Notfallplan für Blackout wurde an die Gemeinden übergeben

Theresa Senzenberger Tips Redaktion Theresa Senzenberger, 30.09.2022 19:09 Uhr

BEZIRK BRAUNAU. Der OÖ. Zivilschutz erarbeitete im Auftrag des Landes OÖ in den vergangenen Monaten einen umfassenden „Blackout-Notfallplan“. Dieser wurde nun den Gemeinden des Bezirks Braunau übergeben.

Der Notfallplan besteht aus einem Alarm- und Einsatzplan sowie einer Planungsgrundlage als Handlungsanleitung. Braunaus Bezirkshauptmann Gerald Kronberger und Josef Lindner, der Geschäftsführer des OÖ. Zivilschutzverbandes, gaben nun den Gemeindeverantwortlichen die Arbeitsmappen. Zudem wurden Infos über die notwendige eigene Notfallplan-Erstellung weitergeben. Die Gemeinden haben jetzt die Aufgabe, die jeweiligen örtlichen Besonderheiten in den Alarm- und Einsatzplan einzuarbeiten, um auf einen längeren und großflächigen Stromausfall vorbereitet zu sein.

„Das Thema Blackout ist sehr komplex, dennoch haben wir es in kurzer Zeit geschafft, einen Notfallplan von hoher Qualität zu erarbeiten, der die unterschiedlichsten Aspekte des Katastrophenszenarios beleuchtet und im Ernstfall gewährleistet, dass auf regionaler Ebene rasche und effektive Krisenstabsarbeit geleistet werden kann“, sagt Lindner.

Beratung und Vorträge

Die Gemeinden haben die Möglichkeit, sich vom Zivilschutz OÖ beraten zu lassen. Zudem wird ein Blackout-Vortrag angeboten, an dem auch die Bürger teilnehmen können. Hierbei sollen die Teilnehmer ohne Panikmache sensibilisiert und informiert werden, wie unkompliziert die Vorsorge für einen Blackout sein kann.

Der Blackout-Leitfaden sieht beispielsweise vor, dass jede Kommune Selbsthilfe-Basen haben soll. Diese dienen als Anlaufstelle für medizinische Versorgung sowie zur Abgabe von Hilfsgütern. Als Kommunikation dient die Sirene. Ratsam sei unter anderem der Besitz eines Kurbelradios und eines Lebensmittel- und Getränkevorrats für mindesten sieben Tage. Weitere Infos gibt es unter zivilschutz-ooe.at/

Kommentar verfassen



Trainerwechsel beim Sportklub Altheim

ALTHEIM. Der SK WIEHAG Altheim präsentiert seinen neuen Trainer: Rudolf „Rudi“ Spindler wird der Fußball-Mannschaft ab kommendem Jahr mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Infoabend für Berufe mit Zukunft

MAUERKIRCHEN. Die Schule für Sozialbetreuungsberufe (SOB) in Mauerkirchen bietet am Mittwoch, 14. Dezember, ab 18 Uhr einen Infoabend an.

Eggelsberger schenkt als Stammzellenspender Hoffnung

EGGELSBERG. 2020 machte Dominik aus Eggelsberg in Schwand bei einer Typisierungsaktion für mögliche Stammzellenspender mit. Jetzt schenkten seine Stammzellen einem Mann aus Südeuropa wieder Hoffnung. ...

Breitbandausbau im Bezirk Braunau schreitet voran

HOCHBURG-ACH. Nachdem die BBOÖ Breitband Oberösterreich GmbH in der Gemeinde Hochburg-Ach im Bezirk Braunau bereits große Ausbautätigkeiten der Glasfaserinfrastruktur abgeschlossen hat, startet man ...

Advent in Braunau: Lichterglanz, Kripperlschaun und Märchenlesung

BRAUNAU. In Braunau wird es weihnachtlich: Rund 8.500 Lämpchen tauchen die Stadt in einen feierlichen Lichterglanz, es gibt Adventmärkte, Weihnachtskonzerte und mehr.

VCÖ: Kein oberösterreichischer Bezirk kann heuer das Ziel „Null Verkehrstote“ erreichen

BEZIRK BRAUNAU. 76 Menschen kamen seit Jahresanfang bei Verkehrsunfällen in Oberösterreich ums Leben und damit um zehn weniger als zur gleichen Zeit des Vorjahres, informiert der Verkehrsclub Österreich ...

572 neue Mitglieder für OÖ Seniorenbund Braunau

OÖ. Der OÖ Seniorenbund bietet seinen Mitgliedern ein großes Beratungs-, Service- und Gemeinschaftsangebot. Dass dieses Angebot Zuspruch findet, zeigt auch die Mitgliederentwicklung der letzten Zeit. ...

Fröhliches Weihnachtskonzert für Kinder

BRAUNAU. Am Samstag, 10. Dezember, lädt das Kindertheater der Stadt Braunau zum Weihnachtskonzert. Das Theater Schneck & Co hat dafür jede Menge Spaß, ungewöhnliche Instrumente und viele Lieder ...