Der Stoakraft-Weg von oben: stille Wege, kraftvolle Plätze und weite Ausblicke

Hits: 187
Mag. Claudia Greindl Mag. Claudia Greindl, Tips Redaktion, 28.12.2019 07:19 Uhr

BAD ZELL/NATURPARK MÜHLVIERTEL. Stille Wege, Kraftplätze und weite Ausblicke bietet der Stoakraft-Weg auch im Winter. Lust auf eine Wanderung entlang des 45 Kilometer langen Rundwanderwegs machen ein Video und ein Buch.

Videos von Wanderwegen im Mühlviertel sind die Spezialität von Hannes Hattenberger aus Mönchdorf. Der Pensionist und freischaffende Künstler in den Bereichen Airbrushmalen und Eisbildhauerei hat dort mit seiner Frau Gabriele 15 Jahre lang ein Seminarhaus geleitet. „Heute ist es mir ein Anliegen, Videos der Wege zu produzieren, die durch eine ständige Bewegung zum Wandern animieren“, sagt der Mönchdorfer.

Bilder vom Quadrokopter

Mittel zum Zweck ist dafür eine Drohne, eigentlich ein Quadrokopter, mit ausgezeichneter Kamera. Auf Youtube hat Hattenberger bereits Filme vom Johannesweg auf der Mühlviertler Alm, vom Zehn-Mühlen-Weg in Reichenthal und vom Steinbloßweg in Hirschbach und von Kraftorten im Mühlviertel veröffentlicht. Sein neuester „Streifen“ ist jener vom StoakraftWeg im Naturpark Mühlviertel. Rund ein Drittel der Filmaufnahmen macht der Mönchdorfer mit Hilfe der Drohne, den Rest filmt er mit einer Kamera, die nicht viel größer ist als ein Feuerzeug.

Kraftplätze stören Drohne

„Bei Kraftplätzen, die es entlang des Stoakraft-Wegs zahlreich gibt, hebt die Drohne wegen des starken Magnetfeldes häufig nicht ab, ihr Kompass muss neu kalibriert werden“, glaubt der Filmemacher fest an die besonderen Kräfte bestimmter Orte. Soll man auf den Frühling und auf den Sommer warten, um die malerischen Naturplätze und die besondere Ruhe des Mühlviertels zu genießen? „Keinesfalls“, meint Helmut Deibl aus Pregarten, Autor des heuer erschienenen Buches „Drei Schätze: Das Mühlviertel Der Stoakraft Weg. Von innen her wachsen ist Glück“.

Unverwechselbare Stille im Winter

„Das Mühlviertel berührt einen im Winter mit einer unverwechselbaren Stille, ob ohne oder mit Schnee, etwa mit der malerischen, kolossalen Steinwelt“, beschreibt Deibl. Im Winter, führt er weiter aus, bieten die Kraftplätze ohne Blattwerk eine noch imposantere Sicht auf die einzigartige Wollsack-Verwitterung mit ihren Felskolossen. 

Das Stoakraftweg-Buch ist um 29,90 Euro unter www.institut-silberbach.at, 0664/73192877 sowie im Buchhandel erhältlich.

Der Link zum Stoakraft-Weg-Video:

https://youtu.be/JOg-oXtyg0o

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Sr. Herma ist auch noch mit 80 als gute Seele im Seniorenheim St. Elisabeth im Einsatz

RAINBACH. Als gute Seele des Hauses ist Sr. Herma täglich im Seniorenheim St. Elisabeth im Einsatz. „Ich danke dem Herrgott, dass er mir dafür nach wie vor die Kraft und die Gesundheit schenkt“, ...

Shootingstore spendete an Tierheim Freistadt

FREISTADT. Die Firma Shootingstore Handels GmbH, das Fachgeschäft für Jagd und Sport, hatte mit dem Tierheim Freistadt beste Erfahrung. Daher wurde eine Spende von 500 Euro an Karin Binder überreicht.  ...

Glücksengerl überraschte in Freistadt

FREISTADT. Wenn man plötzlich auf der Straße mit der Frage: „Was ist Ihre Lieblingszeitung?“ konfrontiert wird, dann könnte das das Tips-Glücksengerl sein. Gerlinde Plakolb wusste ...

Heute Hagenberg, morgen die Welt

LINZ/HAGENBERG. Zwei Absolventen der FH OÖ machen gemeinsame Sache, um mit einem weiteren Startup nach Europa auch die USA zu erobern.

Sandl bekommt im April neuen Bürgermeister

SANDL. Der Gemeinderat in Sandl wird am 17. April einen neuen Bürgermeister wählen. Alois Pils legt nach 16 Jahren sein Amt als Bürgermeister zurück. 

Mühlviertler Schnellstraße in Rainbach: Einspruch für bessere Schutzmaßnahmen

RAINBACH/MKR. Die finale Einreichplanung der Asfinag zur S10-Mühlviertler Schnellstraße im Bereich Rainbach liegt zur öffentlichen Einsicht auf. Im Gegensatz zur Freistädter Umfahrung ...

Thomas Scherg-Kurmes ist neuer Hausarzt in Pregarten

PREGARTEN. Allgemeinmediziner Thomas Scherg-Kurmes hat mit Jahresbeginn die Nachfolge von Dr. Stöttner angetreten. Der gebürtige Münchener fühlt sich in Pregarten sehr wohl und willkommen. ...

Seminarhaus im Hirschbacher Kräuterstadel boomt

HIRSCHBACH. In vielen ehrenamtlichen Arbeitsstunden hat der Museumsverein des Bauernmöbelmuseums Edlmühle den vereinseigenen Kräuterstadel in ein Seminarhaus umgebaut. Mehr als 30 Kurse ...