Dietacher ist neuer ÖAMTC-Landesdirektor

Dietacher ist neuer ÖAMTC-Landesdirektor

Robert Hofer Robert Hofer, Tips Redaktion, 06.01.2019 08:22 Uhr

DIETACH. Harald Großauer tritt die Nachfolge von Josef Thurnhofer an. Regionale und künftige Mobilitätslösungen, E-Mobilität bzw. Antriebstechnologien der Zukunft und connected cars bilden die Schwerpunkte für den 45-Jährigen.

„In den nächsten zehn Jahren wird sich in Sachen Mobilität womöglich mehr verändern als in den vergangenen 30, 40 Jahren zusammen. Die Digitalisierung erhöht dieses Tempo deutlich“, sagt der neue ÖAMTC-Landesdirektor Harald Großauer. Der 45-Jährige ist verheiratet, Vater von zwei Kindern und lebt mit seiner Familie in Dietach. Seine berufliche Karriere startete der in Großraming Aufgewachsene 1988 mit einer Lehre als Elektrotechniker bei der Energie AG. 1997 erwarb Großauer die konzessionierte Meisterprüfung für das Gewerbe der Elektrotechniker.

Jobs im Ausland

Später begann der gebürtige Steyrer das Studium der Wirtschaftswissenschaften an der Linzer Johannes Kepler Universität – berufsbegleitend – und schloss dieses im Jahr 2006 erfolgreich mit dem „Magister“ ab. Im Jahr 2007 übernahm Großauer die Geschäftsführung eines technischen Dienstleistungsunternehmen mit Logistikschwerpunkt in Deutschland und führte dieses fünf Jahre lang, bevor er ab Anfang 2012 in gleicher Position ein Unternehmen mit rund 1.300 Mitarbeitern, 43 Standorten und einem Fuhrpark von rund 800 Fahrzeugen in Prag leitete. „In diesen Zeiträumen konnte ich mir neben internationalen Managementerfahrungen auch Kenntnisse in den Bereichen KFZ-Technik, Betrieb von Werkstätten, Logistik, Fuhrparkmanagement etc. aneignen“, sagt Großauer.

Rückkehr nach Linz

Ende 2013 wechselte der Outdoor-Sportler zurück in das Headquarter der Energie AG nach Linz, als Prokurist für die Customer Services. Mit 1. September 2018 trat er in den ÖAMTC ein und bereitete sich in einer Übergangsphase mit Josef Thurnhofer auf die neuen Aufgaben vor.

 

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Pfeil führt das Teilnehmerfeld beim Steyrer Stadtlauf an

Pfeil führt das Teilnehmerfeld beim Steyrer Stadtlauf an

STEYR. Für den 37. Internationalen Steyrer Stadtlauf am Sonntag, 30. Juni, gibt es schon im Vorfeld 850 Nennungen. weiterlesen »

Kammerhofer spielt Wuchteln offline

Kammerhofer spielt Wuchteln "offline"

STEYR. Walter Kammerhofer verabschiedet sich vom World Wide Web – am Donnerstag, 4. Juli, um 20.30 Uhr im Open-Air-Theater am Fluss. weiterlesen »

Hoffest in Pesendorf

Hoffest in Pesendorf

GARSTEN. Die Landjugend und die Steyrer Bäuerinnen laden am Sonntag, 30. Juni, zum Hoffest bei Familie Brandner (vulgo Pesendorfer, Pesendorfstr. 31) in Garsten ein. weiterlesen »

Artenvielfalt: Biologen und Experten auf Schatzsuche im Nationalpark

Artenvielfalt: Biologen und Experten auf Schatzsuche im Nationalpark

STEYR-LAND. Der Nationalpark Kalkalpen lud auch heuer Forscher und Experten einen Tag lang zur Suche nach möglichst vielen verschiedenen Tier- und Pflanzenarten ein. Besonders Ausschau gehalten ... weiterlesen »

Raub in Steyr - Zeugen gesucht

Raub in Steyr - Zeugen gesucht

STEYR. Eine 28-jährige Büroangestellte wurde am Montag (24. Juni) kurz vor 14 Uhr beim Abgang zur Mayrstiege - diese führt von der Berggasse auf den Stadtplatz - überfallen. Die Polizei ... weiterlesen »

Von Angelfischen bis Kinder-Yoga beim Sommerferienspaß in der Stadt

Von Angelfischen bis Kinder-Yoga beim Sommerferienspaß in der Stadt

STEYR. Für die Steyrer Kinder wird der Sommer 2019 alles andere als fad. Dafür sorgen die Workshops und Ausflüge im Rahmen des Sommerferienspaßes der Stadt. weiterlesen »

Bundesliga: Rang sieben für UTC Steyr

Bundesliga: Rang sieben für UTC Steyr

STEYR. Mit einem hart erkämpften 5:4-Heimerfolg gegen den TC Dornbirn sichert sich der UTC Steyr den Klassenerhalt in der Tennis-Bundesliga. weiterlesen »

Deponie in Neuzeug sorgt für Gesprächsstoff

Deponie in Neuzeug sorgt für Gesprächsstoff

NEUZEUG. Eine geplante Deponie für Baureststoffe in der ehemaligen Krennhuber-Schottergrube sorgt für Diskussionsstoff. Mitte Juli soll eine Informationsveranstaltung stattfinden. weiterlesen »


Wir trauern