Schausberger machte sich ein Bild von den Potentialen des Bezirks Braunau

Hits: 137
Bürgermeister Robert Wimmer (r.), sein Vorgänger Rüdiger Buchholz (l.), IRE-Präsident Franz Schausberger (Mitte) mit Schülern und Schulleitung des Seminar-Schlosses Bogenhofen (Foto: Danica)
Alexander Kobler Alexander Kobler, Tips Redaktion, 23.04.2021 13:24 Uhr

BRAUNAU/ST. PETER. Der ehemalige Landeshauptmann von Salzburg und jetzige IRE-Präisdent sowie Sonderberater der Europäischen Kommision, Franz Schausberger, stattete dem Bezirk einen Besuch ab. Dabei tauschte er sich mit Bürgermeistern und dem Bezirkshauptmann aus und machte sich ein Bild vom Eurorpaservat Unter Inn und besichtigte das Schloss Bogenhofen.

Auf Initiative des Braunauer Kulturreferenten Zoran Šijakovic traf der Präsident des Instituts der Regionen Europas (IRE) und Sonderberater der Europäischen Kommision, Franz Schausberger, den Braunauer Bürgermeister Johannes Waidbacher, Bezirkshauptmann Gerald Kronberger und den Bürgermeister von St. Peter, Robert Wimmer. Bei einem Besuch im Schloss Bogenhofen erfuhr Schausberger von Wimmer und seinem Amtsvorgänger Rüdiger Buchholz Wissenswertes vom Naturschutzreservat Unterer Inn und den verschiedenen Aktiviäten im Bereich naturnaher Erholung.

Sanfter Tourismus hat großes Potential in der Region

Einig waren sich die Beteiligten dabei über die großen Chancen des sanften Tourismus für die Region. Schausberger betonte unter anderem auch die Wichtigkeit und Bedeutung von Kooperationen zwischen den Gemeinden, um erfolgreich Projekte umsetzen zu können. Gerade in Zeiten der Corona-Pandemie zeige sich, dass das Interesse am regionalen Tourismus deutlich steige. Dazu müssten nun rechtzeitig Maßnahmen ergriffen werden, um daraus auch eine nachhaltige Entwicklung nach dem Abflauen der Pandemie sicherzustellen. Dazu könne das IRE gerne Ideen und Beispiele aus anderen Regionen sowie positiven Erfahrungsaustausch einbringen. Gerade auch der Blick auf die Brücke über den Inn, die Braunau mit den bayerischen Nachbarn aus Simbach verbindet, auf der aktuell kontrolliert wird, zeige deutlich, dass es mehr Brücken und dringend wieder offene Grenzen im vereinten Europa brauche, waren sich alle Beteiligten einig.

Kommentar verfassen



Historische Orgel in Weng wurde aufwendig zu neuem Leben erweckt

WENG. Seit mehreren Jahren war die historische Pfeifenorgel in der Pfarre Weng unspielbar. Nach einer aufwendigen Restaurierung wurde sie nun originalgetreu wiederhergestellt und damit zu neuem Leben erweckt. ...

Vier goldene Abzeichen erhalten

MOOSBACH. Gleich vier goldene Jugendleistungsabzeichen gab es für die Freiwillige Feuerwehr Moosbach zu feiern.

Bio-Heu-Region feiert ihr 25-jähriges Bestehen

BEZIRK BRAUNAU/SBG. Die Bio-Heu-Region Trumer Seenland feiert ihr 25-Jahr-Jubiläum. Inzwischen sind 240 Biobetriebe in 27 Gemeinden, unter anderem auch aus dem Mattigtal, daran beteiligt.

AK-Jugendnetzwerk-Dialog: Antriebslosigkeit bei Jugendlichen entgegenwirken

INNVIERTEL. Nach einem Online-Dialog der Arbeiterkammer (AK)-Jugendnetzwerke, in der zahlreiche negative Auswirkungen der Pandemie auf Jugendliche aufgezeigt wurden, fordert die AK ein erhöhtes Unterstützungsangebot. ...

Euregios wollen in der Grenzregion künftig enger zusammenarbeiten

INNVIERTEL. Die Euregios im Grenzraum von Oberösterreich und Bayern wollen künftig enger zusammenarbeiten und gründeten die Arbeitsgemeinschaft der Euregio Bayerischer Wald – Böhmerwald – Unterer ...

Heiß begehrte Impfungen für Feuerwehrler

BEZIRK BRAUNAU. Ein Teil des lange versprochenen Impfkontingentes für die ehrenamtlichen Helfer der Freiwilligen Feuerwehren des Bezirks konnte nun endlich ausgeliefert und verimpft werden.

Krankenhaus-Team stellte sich Lauf-Challenge

BRAUNAU. Auch ein Team des Braunauer Krankenhauses lief beim „Wings for Life“-Run für die, die es nicht können. 26 fleißige Teilnehmer stellten sich dem weltweiten Event und sammelten Kilometer ...

Leistungsabzeichen erhalten

MAUERKIRCHEN. Die beiden Mauerkirchner Jugendfeuerwehrmitglieder Valentina Petricevic und Maximilian Theile haben sich der mehrteiligen und selektiven Prüfung für das Jugendleistungsabzeichen der höchsten ...