Samstag 6. April 2024
KW 14


Weitere Angebote

Sociale Medien

Kontakt

GREINSFURTH. Ein geplanter Schrottlagerplatz hinter dem ehemaligen Leiner-Gebäude lässt derzeit die Wogen hochgehen.

Umstrittenes Projekt in Greinsfurth ist in Planung. (Symbolfoto) (Foto: Symbolfoto: Marcin/stock.adobe.com)
Umstrittenes Projekt in Greinsfurth ist in Planung. (Symbolfoto) (Foto: Symbolfoto: Marcin/stock.adobe.com)

Die Besta Schrott- & Buntmetallhandel GmbH mit Sitz in Loosdorf plant die Errichtung eines Schrottlagerplatzes im Betriebsgebiet Greinsfurth. Das etwa 1,7 Hektar große Areal befindet sich hinter dem ehemaligen Leiner-Gebäude.

In der jüngsten Gemeinderatssitzung haben sich alle Fraktionen gegen dieses Projekt ausgesprochen. Die Besta GmbH habe daher beim Land um Genehmigung für die Errichtung einer Abfallbehandlungsanlage nach dem Abfallwirtschaftsgesetz angesucht.

Ortsvorsteher Manuel Scherscher (ÖVP): „Es liegt keine Bewilligung vor“

„Leider wurden vergangene Woche Arbeiten zur Errichtung der Anlage gestartet. Es liegt dafür aber keine Bewilligung vor! Das Land hat daher einen Baustopp angeordnet“, so Ortsvorsteher Manuel Scherscher (ÖVP), der die Frage nach einer Umweltverträglichkeitsprüfung (UVP) des Projektes in den Raum stellt: „Ich plane, diesbezüglich eine Stellungnahme beim Land einzubringen – zumal im Rahmen einer UVP auch Grundstücksnachbarn weitreichende Rechte haben.“

Josef Konrad (Besta GmbH): „Lediglich Baufeldvorbereitungen“

Josef Konrad, Geschäftsführer der Besta GmbH betont, dass es in der Vorwoche keine Bautätigkeiten am Gelände gegeben habe: „Es sind lediglich Baufeldvorbereitungen wie Humusabtragung gemacht worden“, so Konrad.

Seitens der im Land zuständigen Abfallrechtsbehörde WST1 heißt es, dass der Antrag der Besta GmbH derzeit gesichtet werde. Danach laufe das Prozedere nach dem Abfallwirtschaftsrecht. Die ersten Arbeiten in der Vorwoche seien in Abstimmung mit dem Bundesdenkmalamt durchgeführt worden. „Wir stehen hier ganz am Anfang“, so Leopold Schalhas von der zuständigen Abteilung „Anlagenrecht“.

Widerstand auch seitens SPÖ und Grünen

Widerstand gegen das Projekt regt sich abgesehen von der ÖVP auch bei SPÖ und Grünen.

SP-Baustadtrat Bernhard Wagner befürchtet, dass es durch den Schrottplatz zu „deutlichen Verschlechterungen für die Bevölkerung im Ortsteil“ kommen würde.

„Durch die Schrottpressen und das zusätzliche Verkehrsaufkommen ist mit massiven Lärmbelästigungen zu rechnen. Auch für die Wildtiere im Natura 2000 Schutzgebiet und die Erholungssuchenden in der Forstheide wäre der Schrottplatz ein harter Schlag“, so Wagner.

Nun sei eine „umfassende Information“ der Bevölkerung geplant. Zudem solle die Bürgerinitiative „Rettet die Forstheide“ eingebunden werden. Auch die Auflage einer Petition gegen das geplante Vorhaben sowie die Ausschöpfung aller rechtlichen Möglichkeiten würden angedacht.

„Schnapsidee“

Dominic Hörlezeder (Grüne): „Die Auswahl dieses Grundstückes ist eine Schnapsidee, zumal es hier mit Sicherheit zu negativen Auswirkungen auf die Anrainer kommen wird. Das haben wir als Gemeinderat auch so kundgetan und eine negative Stellungnahme im gewerbebehördlichen Verfahren abgegeben. Diesbezüglich herrschte Einigkeit im Gemeinderat.“


Kommentare sind nur für eingeloggte User verfügbar.

Jetzt anmelden


Film L'Immensità - Meine fantastische Mutter im A-Toll Amstetten

Film "L'Immensità - Meine fantastische Mutter" im A-Toll Amstetten

AMSTETTEN. In Kooperation mit dem Verein Dante Alighieri Amstetten präsentiert Perspektive Kino am Mittwoch, dem 17. April (19.30 Uhr) den Film ...

Tips - total regional Michaela Aichinger
Kabarettistische Lesung: Jeder Tag ein Muttertag

Kabarettistische Lesung: "Jeder Tag ein Muttertag"

SANKT GEORGEN/YBBSFELDE. Katharina Grabner-Hayden ist am Freitag, dem 10. Mai (19.30 Uhr) im Georgsaal der Gemeinde Sankt Georgen/Ybbsfelde zu ...

Tips - total regional Michaela Aichinger
Tierpark Haag feiert Frühlingsbeginn mit süßem Nachwuchs photo_library

Tierpark Haag feiert Frühlingsbeginn mit süßem Nachwuchs

STADT HAAG. Der Tierpark Haag begrüßt den Frühling mit offenen Armen und einer großen Freude über die Geburten junger tierischer Bewohner. ...

Tips - total regional Michaela Aichinger
Caritas bietet Frühlingsspaziergang für Trauernde in Blindenmarkt an photo_library

Caritas bietet Frühlingsspaziergang für Trauernde in Blindenmarkt an

BLINDENMARKT. Seit 2013 lädt der Mobile Hospizdienst der Caritas zweimal jährlich zu einem Trauerwandern oder Trauerspaziergang in der Region ...

Tips - total regional Michaela Aichinger
Erste Erdbeeren kommen aus Haag photo_library

Erste Erdbeeren kommen aus Haag

STADT HAAG. Ab 6. April gibt es die ersten Erdbeeren in Österreich und zwar von der Familie Lehner aus Haag.

Tips - total regional Michaela Aichinger
Kulturhof Amstetten lädt zu Philosophischem Café mit Karin Kuchler

Kulturhof Amstetten lädt zu Philosophischem Café mit Karin Kuchler

AMSTETTEN. Die Philosophin, Informationswissenschafterin und Pädagogin Karin Kuchler ist auf Einladung des Kulturhofs Amstetten am Dienstag, ...

Tips - total regional Michaela Aichinger
Leserbrief: Ein Abschied von der Geburtshilfe Waidhofen/Ybbs

Leserbrief: Ein Abschied von der Geburtshilfe Waidhofen/Ybbs

WAIDHOFEN/YBBS. Das Hebammen- und Pflegeteam des Landesklinikums Waidhofen/Ybbs hat der Tips-Redaktion einen Leserbrief zur Schließung der Geburtshilfe ...

Tips - total regional Michaela Aichinger
Klassische Moderne: Holzschnitte und Aquarelle im Stift Seitenstetten photo_library

Klassische Moderne: Holzschnitte und Aquarelle im Stift Seitenstetten

SEITENSTETTEN. Der Vorarlberger Künstler Norbert Müller zeigt in der Neuen Galerie des Stiftes Seitenstetten vorwiegend Holzschnitte und Aquarelle. ...

Tips - total regional Michaela Aichinger