Gemeinde-Abwasserverband Amstetten setzt ab sofort E-Auto ein

Hits: 45
Michaela Aichinger Michaela Aichinger, Tips Redaktion, 15.01.2021 08:02 Uhr

AMSTETTEN. Durch die Anschaffung eines E-Fahrzeugs für dienstliche Zwecke möchte der Gemeindeabwasserverband (GAV) Emissionen und Kosten sparen sowie Unabhängigkeit in der Mobilität gewinnen.

„Der GAV setzte in der Vergangenheit bereits einige Schritte Richtung Klimaneutralität. Dazu zählt etwa die Ökologisierung der Stromproduktion durch die Biogasproduktion (“Grünes Gas„) und eine geplante Photovoltaikanlage“, erklärt GAV-Geschäftsführer Günter Zeilinger.

Für dienstliche Zwecke

Um die umweltfreundliche und ressourcenschonende Energie effizient und CO2-neutral zu nutzen, wurde nun auch ein Elektroauto der Marke VW ID.3 Pro Performance Life angeschafft. Den Mitarbeitern steht das E-Fahrzeug ab sofort für dienstliche Zwecke zur Verfügung.

Bürgermeister sieht „viele Vorteile“

Für ÖVP-Bürgermeister und GAV-Obmann Christian Haberhauer ist die Anschaffung des E-Fahrzeugs ein logischer nächster Schritt mit vielen Vorteilen: „Mit dem neuen Fahrzeug sparen wir Kosten durch günstigere Besteuerung, günstigere Versicherung, Fördermöglichkeiten von Bundes- und Landesseite und geringere Wartungsintensität. Da wir den benötigten Strom selbst erzeugen, können wir die Fahrzeuge zum Nulltarif betanken. Zusätzlich steigt dadurch unsere Unabhängigkeit in der Mobilität. Und natürlich sparen wir damit vor allem auch CO2.“

„Vorbildwirkung für Bevölkerung“ möglich

GAV-Geschäftsführer Zeilinger: „Photovoltaik kann gepaart mit Elektromobilität im besten Fall für Autarkie in der Mobilität sorgen. Beim GAV können E-Fahrzeuge mit Strom aus Biogas und künftig auch durch Photovoltaik selbst erzeugten Kraftstoff tanken, was eine maximale Einsparung an CO2 bedeutet. Dieser Beitrag zu einem umweltneutralen Verkehr könnte das Image des GAV als ökologisch sauberer Betrieb verstärken und sogar eine Vorbildwirkung für die Bevölkerung haben.“

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Sparkasse Amstetten: Neuer Vorstandsdirektor

AMSTETTEN. Franz Reif übernimmt die Agenden von Reinhard Weilguny als Vorstandsdirektor der Sparkasse Amstetten. Reinhard Weilguny hat sich in den Ruhestand begeben.

Der Facharzt für Handchirurgie Prim. Andreas Pachucki weiterhin als Facharzt in der Handchirurgie tätig

AMSTETTEN. Primararzt Andreas Pachucki ist nach seinem Ruhestand im Landesklinikum Amstetten weiterhin als Facharzt in der Handchirurgie tätig.  

Blaufränkischland Rallye: Christoph Zellhofer und Christina Ettel live dabei

AMSTETTEN/DEUTSCHKREUTZ. Christoph Zellhofer und Co-Pilotin Christina Ettel starten am 6. März bei der Blaufränkischland Rallye auf einem Suzuki Swift ZMX. Ziel ist, den Wagen im Rennbetrieb ...

Amstettner hat auf Facebook eine Müllsammel-Gruppe gegründet

AMSTETTEN. Die Umwelt vor unachtsam weggeworfenem Müll zu befreien: dies hat sich Tips-Redakteur Thomas Lettner zum Ziel gesetzt und kurzerhand eine Müllsammelgruppe gegründet.

Amstettner Veranstaltungslocation „das mozArt“ startet mit Online-Kasperltheater in neue Spielzeit

AMSTETTEN. Trotz großer Planungsunsicherheit startet die Veranstaltungslocation „das mozArt“ in eine neue Spielzeit. Das Stück „Aus dem Häuschen“ für Kids ab drei Jahren wird ...

BildungsZentrum Seitenstetten: Kursprogramm in Corona-Zeiten

SEITENSTETTEN. Das Team des BildungsZentrums St. Benedikt hat einen Kurskatalog bis September 2021 zusammengestellt.

Marktgemeinde Blindenmarkt erhielt Auszeichnung für neues Amtshaus

BLINDENMARKT. Für besondere Leistungen rund um die Errichtung des Amtshauses erhielt die Gemeinde die Plakette „Ausgezeichnet gebaut in NÖ“ überreicht.

Österreichischer Vorlesetag: Bewusstsein für die Notwendigkeit des Gut-Lesen-Könnens schaffen

NÖ. Bereits zum 4. Mal in Folge wird im Rahmen des Österreichischen Vorlesetages zum Vorlesen aufgerufen.