Stichwahl in Mattighofen (Update 27. September, 8.40 Uhr)

Hits: 927
Theresa Senzenberger Theresa Senzenberger, Tips Redaktion, 26.09.2021 20:08 Uhr

MATTIGHOFEN. In Mattighofen kommt es zu einer Stichwahl, wobei der amtierende Bürgermeister Friedrich Schwarzenhofer (SPÖ) und Stadtrat Daniel Lang (ÖVP) gegeneinander antreten. Auch im Gemeinderat änderte sich in Mattighofen die Mandatsverteilung.

Friedrich Schwarzenhofer (SPÖ) bekam 774 Stimmen (33,23 Prozent), während sich Daniel Lang (ÖVP) 655 Stimmen (28,12 Prozent) sichern konnte, das ist ein Plus von 18,27 Prozentpunkten. Harald Breckner (BfM) und Günter Sieberer (FPÖ) wurden beide mit jeweils 450 Stimmen (19,32 Prozent) gewählt. Die FPÖ konnte sich damit um 5,87 Prozentpunkten steigern. 

Bei der Gemeinderatswahl konnte die ÖVP mit 26,44 Prozent 4 Mandate dazugewinnen und hat jetzt 8 Mandate. Das ist ein Plus von 11,94 Prozentpunkten. Die FPÖ hingegen verlor mit 20,78 Prozent zwei Mandate und hat jetzt 6 Mandate. Auch die SPÖ verliert mit 27,29 Prozent ein Mandat, somit sind es jetzt 9 Mandate. Die Mandate von BfM (18,34 Prozent) gingen ebenfalls von 7 auf 6 Mandate um ein Mandat zurück. Die Grünen konnten mit 7,16 Prozent ein Mandat dazugewinnen.

Gemischte Reaktionen

Harald Breckner (BfM) sieht das Ergebnis trotz des Mandatsverlustes positiv: „450 Stimmen bei der Bürgermeisterwahl sind gut. Wir haben zwar ein Mandat verloren, wir können aber mit dem Ergebnis gut leben und können mit sechs Mandaten gut weiterarbeiten.“

„Wir sind mit einem blauen Auge davongekommen“, sagt Mattighofens Vizebürgermeister Günter Sieberer (FPÖ). „Wir sind aber trotzdem mit dem Ergebnis zufrieden. Wir geben noch keine Wahlempfehlung ab und werden uns noch absprechen. Wir werden sehen, welche Ergebnisse die nächsten Gespräche mit den anderen Fraktionen bringen und sind schon gespannt auf die Stichwahl. Es ist allerdings schade, dass es in Mattighofen nicht einmal 50 Prozent Wahlbeteiligung gab.“

„Wir sind mit einem lachenden und weinenden Auge davongekommen“, sagt auch Bürgermeister Friedrich Schwarzenhofer (SPÖ). Für ihn ist das Ergebnis sehr überraschend. „Jetzt heißt es für uns alle “Rennen, rennen, bis zum Wahltag„. Sollte ich wieder zum Bürgermeister gewählt werden, werde ich auch die nächsten Jahre wieder mit ganzer Kraft für Mattighofen arbeiten. Es wurde in den letzten Jahren vieles geschaffen und ich hoffe, dass der Wähler das honoriert.“

Update am 27. September, 8.40

„Historisches Ergebnis“

Daniel Lang (ÖVP) bezeichnet das Ergebnis der Bürgermeister- und Gemeinderatswahl als unglaublich. „Es ist fast schon ein historisches Ergebnis und eine starke Leistung für die ÖVP. Bis zum Schluss waren wir sogar vor der SPÖ.“ Sowohl bei ihm als auch bei seinen Parteikollegen ist die Freude groß. „Jetzt heißt es mit voller Kraft Vollgas geben. Es ist alles möglich in der Stichwahl“, betont Lang.

Auch er spricht die schwache Wahlbeteiligung in Mattighofen an. „Das gilt es in den nächsten 14 Tagen zu verbessern. Es ist wichtig, dass man auch die Menschen motiviert, die noch nicht gewählt haben, sich für eine Veränderung der Zukunft einzusetzen.“

Kommentar verfassen



Ausreise-Testpflicht im Bezirk Braunau ab Dienstag (Update am 25. Oktober um 15.40 Uhr)

BEZIRK BRAUNAU. Aufgrund der hohen Intensivbetten-Auslastung durch Covid-Erkrankte sind die Parameter für Ausreisekontrollen im Bezirk Braunau erfüllt. Ab Dienstag, 26. Oktober, gilt daher für alle ...

„Alles menschlich“: Auftritt der Doc Eddy‘s Dogs wird verschoben (Update am 25. Oktober)

MATTIGHOFEN. Nach dem ersten Album „Jo do schau her“ heißt es in „Alles menschlich“ der Doc Eddy’s Dogs erneut: Schwarzer Humor trifft Dixieland. Am Dienstag, 26. Oktober, sollten beide Alben ...

Hohe Belastung der Krankenhausmitarbeiter durch Covid: „Wir sind am Limit“

BRAUNAU. Mit einem Flashmob, an dem sich insgesamt 17 Krankenhäuser in Oberösterreich beteiligten, machte auch das Krankenhaus Braunau auf die zunehmende Hospitalisierung aufmerksam. Die steigenden Infektionen ...

Förderung für das Pflanzen von Bäumen

BRAUNAU. Um mehr Grün in die Stadt zu bringen, gibt es in Braunau eine Förderung für das Pflanzen von Bäumen in Privatgärten.

Ein unterhaltsamer Abend im „Grand Hotel Supancic“

MARIA SCHMOLLN. Auf Einladung des Kulturausschusses von Maria Schmolln präsentiert Mike Supancic am Donnerstag, 4. November, sein Musik-Kabarett „Grand Hotel Supancic“ in der Gemeinde.

Braunauer Bloggerin veröffentlicht Kinderbuch über Chaoshasen Freddi

BRAUNAU. Über 200.000 Menschen folgen der Braunauer Foodbloggerin Elma Pandžić bereits auf den Sozialen Netzwerken. Jetzt hat sich die YouTuberin einen Kindheitstraum erfüllt und ein Kinderbuch geschrieben. ...

Schüler lernten Erste Hilfe

BEZIRK BRAUNAU. Anlässlich des Tags der Wiederbelebung lernten auch Schüler aus dem Bezirk Braunau wichtige Lektionen zum Thema Erste Hilfe.

Aufbruchsstimmung bei der Union St. Peter

ST. PETER. Die Sportunion Raiba St. Peter freute sich bei ihrer Generalversammlung darüber, dass entscheidende Weichenstellungen für die Zukunft erfolgten.