Jetzt wird für den Klimaschutz mobil gemacht

Hits: 225
Wolfgang Macherhammer Wolfgang Macherhammer, Tips Redaktion, 06.06.2020 13:31 Uhr

ATTNANG/P./BEZIRK. Coronabedingt im kleinen Kreis und unter Einhaltung von Sicherheitsvorschriften trafen sich Klimaschutz-Aktivisten aus dem Bezirk Vöcklabruck im Maximilianhaus, um ihre Aktivitäten zum Klimavolksbegehren zu koordinieren. 

Die Sprecherin des überparteilichen Personenkomitees Elisabeth Sallinger erläuterte die vier Forderungen des kommenden Volksbegehrens (www.klimavolksbegehren.at) und richtete einen dramatischen Appell an die Runde, jetzt aktiv zu werden: „Wir sind die letzte Generation, der es noch möglich ist, wirksam gegen die Erderwärmung vorzugehen. In den nächsten zehn Jahren muss der Ausstieg aus der fossilen Verbrennung gelingen!“

Verteilaktionen bei Wochenmärkten wurden geplant und Informationsmaterial verteilt. Infomaterial kann im Maximilianhaus zu den Bürozeiten abgeholt werden. Wer die Bewegung unterstützen möchte, ist herzlich zum nächsten Treffen eingeladen: Maximilianhaus, am Montag, 15. Juni um 19.30 Uhr. Die Eintragungswoche für das Volksbegehren ist vom 22. bis 29. Juni 2020 (auf allen Gemeindeämtern und mittels Handysignatur). Ziel aller bezirksweiten Aktivitäten ist es, sehr viele Menschen zur Unterschriftsleistung zu bewegen.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentare

  1. Klimavolksbegehren Österreich
    Klimavolksbegehren Österreich08.06.2020 10:57 Uhr

    22.-29.6 Eintragungswoche Klimavolksbegeheren - Wir spüren die Auswirkungen der Klimakrise schon jetzt! Unsere Gletscher verschwinden, unsere Äcker und Wälder vertrocknen, die Hitze belastet uns alle. Wir müssen Österreich vor drohenden Milliardenkosten, Artensterben und Gesundheitsgefahren bewahren. Unsere Kinder verdienen eine lebenswerte Heimat. Darum fordern wir (verfassungs-)gesetzliche Änderungen, die Klimaschutz auf allen Ebenen ermöglichen und leistbar machen. Hier die detaillierten Forderungen: https://klimavolksbegehren.at/forderungen/ In der Eintragungwoche kann das Klimavolksbegehren auf jedem Gemeinde-/Bezirksamt oder online per Handysignatur unterstützt werden.

Kommentar verfassen



Jürgen Lachinger ist neuer Bürgermeistre von Gampern

GAMPERN. Jürgen Lachinger folgt Hermann Stockinger als Bürgermeister nach. Als Vizebürgermeisterin wurde Manuela Gschwandtner gewählt.

Fischdrill dauerte 12 Stunden lang
 VIDEO

Fischdrill dauerte 12 Stunden lang

RUTZENMOOS/ATTERSEE. 12 Stunden lang versuchten Angelguide Michael Bierbaumer und zwei seiner jüngen Schützliche einen Fisch aus dem See zu ziehen und trotzdem gab es kein Happy-End.

105-Jährige besucht Museum

VÖCKLAMARKT. Franziska Permanschlager, die vor kurzem ihren 105. Geburtstag feierte, besuchte das Uhrmacher Handwerk Museum.

Ernecker in Top-Form

ST. GEORGEN. Der erst 13-jährige HSV Ried Nachwuchsfahrer Maximilian Ernecker feierte in Orehova Vas (Slowenien) den Tagessieg im Pokalrennen und sicherte sich in der slowenischen Motocross-Meisterschaft ...

Flohmarkt mit rund 15.000 Büchern

ST. GEORGEN. In der Lernwelt Rubenshof findet auch heuer der größte Bücherflohmarkt Oberösterreichs statt. Der Flohmarkt startet gleich am ersten Ferienwochenende, am Samstag, 11. ...

Neuer Chef für Agrarförderungen kommt aus dem Mondseeland

ST. LORENZ. Mit 1. Juli hat Landeshauptmann Thomas Stelzer den Titel „Hofrat“ an Wolfgang Löberbauer verliehen und den St. Lorenzer zum Leiter der Agrar- und Regionalförderung in der Abteilung ...

Rennen starten wieder

ATTNANG-PUCHHEIM. In Portugal finden dieser Tage die ersten internationalen Motorradstraßenrennen nach der durch Covid-19 erzwungenen Rennpause statt. Mit dabei ist der 15-jährige Andreas Kofler, ...

Kloster St. Anna soll als Haus für Jung und Alt wieder in den Mittelpunkt rücken

TIMELKAM. Pfarrer Franz Kniewasser besuchte seine ehemalige Wirkungsstätte, das Kloster St. Anna in Oberthalheim.