Narrenwecken der Eferdinger Gaukler samt Kranzniederlegung vor dem Stadtsaal

Hits: 75
Nora  Heindl Nora Heindl, Tips Redaktion, 13.11.2019 13:05 Uhr

EFERDING. Wenn zum Startschuss der Faschingszeit die Gaukler beim Narrenwecken am 11. 11. die Herrschaft über Eferding einnehmen, ist eigentlich Jubelstimmung angesagt. Heuer fühlten sich die Gaukler aber dazu veranlasst, zumindest den Programmbeginn umzuschreiben.

Statt sich mit dem Bürgermeister in Gewahrsam gleich dem Veranstaltungsareal auf dem Stadtplatz zuzuwenden, führten die Gaukler einen „Trauermarsch zur Ruine Stadtsaal“ an, wo pünktlich um 18.18 Uhr im Beisein der Gauklerlandbewohner eine Kranzniederlegung stattfand. Erst nach der entsprechenden Untermalung durch den Musikverein Eferding, machten sich alle auf zum üblichen Festakt.

Neues Prinzenpaar

Zurückgekehrt zur Jubelstimmung übergaben das amtierende Prinzenpaar, Prinzessin Karin I., die reitende Dekoqueen vom Möbelhandl, und Prinz Hugo I., der elektrisierende Schachmeister aus dem Kärntnerlandl, die Regierungsgeschäfte an das neue Prinzenpaar, Prinzessin Manuela II, die walkende Zweiradqueen von Stiefel, Schuh und Tasche, und Prinz Johannes I., den bikenden Flammenhero von Feuer, Rauch und Asche. Natürlich wurden neuen dem Prinzenpaar dabei die bestimmt weltweit begehrten, im fernen China sicherlich bereits raubkopierten, von Hof-Bühnenbauer Siegi Eder gestylten Gauklerorden verliehen.

Im Anschluss musste sich auch Bürgermeister Severin Mair von seinem vergoldeten Stadttorschlüssel verabschieden, mit der Bitte, das Prinzenpaar und die Gaukler mögen gut aufpassen, dass Eferding nicht abbrennt. In ihrer Antrittsrede machte sich das Prinzenpaar dann Gedanken zur letzten Nationalratswahl, diversen Sondierungen und Eferdinger Ruinen. Eine wie immer launige Büttenrede von Don Franziskus über einen zu neugierigen Obermedizinalrat mit fatalen Hitzefolgen fand ebenfalls begeisterte Zuhörer.

Nicht fehlen durfte natürlich auch die Tanzeinlage der Kinder-, Jugend- und Prinzengarde zur Melodie des Radetzkymarsches. Mit dem gemeinsamen Singen der Gauklerlandhymne wurden die Besucher dann zum gemütlichen Ausklang mit Gauklerweckerl, Glühmost, Bier und Kracherl entlassen.

Gauklerfest am 7. und 8. Februar

Mit einem dreifachen Wü-Mau laden die Eferdinger Gaukler am 7. und 8. Februar 2020 ab jeweils 20 Uhr zum Gauklerfest ins Bräuhaus. Platzkarten sind bei der Volksbank Eferding ab Mitte Dezember erhältlich.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Im Rollstuhl zum neuen Job - Peter Martschni arbeitet als Empfangsmitarbeiter beim Roten Kreuz

EFERDING. Der 51-jährige Peter Martschini suchte nach einem schweren Motorradunfall eine sinnstiftende und sinnvolle Arbeit und fand diese beim Empfangsdienst an der Rotkreuz-Ortsstelle Eferding.

ASV lädt zum Samareiner Weihnachtszauber

ST. MARIENKIRCHEN/POLSENZ. Kurz vor den Feiertagen noch einmal der Hektik entfliehen und bei Glühmost, Punsch und selbstgemachten kulinarischen Köstlichkeiten gemütliche Stunden genießen: ...

WKO Eferding vor Ort: „Guute“ Impulse für die Region Eferding

HARTKIRCHEN. Jeder Euro, der im Bezirk Eferding ausgegeben wird, sichert vor Ort Jobs, Lehrplätze, Gemeinde-Einnahmen, die Nahversorgung und damit die Lebensqualität. Deshalb muss die „GUUTE ...

190 Gesunde Schulen, darunter je zwei aus Eferding und Grieskirchen

EFERDING/GRIESKIRCHEN. Stolze 42 oberösterreichische Schulen erhielten das Gütesiegel „Gesunde Schule“, manche zum wiederholten Mal. Insgesamt tragen bereits 190 Schulen im Land die begehrte ...

Aschacher Bahn: Aktion gegen Einstellung, Land plant Attraktivierung

ASCHACH. 13. Dezember, 6.27 Uhr: Der Personenzug von Aschach nach Wels verlässt ein letztes Mal den Bahnhof Aschach - vorerst. Die Initiative „Ja! - zur Aschacher Bahn“ setzt sich für den ...

Ausverkauftes Jubiläums-Konzert mit Mai Cocopelli

ST. MARIENKIRCHEN/POLSENZ. Die Familienbund Ortsgruppe St. Marienkirchen feierte ihr 30-jähriges Bestehen mit einem ausverkauften Konzert der Kinderliedermacherin Mai Cocopelli. Gute Laune, Bewegung ...

Ina Regen, Sassy, Franz Posch und viele mehr live zu Gast in der Hoamat

HAIBACH/DONAU. Es ist die Mischung aus Musik und Kulinarik, die die Events in der Hoamat zu etwas Besonderem macht. Hier werden die alten wie auch die jüngeren Traditionen gepflegt. Ein Blick ins ...

Swing im Advent

ASCHACH. „De Strawanza“ bringen mit ihrer Musik am Donnerstag, 19. Dezember, ab 19 Uhr im Wirtshaus Goldenes Rössl Schwung in den Advent.