Der Stoakraft-Weg von oben: stille Wege, kraftvolle Plätze und weite Ausblicke

Hits: 345
Mag. Claudia Greindl Mag. Claudia Greindl, Tips Redaktion, 28.12.2019 07:19 Uhr

BAD ZELL/NATURPARK MÜHLVIERTEL. Stille Wege, Kraftplätze und weite Ausblicke bietet der Stoakraft-Weg auch im Winter. Lust auf eine Wanderung entlang des 45 Kilometer langen Rundwanderwegs machen ein Video und ein Buch.

Videos von Wanderwegen im Mühlviertel sind die Spezialität von Hannes Hattenberger aus Mönchdorf. Der Pensionist und freischaffende Künstler in den Bereichen Airbrushmalen und Eisbildhauerei hat dort mit seiner Frau Gabriele 15 Jahre lang ein Seminarhaus geleitet. „Heute ist es mir ein Anliegen, Videos der Wege zu produzieren, die durch eine ständige Bewegung zum Wandern animieren“, sagt der Mönchdorfer.

Bilder vom Quadrokopter

Mittel zum Zweck ist dafür eine Drohne, eigentlich ein Quadrokopter, mit ausgezeichneter Kamera. Auf Youtube hat Hattenberger bereits Filme vom Johannesweg auf der Mühlviertler Alm, vom Zehn-Mühlen-Weg in Reichenthal und vom Steinbloßweg in Hirschbach und von Kraftorten im Mühlviertel veröffentlicht. Sein neuester „Streifen“ ist jener vom StoakraftWeg im Naturpark Mühlviertel. Rund ein Drittel der Filmaufnahmen macht der Mönchdorfer mit Hilfe der Drohne, den Rest filmt er mit einer Kamera, die nicht viel größer ist als ein Feuerzeug.

Kraftplätze stören Drohne

„Bei Kraftplätzen, die es entlang des Stoakraft-Wegs zahlreich gibt, hebt die Drohne wegen des starken Magnetfeldes häufig nicht ab, ihr Kompass muss neu kalibriert werden“, glaubt der Filmemacher fest an die besonderen Kräfte bestimmter Orte. Soll man auf den Frühling und auf den Sommer warten, um die malerischen Naturplätze und die besondere Ruhe des Mühlviertels zu genießen? „Keinesfalls“, meint Helmut Deibl aus Pregarten, Autor des heuer erschienenen Buches „Drei Schätze: Das Mühlviertel Der Stoakraft Weg. Von innen her wachsen ist Glück“.

Unverwechselbare Stille im Winter

„Das Mühlviertel berührt einen im Winter mit einer unverwechselbaren Stille, ob ohne oder mit Schnee, etwa mit der malerischen, kolossalen Steinwelt“, beschreibt Deibl. Im Winter, führt er weiter aus, bieten die Kraftplätze ohne Blattwerk eine noch imposantere Sicht auf die einzigartige Wollsack-Verwitterung mit ihren Felskolossen. 

Das Stoakraftweg-Buch ist um 29,90 Euro unter www.institut-silberbach.at, 0664/73192877 sowie im Buchhandel erhältlich.

Der Link zum Stoakraft-Weg-Video:

https://youtu.be/JOg-oXtyg0o

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Mund-Nasen-Masken gespendet

WEITERSFELDEN. Der Erlös von gespendeten Mund-Nasen-Masken wurde dem Elternverein und dem Tageszentrum gespendet. 

Emotionale Einblicke in das österreichische Handball-Wunder

KEFERMARKT/WIEN. Für seinen Film „Immer.Weiter.Österreich – Wenn Handball begeistert“ begleitete der Kefermarkter Klaus Mittmansgruber Österreichs Handball-Herren-Nationalteam ...

Filmdreh Burgen- und Schlösserweg

KEFERMARKT/PREGARTEN. Drei Schülerinnen der HTL Leonding drehten bei einem Workshop am Burgen- und Schlösserweg mehrere Videos auf Schloss Weinberg, auf der Burgruine Reichenstein und auf der ...

Gesunde Aufmerksamkeit zum Schulstart

FREISTADT. Nach neun Wochen konnten vergangene Woche die Schulen des Bezirks die Pforten wieder öffnen. Diese Gelegenheit nutzte die Freistädter Bürgermeisterin Elisabeth Teufer gemeinsam ...

Der Traum vom Sommerregen: Musikvideo in St. Leonhard gedreht
 VIDEO

„Der Traum vom Sommerregen“: Musikvideo in St. Leonhard gedreht

ST. LEONHARD. Aus dem Debütalbum „Leben“ veröffentlicht Roman Rockenschaub seine neueste Single „Der Traum vom Sommerregen“. Das Lied ist eine Ballade mit rockigen Akzenten über ...

Lebensmittel-Sammelaktion für Sozialmarkt Arcade

FREISTADT. Die Sammelaktion des Sozialmarktes Arcade, kann wegen der Vorsichtmaßnahmen bezüglich des Corona-Virus nicht stattfinden. Die Lebensmittel werden aber trotzdem gebraucht. Die Pfarre ...

Gestürzte Pensionistin aus Wohnung gerettet

FREISTADT. Da eine 75-Jährige aus dem Bezirk Freistadt gegen Mittag nicht wie gewohnt ihre Essenslieferung entgegennahm, erstattete die aufmerksame Lieferantin Anzeige bei der Polizei. Die Frau ...

Gutau muss auf der Suche nach einem Betriebsbaugebiet zurück an den Start

GUTAU. Die geplante Umwidmung von 3,1 Hektar landwirtschaftlichem Nutzgrund auf der Mayrhöhe in ein Betriebsbaugebiet ist vom Tisch.