Das kleine Zehn mal Zehn der Innviertler Biervielfalt im Podcast

Hits: 155
Sabrina Antlinger Tips Redaktion Sabrina Antlinger, 15.08.2022 12:34 Uhr

BRAUNAU. In zehn Podcastfolgen à zehn Minuten unterhalten sich die zehn Brauherren der Bierregion Innviertel mit Diplom-Biersommelier Karl Zuser junior vom Biergasthof Riedberg in Ried. Dabei führen sie in die Grundlagen des Brauens und des richtigen Genießens ein und verkosten jeweils eines der neun Biere aus der neuen Innviertler ProBierBox.

Ein Podcast ist eine Serie aus Hörbüchern, die über ein bestimmtes Thema handeln – im Bierpodcast natürlich über Bier. „Aktuell gibt es zehn Folgen, es sind aber bereits weitere Hörerlebnisse rund ums Bier geplant“, gibt Zuser preis. Die ersten Folgen handeln grundsätzlich von Bierwissen: von den Rohstoffen, der Geschichte über die Herstellung bis hin zu den passenden Speisenkombinationen.

Regionale Bierbrauereien

Die Bierregion Innviertel bestehend aus den zehn Brauereien in Braunau, Ried und Schärding, etwa hundert Bieren und gut zwei Dutzend Bierwirten sei die vielfältigste Bierregion des Landes, so der Biersommelier. Das Besondere daran: Die Brauherren wissen, dass sie mehr Kollegen als Konkurrenten sind. Man kennt und mag sich, unternimmt gemeinsam Exkursionen und hilft sich gegenseitig aus. Da werden auch Flaschen und Kisten getauscht, die etwas größeren Brauereien nehmen die kleinen unter ihre Fittiche. „Das Besondere ist die Gemeinschaft und der Zusammenhalt der Akteure. Das war nicht von Anfang an so, hat sich aber in mehr als zehn Jahren sehr positiv entwickelt. Wir sehen jedenfalls einer erfolgreichen Zukunft entgegen“, sagt Zuser.

Sechs Braunauer Brauereien

Aus dem Bezirk Braunau sind die sechs Brauherren Wolfgang Vitzthum von der Privatbrauerei Vitzthum in Uttendorf, Matthias Schnaitl von der Privatbrauerei Schnaitl in Gundertshausen, Martin Erlinger von der Brauerei Pfesch in Treubach, Günther Preishuber von der Brauerei Aspach, Claus Wurmhöringer von der gleichnamigen Brauerei in Altheim und Alexander Schiemer vom Woigartlbräu in Schalchen bei der Bierregion Innviertel als auch beim Podcast dabei. Podcast-Gastgeber ist Karl Zuser junior, der in der dritten Generation im familieneigenen Wirtshaus als Wirt, Hotelier und Diplom-Biersommelier beschäftigt ist. „Ich bilde zukünftige Biersommeliers aus, entwickle Bierprodukte, organisiere Bierfestivals, blogge und vlogge zum Thema Bier, bin also Bierfluencer, und nenne einen Biergasthof mein Eigen“, so Zuser.

Ursprung des Bierpodcasts

Auf die Frage, wie Zuser auf die Idee kam, einen Bierpodcast mit den Brauherren des Innviertels zu machen, antwortete er: „Neben meinen Online-Auftritten in den unterschiedlichen sozialen Medien hat noch der Podcast gefehlt. Corona und ein bisschen Bier zur Inspiration haben den Rest der Zutaten ergeben.“ Er bat alle zehn Brauherren an den Tisch und sprach mit ihnen in einer Art „Stammtischgesprächsatmosphäre“ über alles rund ums Thema Bier. Aber auch über die einzelnen Brauereien und Besichtigungsmöglichkeiten rundherum – kulinarische und erlesene Schwerpunkte inklusive. Das Ziel des Podcasts soll es sein, dass die Zuhörer ihr „Stammtischwissen“ über Bier erweitern oder vertiefen können, „denn wer weiß schon genau, was unter- beziehungsweise obergärig bedeutet oder wie Bier früher in den Klöstern gebraut wurde?“, fragt Zuser.

Brauherren aus dem Bezirk

Gut essen und gut trinken: Eins lässt sich ohne das andere nur schwer denken. Wer ein paar Dinge beachtet und klug kombiniert, steigert den Genuss noch einmal. Wie das geht, weiß Alexander Schiemer vom Woigartlbräu in Schalchen. Der Koch braute 2017 sein erstes Bier in einem Gulaschkocher. Heute steht bei ihm eine bestens ausgerüstete Kleinbrauerei. Schiemers Spezialgebiet ist das „Food-Pairing“, die geglückte Kombination von Speis und Trank: „Für mich gibt es da keine starren Regeln. Was zusammenpasst, hängt ja von vielen Faktoren ab, etwa vom persönlichen Geschmack oder auf welche Art ein Gericht zubereitet wird.“ Die perfekte Kombination sei für ihn ein dunkles, starkes Bier mit Schokokuchen, wie er im Podcast preisgibt. Claus Wurmhöringer von der gleichnamigen Brauerei in Altheim spricht im Podcast über die Bierkultur und ob man einen Unterschied zwischen Flaschen- und Fass-Bieren erkennt. Der Braumeister weiß: „Im Großen und Ganzen ist Fassbier sicher besser, weil die Gebindegröße dazu beiträgt, dass das Fassbier weniger oxidativ ist, also weniger Sauerstoff zum Bier dazukommt.“ Wurmhöringer war – und ist es wahrscheinlich noch immer – der jüngste Braumeister in Österreich. Er absolvierte seinen Meistertitel mit 20 Jahren.

Die ProBierBox

Um den Podcast nicht nur hören, sondern auch schmecken zu können, stellten die Mitglieder die ProBierBox zusammen, die eine Kostprobe aus dem Sortiment der Bierregion Innviertel beinhaltet: „Die ProBierBox ist eine Verkostungsauswahl verschiedener Biere der jeweiligen Brauereien – sorgfältig ausgewählt und zusammengestellt, der Jahreszeit entsprechend. Eine wohl einzigartige Gelegenheit, sich die Bierregion Innviertel zu sich ins Haus zu holen. Gerne auch begleitet von einer (online-)Bierverkostung.“ Erhältlich ist die ProBierBox in den zehn Brauereien der Bierregion Innviertel und beim Tourismusverband s“Innviertel in Geinberg und Ried.

Der Bierpodcast zum Reinhören und mehr Infos unter: Bierpodcast

Kommentar verfassen



Altheimer ist Junioren-Europameister

ALTHEIM. Der Altheimer Sport- und Englisch-Student Leo Gerner konnte einen großen Erfolg einfahren: Mit den Vienna Vikings holte er sich vor 15.000 Zuschauern in der Wörterseearena gegen Hamburg den ...

22 Persönlichkeiten geehrt

BRAUNAU. Die Stadtgemeinde Braunau ehrte 22 verdiente Persönlichkeiten. Monsignore Stefan Hofer wurde dabei die Ehrenbürgerschaft der Stadt verliehen.

„A feiner Kas, da richtige Samen“ – Bezirksentscheid Agrar- und Genussolympiade

„Hauptsoch schmeckn duats!“, aber was genau das für ein Käse ist, mussten die Landjugendlichen schon genauer wissen. Das und vieles mehr galt es bei der Agrar- und Genussolympiade am 25. ...

Ein Toter und 13 teils schwer Verletzte nach Unfall im Grenzgebiet

KIRCHDORF AM INN. Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Mittwoch, 28. September, in Kirchdorf am Inn (Landkreis Rottal-Inn, Bayern). Dabei starb ein Mensch. Dreizehn weitere Personen wurden teils ...

Aspacher Tridoppler im Fernsehen

ASPACH/RIED. Während die Aspacher Tridoppler am 4. November zur einer dreitägigen Donaukreuzfahrt und Städtereise von Wien nach Budapest und Bratislava aufbrechen, sind sie am Sonntag, 30. ...

„Ausbildung zum Landwirt dauert ein Leben lang“

MAUERKIRCHEN. Das Vorurteil „Landwirte brauchen keine Ausbildung“ ist längst überholt. Das Berufsbild bringt vielfältige Aufgaben und hohe Herausforderungen mit sich. Im Bezirk bietet daher beispielsweise ...

B 148: Demo gegen Verkehrsbelastung

WENG. Für viele Verkehrsteilnehmer und Anrainer wird die Verkehrsbelastung an der B 148 immer belastender. Daher wird am Freitag, 7. Oktober, eine Demonstration veranstaltet.

Lesenacht, Klettern und Korbflechten

ST. JOHANN AM WALDE. Beim diesjährigen Saiga Hanser Ferienprogramm, das bereits zum 17. Mal veranstaltet wurde, machten zahlreiche Kinder mit.