Coding Contest: Rekrutierung von talentiertem IT-Nachwuchs

Hits: 846
Norbert St. Mottas Norbert St. Mottas, Tips Redaktion, 02.05.2018 10:39 Uhr

AMSTETTEN. Im Zuge des Internationalen Coding Contest kamen ambitionierte IT-Talente in der Remise Amstetten zusammen. Über 30 ambitionierte IT-Talente aller Altersstufen kamen zusammen, um ihre Programmier-Kenntnisse unter Beweis zu stellen.

AMSTETTEN. Über 30 ambitionierte IT-Talente aller Altersstufen kamen zusammen, um ihre Programmier-Kenntnisse unter Beweis zu stellen: Beim renommierten Catalysts Coding Contest arbeiteten Bewerber auf der ganzen Welt gleichzeitig an einer bis dahin unter Verschluss gehaltenen Aufgabe. Für Firmen ist der Wettbewerb eine Möglichkeit, herausragenden IT-Nachwuchs zu rekrutieren. Gemeinsame InitiativeDass der Coding Contest erstmals in Amstetten stattgefunden hat, geht auf eine gemeinsame Initiative von Stadt und Land, der Zukunftsakademie Mostviertel, dem IT Innovator Catalysts und dem Quartier A, einem Projekt der ÖBB-Immobilienmanagement GmbH, zurück.Konzentriert saßen die Programmierprofis und Hobby-Coder in der Remise Amstetten vor ihren Laptops. Allein oder in Teams wurde an der Aufgabe getüftelt, an der weltweit zum gleichen Zeitpunkt rund 5000 Wettbewerbsteilnehmer arbeiteten: An 50 Standorten, von Helsinki bis Johannesburg, von New Orleans bis Teheran, glühten Köpfe und rauchten Tastaturen.Seinen Ursprung hat der international bekannteste Programmierwettbewerb in Linz. Er entstand aus einem wissenschaftlichen Experiment an der Johannes Kepler Universität. Die IT- und Startup-Experten der Catalysts organisieren den Wettbewerb. „Jugendliche möglichst früh für die IT zu begeistern und sie von passiven Konsumenten zu aktiven Problemlösern zu machen, ist notwendig für den Fachkräfte-Nachwuchs für österreichische Unternehmen“, erklärte Catalysts Geschäftsführer Klaus Lehner.

 

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Ausbau des Testangebots in Amstetten: Corona-Teststraße im City Center

AMSTETTEN. Das Testangebot in der CCA-Apotheke im City Center Amstetten wird ab Mittwoch, dem 14. April, weiter ausgebaut. Es gibt nun eine eigene Teststraße für Covid-19- Antigen-Schnelltests. ...

Elf Feuerwehren verhinderten Großbrand in Wolfsbach

WOLFSBACH. Im Dachstuhl des Wirtschaftstraktes eines landwirtschaftlichen Gebäudes in Wolfsbach (Bezirk Amstetten), wo Hackschnitzel gelagert werden, ist am Dienstag, dem 13. April, aus unbekannter ...

Freude über 76 neue Atemschutzträger im Bezirk Amstetten

BEZIRK. Im Bezirk Amstetten wurden im Frühjahr in Amstetten in drei verschiedenen Blöcken insgesamt 76 Atemschutzträger ausgebildet. Diese kamen aus allen sechs Abschnitten des Bezirks.

Entsorgung: Drei Millionen Kühlgeräte recycelt

KEMATEN/YBBS. In der 2009 gegründeten und heute rund 30 Mitarbeiter zählenden UFH RE-cycling GmbH werden im 3-Schichtbetrieb jährlich rund 250.000 Alt-Kühlgeräte dem Recycling ...

Haager wünschen Verbesserungen im Bereich des Radfahrens

STADT HAAG. Der Stadterneuerungsbeirat von Stadt Haag präsentierte die Umfrageergebnisse des Fragebogens, der von November 2020 bis Jänner 2021 kursierte. Ein Ergebnis: Haager wünschen dringend ...

Ölkaiser: Doppelgold für Kürbishof Metz

STADT HAAG. Der Mostviertler BIO-Kürbishof Metz aus Haag erhält für sein BIO-Kürbiskernöl und für das kaltgepresste Bio-Leinöl die Goldmedaille bei der Ölkaiser-Prämierung ...

Auch Niederösterreich verlängert Lockdown

NÖ/WIEN. Wien verlängert den Lockdown ein weiteres Mal, bis 2. Mai. Niederösterreich ist am Abend nachgezogen und verlängert „bis auf Weiteres“.

Barbara Kminiakova siegte beim Lions-Zeichenwettbewerb

ASCHBACH. Barbara Kminiakova aus der 3A Klasse der Mittelschule Walther von der Vogelweide gewann mit ihrer Darstellung beim LIONS-Plakatwettbewerb zum Thema „Frieden durch Hilfsbereitschaft“.