Neu gegrüdnet: SJ will Interessen der Jugend vertreten

Hits: 286
Olga Streicher Olga Streicher, Tips Redaktion, 21.09.2019 15:10 Uhr

BRAUNAU. Im Lokal „Inncider“ in Ried wurde die Sozialistische Jugend Innviertel gegründet.

Die junge Gruppe hat sich viel vorgenommen. „Wir wollen einiges bewegen in der Region. Mit unterschiedlichsten Veranstaltungen wollen wir für junge, politikinteressierte Menschen in der Umgebung abwechslungsreiche Aktivitäten anbieten. Außerdem wollen wir als SJ die Interessen der örtlichen Jugend bestmöglich vertreten. Wir werden uns nicht scheuen, unangenehme Themen anzusprechen“, zeigt sich der neu gewählte Vorsitzende Xaver Gufler aus Aspach motiviert.

Besonders der Kampf gegen die Klimakrise und für eine gerechte Gesellschaft ist den jungen Aktivisten ein großes Anliegen: „Es müssen endlich jene zahlen und zur Verantwortung gezogen werden, die mit der Umweltzerstörung reich geworden sind.“

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Mit Motorrad unter Drogeneinfluss durch Braunau gerast

BRAUNAU. Ein 20-jähriger Probeführerscheinbesitzer raste mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit an einer Zivilstreife vorbei. Ein Drogenschnelltest bei dem jungen Mann verlief anschließend ...

Naturschauspiel: Moorführungen starten wieder

EGGELSBERG. Aufgrund des Coronavirus konnte Natur- und Landschaftsführerin Maria Wimmer in den letzten Monaten keine Besucher durchs Ibmer Moor führen. Nun können die Führungen unter ...

Uttendorfer Rapper „Socn“ spricht über seine aktuellen Musikprojekte

HELPFAU-UTTENDORF/OÖ. Die Braunauerin Rebecca Wurzer wirkt im neuen Musikvideo des Uttendorfer Rappers „Socn“ mit, den sich bereits seit 13 Jahren kennt. Vorab hat sie den jungen Rapper aus dem ...

HTL-Mechatroniker holten Platz drei

BRAUNAU. Vier Schüler der HTL Braunau konnten mit ihrem Businessplan bei einem landesweiten Wettbewerb punkten.

Wildcats-Footballer weiter in der Schwebe

KIRCHDORF. Die American Footballer der Kirchdorf Wildcats stehen vor einer ungewissen Saison 2020. Aufgrund der Corona-Krise steht derzeit noch nicht fest, ob der Ligabetrieb in der 1. und 2. Deutschen ...

„Kulturelle Einrichtungen müssen auch eine Zukunft haben“

BRAUNAU. Im Allgemeinen als nicht systemrelevant geltend, wurden auch Kultureinrichtungen Opfer der Coronakrise. Tips sprach mit Alois Mandl, Geschäftsführer von Kultur im Gugg Braunau, über ...

Jugendzentren nach der Wiedereröffnung

BRAUNAU/MAUERKIRCHEN. Nach der coronabedingten Schließung haben die Jugendzentren in Braunau und Mauerkirchen seit 18. Mai wieder geöffnet.

Schüler kehrten zurück ins Klassenzimmer

BRAUNAU. Die NMS Braunau-Stadt hat – wie alle anderen Sekundarstufen – am 18. Mai den Unterricht wieder aufgenommen.