Gleichenfeier für neue Wohnhausanlage in Allersdorf

Michaela Aichinger Tips Redaktion Michaela Aichinger, 29.03.2022 15:28 Uhr

AMSTETTEN. Die Niederösterreichische gemeinnützige Bau- und Siedlungsgenossenschaft für Arbeiter und Angestellte reg. Gen.m.b.H. (NBG) errichtet mit Mitteln aus der NÖ Wohnbauförderung in der Gabriele-Possanner-Straße in Allersdorf eine neue Wohnhausanlage. Voraussichtliche Fertigstellung ist im zweiten Quartal 2023.

Die neue Wohnhausanlage umfasst vier Bauteile mit insgesamt 174 Wohneinheiten. Wobei bereits drei Bauteile fertiggestellt wurden. Der neue 4. Bauabschnitt umfasst insgesamt 29 Wohnungen in Miete mit Kaufrecht. Die Wohnhausanlage wird in Niedrigenergiebauweise mit kontrollierter Wohnraumlüftung samt Wärmerückgewinnung hergestellt. Die Wärmebereitstellung erfolgt durch die Fußbodenheizung mit biogener Fernwärmeversorgung.

Barrierefreies Stiegenhaus

Das Stiegenhaus wird barrierefrei ausgestattet und ein Personenaufzug eingebaut. Es werden Zwei-, Drei- und Vierzimmerwohnungen mit einer Wohnnutzfläche von zirka 55 m² bis 95 m² angeboten. Jede Wohneinheit erhält einen Balkon, eine Dachterrasse oder im Erdgeschoss eine Terrasse mit Eigengarten. Allen Wohnungen ist je ein PKW-Abstellplatz in der Tiefgarage und im Freien zugeordnet. Auf Sonderwunsch und Kosten des Mieters kann jeder Stellplatz in der Tiefgarage mit einer Ladesteckdose für ein Elektroauto ausgestattet werden. Zusätzlich werden ein Fahrradabstellraum, Trockenräume und Kellerabteile errichtet. Auch ein Kinderspielplatz wird ausgeführt.

Wohnbau „belebt die Konjunktur“

„Der gemeinnützige Wohnbau ist eine tragende Säule für die Konjunktur. Dadurch wird in Niederösterreich ein Investitionsvolumen von 1,8 Milliarden Euro ausgelöst und 30.000 Jobs gesichert“, so Finanzlandesrat Ludwig Schleritzko (ÖVP).

„Zentrumsnaher Wohnraum“

„Lebensqualität wird bei diesem Projekt groß geschrieben, so Finanzstadtrat Heinz Ettlinger (ÖVP), der vor allem die „hervorragende Lage“ betonte: „Ich darf zu diesem großartigen Projekt gratulieren, das hier auf die Beine gestellt wurde. Hier wird leistbarer und zentrumsnaher Wohnraum gespickt mit ländlichem Flair geschaffen. Die Naherholungs- und Freizeiteinrichtungen befinden sich direkt vor der Haustür“, so Ettlinger, „typisch für eine Stadt der kurzen Wege“.

Voraussichtliche Fertigstellung: 2. Quartal 2023

Finanzierung: bezuschusstes Förderungsdarlehen aus Mitteln der NÖ Wohnbauförderung von zirka € 2.977.786,--

Kommentar verfassen



Die Paldauer mit Weihnachtsshow in Amstetten zu Gast

AMSTETTEN. In ihren alljährlichen Weihnachtskonzerten möchten die Paldauer das Fest der Liebe „gefühlvoll, emotional und mit Respekt“ über die Bühne bringen.

Landesklinikum Amstetten unterstützt Kampagne „16 Tage gegen Gewalt an Frauen“

AMSTETTEN. Die „16 Tage gegen Gewalt an Frauen“ umfassen die Zeit zwischen dem 25. November – dem internationalen Gedenktag für alle Frauen und Mädchen, die Opfer von Gewalt wurden – und dem ...

Lagerhaus Amstetten testete innovatives landwirtschaftliches Gerät

AMSTETTEN. Mit der Präzisionsfeldspritze ARA soll eine punktgenaue Ausbringung von Pflanzenschutzmitteln möglich sein. Das Lagerhaus Amstetten testete das Gerät fünf Wochen lang auf seine Praxistauglichkeit. ...

„Die goldene Honigwabe“: Winklarner Imker holte zweimal Gold

WINKLARN/WIESELBURG. Peter Spreitzer, Obmann des Imkervereins Winklarn, erreichte bei der diesjährigen Honigprämierung „Die goldene Honigwabe“ in Wieselburg für seinen Blüten- und Cremehonig jeweils ...

Katastrophenschutzplanung: Vernetzung in der Kleinregion

HERZ DES MOSTVIERTELS. Die NÖ Kleinregion Herz des Mostviertels lud diese Woche zu einem gemeinsamen Vernetzungstreffen von Gemeinden und Experten rund um das Thema Katastrophenschutz nach Seitenstetten ...

„Insieme“ zauberte Weihnachtsstimmung in die Johann Pölz-Halle

AMSTETTEN. In der vollen Johann Pölz-Halle in Amstetten begeisterte die Gruppe „Insieme“ mit ihrem neuen Weihnachtsprogramm „MerryMiXMas“.

St. Peterer bei eSports-WM Head-Referee

ST. PETER/AU. Dass sich die wohl beliebteste Freizeitbeschäftigung der heutigen Jugend mittlerweile zu einer absolut ernstzunehmenden Sportart entwickelt hat, lässt sich nicht mehr bestreiten, wie die ...

Hainbuchenhecke soll Spielplatz vor Lärm schützen

ALLERSDORF/AMSTETTEN. Am Spielplatz Brixener Straße wurde eine Hainbuchenhecke gepflanzt, um die Lärmentwicklung zu minimieren.