Autorin Anna Derndorfer: „Humor gehört in diesen Zeiten gefördert“

Hits: 525
Lisa Hackl Lisa Hackl, Tips Redaktion, 08.04.2020 16:58 Uhr

EFERDING/ OTTENSHEIM. Anna Maurer, die unter ihrem Mädchennamen Derndorfer schreibt, veröffentlichte ihr drittes Buch. Dieses Mal geht es um Mythen, aber nicht um Schafe. 

Die 37-jährige Derndorfer wuchs in Eferding auf und ist nicht nur als Schriftstellerin tätig, sondern leitet auch Seminare, Workshops und ist nebenbei bald zweifache Mutter. Zeit zum Schreiben bleibt ihr im Moment nur, wenn ihre zweijährige Tochter schläft. „Ich bin das gewohnt, mein zweites Buch hab ich in Zug und Bus auf dem Weg zur Arbeit zwischen Ottensheim und Linz geschrieben“, erzählt Derndorfer. In ihrem aktuellen Werk „Nackt. Antike Mythologie nackt und unverblümt“ verwebt Derndorfer antike Mythen mit Beobachtungsgabe. „Die Idee war, Mythologie so dreist und lustig darzustellen wie sie ist und Humor zu fördern, ich finde wir lachen nicht oft genug“, so Derndorfer. Sie versuche in ihren Werken darzustellen, dass die antiken Geschichten nach wie vor aktuell sind: „Die Menschheit hat sich in den letzten 2000 Jahren nicht geändert.“

Bücher mit Schaf

Die beiden Vorgängerbücher „Ohne Schaf gehts nicht – Die Odyssee“ und „24 Einschafgeschichten für Erwachsene“ drehen sich ebenfalls um griechische Mythologie, allerdings mit einem besonderen Gast: ein Schaf. „Das Schaf ist für mich das Gegenstück zu Odysseus. Der ist ein Prolet, der sich nur von seinen Trieben steuern lässt und am Ende als Held gefeiert wird. Das Schaf ist seine Stimme der Vernunft“, erklärt Derndorfer und appelliert auch an ihre Leser, dem inneren Schaf mehr Freiraum zu geben, „Man sollte einfach öfter sagen, was man denkt und sich was trauen.“ Das nächste Buch ist schon geplant und Derndorfer verrät: „Es werden weder Schafe noch Mythen vorkommen.“

Kommentar verfassen



Unfall bei Alkoven: Feuerwehr musste verletzte Person mit der Bergeschere aus Unfallauto retten

ALKOVEN. Die Feuerwehr musste Samstagnachmittag nach einem Verkehrsunfall auf der Eferdinger Straße bei Alkoven eine Person mit der Bergeschere aus dem Unfallauto retten.

Alkolenker (20) fuhr gegen Leitpflock und schleuderte in angrenzendes Feld

HAAG/HAUSRUCK. Ein 20-Jähriger aus dem Bezirk Grieskirchen kam Freitagabend gegen 20 Uhr auf der L520 in der Ortschaft Aubach in einer Linkskurve rechts von der Fahrbahn ab, kollidierte mit einem ...

Schwangere Lenkerin aus Bach gerettet

HINZENBACH. Eine schwangere Frau kam mit dem Auto in einer Rechtskurve in Hinzenbach von der Fahrbahn ab und landete in einem Bachbett, drei Feuerwehren standen im Einsatz, um sie zu bergen.

Hand mit Kreissäge schwer verletzt

HARTKIRCHEN. Eine 60-Jährige aus dem Bezirk Eferding verletzte sich beim Holzschneiden schwer an der rechten Hand. Sie geriet in das laufende Sägeblatt einer Tischkreissäge. Vier Finger wurden vollständig ...

Nach Umzug des Musikvereins steht der Eferdinger Stadtsaal leer

EFERDING. Der Eferdinger Stadtsaal steht nun endgültig leer. Nachdem im Zuge der Abbrucharbeiten dem im Gebäude eingemieteten Musikverein weder Heizung noch sanitäre Anlagen zur Verfügung standen, ...

Kultur: „Runter von der Couch, rein ins Konzert“

EFERDING/ GRIESKIRCHEN. Die Veranstalter im Bezirk Eferding und Grieskirchen kämpfen mit stagnierenden Besucherzahlen. Tips versucht, das Phänomen zu erklären. 

14-Jähriger sammelt Spenden zur Firmung

PRAMBACHKIRCHEN. Im Zuge des Firmunterrichts der Pfarre Prambachkirchen beschloss der Natternbacher Jakob Edinger, seine Energie für ein besonderes Projekt zu verwenden. 

Von der Schulmilch bis zur Produktion für Großküchen

PRAMBACHKIRCHEN. Begonnen hat die Unternehmensgeschichte des Rohreguts 1995 mit der Direktvermarktung von Schulmilch. Heute beliefert der Betrieb in Prambachkirchen unter anderem Großküchen und Krankenhäuser. ...