Mittwoch 28. Februar 2024
KW 09


Weitere Angebote

Sociale Medien

Kontakt

Severin-Medaillen an zwei engagierte Mitglieder der Pfarre Hartkirchen

HARTKIRCHEN/LINZ. An besonders engagierte Christinnen hat Bischof Manfred Scheuer Medaillen verliehen. Als Dank für ihre besonderen Verdienste um die Pfarre gehen Severin-Medaillen gehen an zwei Hartkirchner.

Bischof Manfred Scheuer mit Ursula Entholzer, die die Severin-Medaille erhalten hat. (Foto: Diözese Linz/Kienberger)
photo_library Bischof Manfred Scheuer mit Ursula Entholzer, die die Severin-Medaille erhalten hat. (Foto: Diözese Linz/Kienberger)

Zwei Personen die das Pfarrleben in Hartkirchen besonders mitgeprägt haben wurden dabei mit der Severin-Medaille ausgezeichnet: an Ursula Entholzer und an Kurt Hinterberger.

Auszeichnung für Ursula Entholzer

Ursula Entholzer stammt gebürtig aus Neukirchen am Walde. Nach ihrer Ausbildung zur Logopädin und Audiologin an der Uni Innsbruck konnte sie an der Universitäts-Kinderklinik zu arbeiten beginnen. Ihr soziales Interesse und ihre Weltoffenheit führten sie in südafrikanische Townships, wo sie sich vorwiegend um Kinder kümmerte. Nach unterschiedlichen Berufs- und Lebensstationen kam sie mit ihrer Familie 1985 nach Hartkirchen, wo Ursula und Walter gemeinsam eine Logopädie- und Zahnarzt-Praxis aufbauten. In Vornholz haben sie ein Haus gebaut und eine Heimat gefunden. 2012 schloss Ursula Entholzer noch ein Studium der Sozialarbeit an der Donau Universität Krems mit Auszeichnung ab.

In Hartkirchen war sie von 1992 bis 2017 Mitglied im Pfarrgemeinderat, davon eine Periode Stellvertreterin der Leitung und weitere zwei Perioden, also zehn Jahre, Obfrau des Pfarrgemeinderates. Seit 2017 leitet sie den Fachausschuss Liturgie. Seit 1993 ist sie Mitglied im Katholischen Bildungswerk.

Die 1990 ins Leben gerufenen Familienmessen gehen auf Ursula Entholzer zurück. Von 1992 bis 2009 war sie ausßerdem Mitglied des Jugend-Messteams. Von 2007 bis 2022 waren Sie die Koordinatorin der Plattform „Eine Welt“.

Auszeichnung für Kurt Hinterberger

Kurt Hinterberger ist gebürtiger Hartkirchner und hat nach der Matura in Eferding eine Stelle bei der Firma Hali Büromöbel angenommen, wo er bis heute in den Bereichen IT, Controlling und Schulung tätig ist.

Hinterberger war von 2002 bis 2017 Mitglied des Pfarrgemeinderates, zehn Jahre davon als Obfrau-Stellvertreter. Außerdem ist er Mitglied im Fachausschuss Liturgie. 2002 hat er die Leitung des Pfarrblattes übernommen und diese Funktion bis 2022 ausgeübt. 77 Ausgaben sind während dieser Zeit erschienen.

Seit 2004 ist Hinterberger auch Kommunionhelfer und seit 2011, nachdem er den Theologischen Fernkurs abgeschlossen hat, leitet er auch Wortgottesdienste.

Hohe Würdigung

Die Ehrenzeichen werden an Personen verliehen, die sich über einen längeren Zeitraum besonders anerkennenswerte Verdienste im pastoralen oder in einem mit der katholischen Kirche zusammenhängenden Bereich erworben haben. Die Medaillen werden ausschließlich an Laien, sowohl für ehrenamtliches als auch für hauptamtliches Engagement, vergeben werden.

Monika Heilmann, Leiterin des Bereichs „Pfarre & Gemeinschaft“, nahm in ihrer Festrede auf eine Studie des US-Autors Richard Ryan Bezug. Der Studie zufolge empfinden Menschen, die anderen etwas geben, eine tiefere Befriedigung als Menschen, deren Lebensziele eher selbstorientiert sind. Die zu Ehrenden seien Menschen, die verstanden hätten, was Ryans Studie beschreibe, zeigte sich Heilmann überzeugt: „Sie alle erleben das und können vermutlich viele Geschichten erzählen – Geschichten von Freude und Glück, Zufriedenheit, von Zuversicht und Zukunftshoffnung.“ Natürlich gebe es auch Durststrecken im ehrenamtlichen Engagement, wie Heilmann einräumte. 


Kommentare sind nur für eingeloggte User verfügbar.

Jetzt anmelden


Frauentag in Aschach

Frauentag in Aschach

ASCHACH. Die Gesunde Gemeinde veranstaltet zum Frauentag, am Freitag, 8. März, einen Programmtag für Frauen. Dabei bieten sechs Damen verschiedene ...

Tips - total regional Katharina Bocksleitner
Reisetagebuch einmal anders

Reisetagebuch einmal anders

EFERDING. Bei der Lesung am Donnerstag, 7. März, um 18.30 Uhr in der Metstube im Eferdinger Café Vogl spricht Autorin Anna Derndorfer vom Loslassen ...

Tips - total regional Katharina Bocksleitner
Sieg für Pinkelnig auf Hinzenbacher Schanze

Sieg für Pinkelnig auf Hinzenbacher Schanze

HINZENBACH. Die Vorarlberger Skispringerin Eva Pinkelnig siegte an beiden Tagen des Skisprung-Weltcups der Damen in der Energie-AG-Arena in Hinzenbach. ...

Tips - total regional Katharina Bocksleitner
Best of folksmilch in Aschach

Best of folksmilch in Aschach

ASCHACH. Der Kulturverein Spektrum holt das folksmilch Quartett am Freitag, 1. März, um 20 Uhr in die Tischlerei am Schopperplatz in Aschach. ...

Tips - total regional Katharina Bocksleitner
Explosionsgefahr nach Benzin-Austritt in Alkoven photo_library

Explosionsgefahr nach Benzin-Austritt in Alkoven

ALKOVEN. In Alkoven ist es am Sonntag zu einem langwierigen Einsatz nach einem Benzin-Austritt auf einem Grundstück gekommen. Die Feuerwehr ...

Tips - total regional Online Redaktion
1.000 Euro für Feuerwehr Hinzenbach

1.000 Euro für Feuerwehr Hinzenbach

HINZENBACH. Als Anerkennung für deren unermüdliche Arbeit übergab die FPÖ-Ortsgruppe Hinzenbach der örtlichen Freiwilligen Feuerwehr ihre ...

Tips - total regional Katharina Bocksleitner
Vier Tickets zum Landeswettbewerb

Vier Tickets zum Landeswettbewerb

HARTKIRCHEN. Beim Bezirkswettbewerb „Musik in kleinen Gruppen“ traten in der Landesmusikschule Hartkirchen Ensembles aus dem Bezirk Eferding ...

Tips - total regional Katharina Bocksleitner
Neue Obfrau beim Seniorenring Eferding

Neue Obfrau beim Seniorenring Eferding

EFERDING. Beim Stammtisch des Seniorenrings Eferding wurde der Vorstand gewählt. Gerlinde Melchart wurde einstimmig zur neuen Obfrau ernannt. ...

Tips - total regional Katharina Bocksleitner