Dienstag 2. April 2024
KW 14


Weitere Angebote

Sociale Medien

Kontakt

„Es sieht cool aus, mehr als das eigene Gewicht über dem Kopf zu halten“

LOCHEN. Seit zwölf Jahren ist die 19-jährige Lena Raidel Gewichtheberin beim USV Lochen und ist österreichische Rekordhalterin. Früher wurde sie für die Wahl ihrer Sportart belächelt. Sie findet es aber cool, weit mehr als das eigene Gewicht über dem Kopf zu halten und ist überzeugt: Gewichtheben macht auch psychisch stärker.

Lena Raidel ist leidenschaftliche Gewichtheberin. (Foto: Conny Högg)
photo_library Lena Raidel ist leidenschaftliche Gewichtheberin. (Foto: Conny Högg)

Das Gewichtheben wurde Lena schon fast in die Wiege gelegt. Auch ihre Eltern sind im Kraftsport tätig. „Trotzdem habe ich auch Reiten und Bodenturnen ausprobiert. Als ich 2012 den Olympiasieger Matthias Steiner im Fernsehen gesehen habe, wollte ich es unbedingt selber ausprobieren und der Verein in Lochen hat sich perfekt dafür angeboten. Seitdem ist er meine zweite Heimat und Familie“, erzählt die Straßwalchnerin.

Sie ist neben dem USV auch im Österreichischen Nationalteam. Nach ihrem Abschluss als Büro- und Einzelhandelskauffrau arbeitete sie als Fitnesstrainerin und machte weitere Abschlüsse in B-Lizenz Fitness, als Medizinische Masseurin und Heilmasseurin.

Viel Training notwendig

Am Gewichtheben gefällt ihr: „Dass die Leistung davon abhängt, wie viel Aufwand du in deine Leidenschaft steckst, was an der Spitze dann den feinen Unterschied macht. Außerdem sieht es ziemlich cool aus, weit mehr als das eigene Körpergewicht über dem Kopf zu halten.“

Bis es dazu kommt, ist aber viel Training erforderlich. „Es dauert Jahre, um die Ausführung der Übungen im Gehirn abzuspeichern, um sie in jeder einzelnen Wiederholung abrufen zu können, auch unter psychischem Druck im Wettkampf und mit steigendem Gewicht.“

Viele Erfolge

Für Lena zahlte sich die viele Vorbereitung schon oft aus. 2018 kam sie bei der EM auf Platz zwei. Zudem ist sie unter anderem allgemeine Staatsmeisterin, Landesmeisterin, Siegerin des Internationalen Juniors Battle und sie siegte dreimal in der Damen-Bundesliga.

Immer noch Vorurteile

Trotz ihrer Erfolge waren die Reaktionen darauf, dass sie Gewichtheberin ist, nicht immer positiv. „Ich war das komische Kind, das keine gängige Sportart ausübt, vor allem als Mädchen. Das wurde oft belächelt, kritisiert und hinterfragt.“ Seit circa drei Jahren stieg aber der Frauenanteil im Fitnessstudio und beim Gewichtheben. „Das freut mich sehr! Jedoch höre ich immer noch regelmäßig, dass ich vom Aussehen nicht einer ‚typischen‘ Gewichtheberin nachkomme. Da überwiegen die Vorurteile noch immer.“

Sie wünscht sich daher: „Dass alle Frauen ohne Zweifel eine Sportart ausprobieren und ausüben können, egal welche Vorurteile sie mitbringt. Gewichtheben hat so viele positive Nebenaspekte.“ Zum Einstieg empfiehlt sie, sich professionelle Hilfe zu suchen. Denn: „Gewichtheben ist eine Sportart, bei der die Technik von Anfang an perfektioniert werden muss.“

Vorbereitung auf die WM

Der nächste große Wettbewerb ist für sie die Staatsmeisterschaft Ende Mai. Einen noch größeren Stellenwert haben für sie die WM im September und die EM im Oktober. „Mein Ziel ist, das Beste aus mir rauszuholen, unabhängig von der Leistung anderer. Gewichtheben ist meine Leidenschaft und ich lebe jeden Tag für sie.“


Kommentare sind nur für eingeloggte User verfügbar.

Jetzt anmelden


Mode, Musik und Kulinarik bei der Nacht der fairen Mode in Braunau

Mode, Musik und Kulinarik bei der Nacht der fairen Mode in Braunau

BRAUNAU. Auf eine Modeschau mit Fair Fashion, Musik, Tanz und Kulinarik können sich die Besucher bei der Fair Wear Night in Braunau am Donnerstag, ...

Tips - total regional Theresa Senzenberger, MA
Trachtenmarkt in Braunau: Ein Wochenende im Zeichen der Tracht

Trachtenmarkt in Braunau: Ein Wochenende im Zeichen der Tracht

BRAUNAU. Die Frauen der Goldhaubengruppe Braunau-Stadt veranstalten zum ersten Mal einen Trachtenmarkt zum Erhalt des Braunauer Wahrzeichens, ...

Tips - total regional Baumann Michelle
Innviertler Regionalgottesdienst mit Paul Zulehner in Mattighofen

Innviertler Regionalgottesdienst mit Paul Zulehner in Mattighofen

MATTIGHOFEN. Die evangelischen Pfarrgemeinden Braunau, Mattighofen, Ried und Schärding feiern am Sonntag, 14. April, einen gemeinsamen Innviertler ...

Tips - total regional Baumann Michelle
Spring Opening: Neun Platzierungen für Ranshofner Reiter

Spring Opening: Neun Platzierungen für Ranshofner Reiter

RANSHOFEN. Mit dem Spring Opening am Osterwochenende fiel der Startschuss für die diesjährige Reitsportsaison beim Sportunion Reitclub Hofinger ...

Tips - total regional Theresa Senzenberger, MA
Braunauer Krankenpflegeschule hat neue Direktorin

Braunauer Krankenpflegeschule hat neue Direktorin

BRAUNAU. Michaela Ober ist die neue Direktorin des Tau-Kollegs, der Gesundheits- und Krankenpflegeschule am Krankenhaus Braunau.

Tips - total regional Theresa Senzenberger, MA
Kloane Heldin

Kloane Heldin

ST. PANTALEON. Ein Lesergedicht von Elfriede Erbschwendtner aus St. Pantaleon:

Tips - total regional Baumann Michelle
Für alle, die hier sind: Lesung von und mit Mireille Ngosso im ZIMT Braunau

"Für alle, die hier sind": Lesung von und mit Mireille Ngosso im ZIMT Braunau

BRAUNAU. Mireille Ngosso liest am Freitag, 12. April im ZIMT Braunau aus „Für alle, die hier sind“. Im Alter von vier Jahren ist die Autorin ...

Tips - total regional Baumann Michelle
Mopedfahrer (15) bei Unfall in Tarsdorf ums Leben gekommen

Mopedfahrer (15) bei Unfall in Tarsdorf ums Leben gekommen

TARSDORF. (Update) Sonntagabend ist ein Mopedfahrer (15) aus dem Bezirk Braunau bei einem Unfall in Tarsdorf ums Leben gekommen. 

Tips - total regional Online Redaktion