempfang der ÖVP.

Tierischer Einsatz für Feuerwehr Weistrach

WEISTRACH. Mit einem besonderen Einsatz ist die Feuerwehr Weistrach ins neue Jahr gestartet. Eine Katze war auf einen hohen Baum geklettert und saß in zwölf Metern Höhe fest.

Vernissage im Bildungszentrum Seitenstetten: Barbara Lichtenegger „Spiel zwischen Licht und Schatten“

SEITENSTETTEN. Barbara Lichten­egger stellt unter dem Titel „LICHT.SPIELE“ eine Auswahl ihrer Werke im Bildungszentrum St. Benedikt aus. Tips sprach mit der gebürtigen St. Valentinerin über ...

Musikverein Weistrach lädt zu rauschender Ballnacht

WEISTRACH. Die Ballsaison ist wieder eröffnet und so geht auch in Weistrach der diesjährige Musikball über die Bühne.