EU-Wahl: Angelika Winzig dürfte den Einzug ins Europäische Parlament geschafft haben

Wolfgang Macherhammer Wolfgang Macherhammer, Tips Redaktion, 27.05.2019 14:25 Uhr

BEZIRK. Die EU-Wahl ist geschlagen und brachte auch im Bezirk Vöcklabruck einen eindeutigen Wahlsieger – die ÖVP. Angelika Winzig aus Attnang-P. könnte damit die erste EU-Abgeordnete sein, die aus dem Bezirk Vöcklabruck kommt. 

Angelika Winzig muss sich VP-intern durch die Zahl der Vorzugsstimmen durchsetzen. Nachdem die ÖVP aber sieben Mandatare entsenden wird, stehen ihre Chancen gut. Die Vorzugsstimmen werden aber erst morgen, Dienstag, ausgezählt. Mit 52,8 Prozent lag die Wahlbeteiligung im Bezirk Vöcklabruck um 4,6 Prozent über jener bei der EU-Wahl 2014. Das Bezirksergebnis in einer Kurzübersicht: ÖVP +9,6 % (gesamt 38,4 %), SPÖ -0,1 % (22,3 %); FPÖ -2,4 % (19,2 %); Grüne -0,6 % (12,4 %); Neos -1,3 % (6,3 %).

Gemeindebeispiele

Ein außergewöhnliches Wahlergebnis gab es beispielsweise in Mondsee, wo die Grünen mit + 5,9 % mehr Stimmenzuwachs bekamen als die ÖVP (+ 5,1 %). In Lenzing konnte die ÖVP mit + 11,8 Prozent zwar sagenhaft zulegen, liegt aber gesamt gesehen mit 21,2 % noch immer deutlich hinter der SPÖ mit 39,2 %. Ampflwang, Attnang-P. und Lenzing sind übrigens die drei einzigen roten EU-Gemeinden im Bezirk. In Attnang-P., der Heimatgemeinde von Angelika Winzig, schaut die Sache wie folgt aus: Die ÖVP hat hier um 11,3 % zugelegt, die SPÖ um 0,9 % und die FPÖ hat 5,1 % verloren. Herausragend sind die 62,9 % der ÖVP in Oberwang. In Fornach bekam die FPÖ dagegen um 11,2 % weniger Stimmen als noch 2014. Aber auch die FPÖ könnte in manchen Gemeinden zulegen, so etwa um 3,6 % in Zell/M., wo auch die Neos trotz Verlusten mit 8,3 % der Stimmen noch immer stark abgeschnitten haben. Mit 10,6 % ist Attersee unbestritten die Neos-Hochburg im Bezirk Vöcklabruck.

Stadt Vöcklabruck

In Vöcklabruck haben sowohl FPÖ als auch Grüne jeweils 16,2 % erreicht. Die ÖVP liegt mit 31,9 % klar vor der SPÖ mit 25,9 %. Neos kam auf 7,9 %.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Maximilian Ernecker kann nach seinem Laufsieg in Seitenstetten die ÖM-Führung weiter ausbauen

ST. GEORGEN/A. Der Youngster Maximilian Ernecker aus St. Georgen im Attergau kommt am 25. August als Gesamtführender der 85ccm-Motocross-Jugend-Staatsmeisterschaft nach Mehrnbach. Der zwölfjährige ...

F&W: edle Druckprodukte aus dem Himmelreich

REGAU. Seit mehr als 30 Jahren fertigt das F&W Druck- und Mediencenter hochwertige Druckprodukte. Im Verkaufsbüro im Himmelreich werden Kunden aus Verlagen, Werbeagenturen, Industrie und Handwerk ...

Arbeitsplätze der Zukunft: Stiwa Group baut Lehrausbildung weiter aus

ATTNANG/P. Der Herbst ist traditionell die Zeit, in der sich Jugendliche über ihre zukünftige berufliche Ausrichtung informieren. STIWA öffnet interessierten Schülern und ihren ...

Mit 84 Jahren spondiert: die älteste Absolventin der Universität Salzburg

FRANKENBURG. Gertraud Stöckler-Schatzdorfer spondierte an der Universität Salzburg mit 84 Jahren zum Master of Arts.

Kaufleute in Vöcklabruck mit klarer Position: „Ja“ zur Begegnungszone

VÖCKLABRUCK. Im Frühling 2018 wurde auf Drängen der Kaufleute die Fußgängerzone (FUZO) in eine Begegnungszone umgewandelt. Die Neuregelung wurde im Gemeinderat beschlossen. ...

Grundausbildung bei der Feuerwehr

SCHWANENSTADT. 70 frischgebackene Feuerwehrmänner und -frauen schlossen die Grundausbildung bei der Feuerwehr ab und ernteten großes Lob.

Spitz investiert in den fahrerlosen Transportroboter Agilox IGV

ATTNANG-PUCHHEIM. Der Lebensmittelhersteller Spitz investiert derzeit stark in die „Industrie 4.0“ und die damit einhergehende Digitalisierung und Automatisierung von Betriebsanlagen und Produktionsprozessen ...

Rass bei Race Around Austria – ein Projekt für den guten Zweck

SEEWALCHEN/ ST. GEORGEN. Nach drei Tagen, vier Stunden und 25 Minuten ist der 26-jährige „Rookie“ Thomas Rass mit seinem „We ride for the Kids“-Team in St. Georgen beim Zieleinlauf ...