Nach drohender Abschiebung von Schülern: HTL-Lehrer verfassen offenen Brief

Nach drohender Abschiebung von Schülern: HTL-Lehrer verfassen offenen Brief

Sabrina Reiter Sabrina Reiter, Tips Redaktion, 20.05.2019 13:10 Uhr

BRAUNAU. Nach der drohenden Abschiebung zweier Schüler aus Afghanistan verfassten zwei Lehrerinnen der HTL Braunau einen offenen Brief. Sie fordern darin unter anderem einen menschenwürdigen Umgang mit Asyl und Integration.

Nach dem Verlust zweier Schüler aufgrund drohender Abschiebungen nach Afghanistan, ein vermeintlich „sicheres Herkunftsland“, im aktuellen Schuljahr zeigten sich zahlreiche Schüler und Lehrer der HTL Braunau von der aktuellen Praxis in Asylverfahren bestürzt. Sie unterschrieben einen von Evelyn Bernadette Mayr und Eva Mitterdorfer, Lehrerinnen für Deutsch an der HTL, verfassten offenen Brief.

Positive Erfahrungen aufzeigen

„An erster Stelle ist es unser Anliegen, die zahlreichen positiven Erfahrungen mit unseren neuen Mitbürgern aufzuzeigen. Vor allem geht es uns um einen differenzierten Blick hinsichtlich des Verhaltens, der Schadlosigkeit, des täglichen Engagements und der Leistungsbereitschaft der Betroffenen an unserem Institut“, schreiben sie darin. Die beiden Afghanen hätten Freude am Lernen und einen großen Integrationswillen gezeigt. Sie seien eine große Bereicherung für die Klassengemeinschaft gewesen. Die Abschiebung wirke sich nun verstörend auf die Schüler aus.

Forderung nach Miteinbeziehung

Zudem zeigen sich die Lehrer enttäuscht: „Wir sind davon ausgegangen, dass unsere mühevolle Bildungs- und Integrationsarbeit, die wir in die Zukunft der nachkommenden Generationen investieren, gewürdigt wird und halten es für sinnvoll, dass unsere Einschätzungen und das Engagement unserer Schüler in die laufenden Verfahren miteinbezogen werden.“

Verantwortunglos und ökonomisch sinnnlos

Auch sei es für sie verantwortungslos und ökonomisch sinnlos, intelligente junge Menschen, die ihren Weg in unserem Schulsystem, aber auch in die Wirtschaft als Lehrling in Mangelberufen bereits vorbildhaft gemeistert haben, des Landes zu verweisen. „In diesem Sinne appellieren wir für ein fortgesetztes Inkrafttreten des humanitären Bleiberechts und für einen menschenwürdigen Umgang in Zusammenhang mit Asyl und Integration in Österreich.“

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Notfall-Box aus Lengau rettet Leben

Notfall-Box aus Lengau rettet Leben

LENGAU. Der Lengauer First REsponder Wilhelm Märzendorfer erfand eine SOS-Notfall-Box, die künftig Leben retten könnte. weiterlesen »

Stefan Hofer feiert Goldenes Priesterjubiläum

Stefan Hofer feiert Goldenes Priesterjubiläum

BRAUNAU. Vor 50 Jahren wurde Monsignore Stefan Hofer zum Priester geweiht. Sein Priesterjubiläum feiert er am 22. Juni mit einem großen Fest. weiterlesen »

ÖAMTC und Pfotenhilfe warnen: Kinder und Hunde nicht im Auto lassen

ÖAMTC und Pfotenhilfe warnen: Kinder und Hunde nicht im Auto lassen

BEZIRK BRAUNAU. Im Fahrzeug versehentlich eingeschlossene Kinder oder Tiere – für die Pannenhelfer des ÖAMTC ist das keine Seltenheit. Besonders an heißen Tagen kann die Situation ... weiterlesen »

Musikschule Mattighofen feiert 30 Jahre

Musikschule Mattighofen feiert 30 Jahre

MATTIGHOFEN. Die Landesmusikschule Mattighofen feiert 30-jähriges Jubiläum. Gefeiert wird dieser Geburtstag mit einem Konzert des Orchesters Sinfonietta Mattighofen am Mittwoch, 19. Juni, ... weiterlesen »

Ausstellung: Bilder vom Marienwanderweg

Ausstellung: Bilder vom Marienwanderweg

BEZIRK BRAUNAU/LOHNSBURG. Im Jahr 2014 wurde der Marienwanderweg, der neun Wallfahrts- und Marienkirchen in der Region miteinander verbindet, eröffnet. Fotograf Alois Litzlbauer hat den Pilgerweg ... weiterlesen »

Ferienspaß im Innpark

Ferienspaß im Innpark

BRAUNAU. Das Einkaufszentrum Innpark in Braunau lädt am Samstag, 29. Juni, zum großen Ferienspaß mit vielen Angeboten und gratis Eis ein. weiterlesen »

„Steh auf“ – Reini & Luky bringen neue Single mit Tiefgang

„Steh auf“ – Reini & Luky bringen neue Single mit Tiefgang

HÖHNHART. Mit Steh auf präsentieren Reini & Luky eine neue Single, die mit Tiefgang und Extravaganz überzeugt. Zu hören ist die Neuveröffentlichung unter anderem beim Jump ... weiterlesen »

Kinomuseum: Frankinger sammelte über 3.000 Exponate

Kinomuseum: Frankinger sammelte über 3.000 Exponate

FRANKING. Ende Mai eröffnete ein neues Kinomuseum in Franking. Siegfried Spitzwieser stellt dabei seine Exponate aus – es ist die größte private Sammlung im deutschsprachigen Raum. ... weiterlesen »


Wir trauern