Im Rollstuhl zum neuen Job - Peter Martschni arbeitet als Empfangsmitarbeiter beim Roten Kreuz

Hits: 148
Sabrina Lang Sabrina Lang, Tips Redaktion, 11.12.2019 15:01 Uhr

EFERDING. Der 51-jährige Peter Martschini suchte nach einem schweren Motorradunfall eine sinnstiftende und sinnvolle Arbeit und fand diese beim Empfangsdienst an der Rotkreuz-Ortsstelle Eferding.

Seit einem Motorradunfall ist der 51-jährige Martschini querschnittgelähmt und auf einen Rollstuhl angewiesen. Das hinderte den Mann aber nicht daran sich wieder eine Arbeit zu suchen. In einer lokalen Zeitung wurde er auf das Stelleninserat für einen Empfangsdienstmitarbeiter beim Roten Kreuz aufmerksam.

Selbstständiges Arbeiten kein Problem

„Ich besuchte daher einen Informationsabend, an welchem die zukünftigen Aufgaben erklärt wurden. Die Herzlichkeit und Kompetenz vom Vortragenden, der nette Umgang mit und unter den Kollegen und die sinnstiftende Aufgabe waren für mich ausschlaggebend, dass ich noch am Vortragsabend meine verbindliche Mitarbeit angeboten habe“, erzählt Martschini. Da die Aufgaben alle im Sitzen ausgeführt werden können ist selbstständiges Arbeiten für ihn kein Problem. Der Aufgabenbereich umfasst allg. Auskünfte, Posteinlaufstelle, Telefonvermittlung, Nacherfassung von Transportformularen und vor allem Hilfestellung und erste Ansprechperson am Empfang.

Empfangsdienst eingerichtet

Mit der Zusammenlegung der Rettungsleitstellen von Eferding nach Wels zur gemeinsamen Rettungsleitstelle Hausruckviertel wurde am Standort der ehemaligen Rettungsleitstelle ein Empfangsdienst beim Roten Kreuz Ortsstelle Eferding eingerichtet. Die Mitarbeiter sind die ersten Ansprechpersonen für Anliegen aus der Bevölkerung und unterstützen die Rotkreuz Kollegen bei administrativen Arbeiten.

 

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Mutter mit Kind auf Gehsteig niedergefahren

PRAMBACHKIRCHEN. Ein 24-Jähriger Autolenker geriet am Freitagnachmittag mit seinem PKW auf die linke Straßenseite, krachte zunächst gegen den Randstein und stieß dann eine ...

Autorin Karin Peschka „Jeder Ort hat seine Macken“

EFERDING. Die Eferdinger Autorin Karin Peschka erhielt das mit 15.000 Euro datierte Robert-Musil-Stipendium. Mit Tips spricht sie über ihr Leben, ihr aktuelles Werk „Putzt euch, tanzt, lacht“ ...

Traditionsbetriebe auf der Suche nach Nachfolgern

GRIESKIRCHEN/ WAIZENKIRCHEN/ EFERDING. Das Kaffeehaus Ganglmayr am Grieskirchner Stadtplatz, das Wäschemodengeschäft Klinger in der Eferdinger Schmiedstraße und die Trachtenschneiderei ...

Gegen Lichtmasten geprallt: Lenker bleibt unverletzt

ALKOVEN. Zwei touchierte Lichtmasten waren die Bilanz des Kreisverkehrs an der B129 in Alkoven in den vergangenen Wochen. Am Abend des 7. August geriet ein Lenker von Alooven kommend über den Fahrbahnteiler, ...

Alkoholisierter Motorradfahrer bei Sturz verletzt

PRAMBACHKIRCHEN. Mit 1,54 Promille Alkohol im Blut kam ein 53-jähriger Motorradfahrer am Freitagabend von der Fahrbahn ab und stürzte. 

Was wurde aus Fabian Schwan?

HARTKIRCHEN. Der breiteren Öffentlichkeit wurde Fabian Schwan erstmals als 20-jähriger Zivildiener bekannt, der das Finale der deutschen Castingshow „Popstars“ erreicht. Inzwischen macht ...

Debatte um Kindergartengruppen in St. Agatha

ST: AGATHA. Die Debatte um die Änderung der Kindergartengruppen beruht auf Beschlüssen der oberösterreichischen Bildungsdirektion, sagen Kindergartenleiterin Ines Pramhaas und Bürgermeister ...

Mit PKW überschlagen

PRAMBACHKRICHEN. Eine 21-jährige PKW-Lenkerin kam mit ihrem Fahrzeug auf der Strecke von Prambachkirchen Richtung Eferding in einer Linkskurve von der Fahrbahn ab- Das Fahrzeug überschlug sich ...