Manuel Fettner springt in Hinzenbach aufs Podest

Yannik Bogensperger Tips Redaktion Yannik Bogensperger, 26.09.2022 10:24 Uhr

HINZENBACH. Der elfte FIS Sommer Grand Prix Skispringen in Hinzenbach ist Geschichte und lässt die Gastgeber vom UVB Hinzenbach nach einem echten Skisprungfest mit zufriedenen Gesichtern zurück. Blutige Anfänger gingen am vergangenen Wochenende in der Energie AG Arena Hinzenbach ebenso vom Bakken wie die Talente von der Kinder-Vier-Schanzentournee und die Weltstars aus 15 Nationen. Die Krönung des Wochenendes war der dritte Platz für ÖSV-Adler Manuel Fettner. 

Das Publikum durfte sich am Sonntag über einen mehr als spannenden Wettkampf freuen. Bei besten Bedingungen erzielte der Pole Dawid Kubacki in beiden Durchgängen die Höchstweite und holte überlegen Gold. Im Kampf um Silber musste sich Fettner nur knapp dem Slowenen Anze Lanisek geschlagen geben. Mit Daniel Tschofenig (11.), Stefan Kraft und Jan Hörl (beide auf Platz 12) landeten drei weitere Österreicher unter den Top 15.

Top Leistungen beim Nachwuchs

Riesenstimmung herrschte auch bei der Kinder-Vier-Schanzentournee. Mehr als 100 Kinder aus Österreich, Deutschland und Tschechien feierten in der Energie AG Arena Hinzenbach den Abschluss der 23. Internationalen Concardis Kinder-Vier-Schanzentournee. Nach den Springen in Reit im Winkl, Berchtesgarden und Bischofshofen, fand am Samstag das große Finale der Tournee in Hinzenbach statt.

Lautstark angefeuert von vielen Eltern und Vereinskollegen legten die Stefan Krafts und Marita Kramers von Morgen zum Teil ordentliche Weiten vor. Für Jubel bei den Gastgebern sorgte allen voran Manuel Brunner vom UVB Hinzenbach. Der Siebenjährige nutzte seinen Heimvorteil und siegte in der Tageswertung mit einem 10,5 Meter Sprung in seiner Altersklasse auf der 10 Meter Schanze. Paul Braterschofsky wurde in derselben Wertung Elfter. Hanna Spale holte einen fünften Platz, Julia Jetschgo wurde Zehnter. Georg Aichinger und Sebastian Kreuzer, beide Jahrgang 2011, wurden auf der HS 47-Schanze 6. und 7.  

Großen Anklang fand auch die mobile Kinderschanze. Um den jüngsten Besuchern des Sommer Grand Prix Wochenendes die Möglichkeit zu geben, einmal selbst Schanzenluft zu schnuppern, war der ÖSV an beiden Tagen mit einer mobilen K1-Schanze vertreten. Rund um die Uhr schnallten sich Mädchen und Buben – komplette Anfänger, aber auch solche, die es schon mal probiert hatten – die Sprungschi an und wagten einen Sprung nach dem anderen.

„Es war ein großartiges Wochenende“

Bernhard Zauner, OK-Präsident UVB Hinzenbach: „Es war ein großartiges Wochenende. Die Kinder-Vier-Schanzentournee war ein Erfolg, das Festzelt war voll und der dritte Platz von Manuel Fettner war das i-Tüpfelchen. Der Wettkampf war richtig spannend, weil viele Sprünge über 90 Meter gingen und abgesehen von Kubacki die ersten sehr knapp beisammen waren. Dass ein Österreicher auf dem Stockerl ist, ist für uns natürlich der schönste Lohn für die Mühen. Ein kleiner Wermutstropfen ist, wie schon so oft, das Bergrennen in St. Agatha, das tut uns von den Besucherzahlen her schon weh, aber da arbeiten wir an einer Lösung.“

Kommentar verfassen



56-Jähriger bei Arbeitsunfall in Hartkirchen von Radlader überrollt und getötet

HARTKIRCHEN. Bei einem Arbeitsunfall Mittwochmorgen in Hartkirchen ist ein 56-Jähriger aus dem Bezirk Eferding von einem Radlader überrollt und getötet worden.

Langjährige Funktionäre geehrt

ASCHACH. Beim Gemeindeparteitag der Aschacher Volkspartei wurden langjährige Funktionäre für ihr jahrzehntelanges Engagement in der Gemeinde und Ortspartei geehrt. Landtagsabgeordnete Astrid Zehetmair ...

Freiheitliche Jugend besucht Altenheime Eferding und Hartkirchen

EFERDING/HARTKIRCHEN. Die Freiheitliche Jugend des Bezirkes Eferding überraschte die Bewohner in den Bezirksalten- und Pflegeheimen in Eferding und Hartkirchen mit Weihnachtskeksen zum Beginn der Adventzeit. ...

Auto kam nach Unfall auf der Seite liegend zum Stillstand

TOLLET. Samstagabend ist in Tollet ein Auto nach einem Unfall auf der Seite liegend zum Stillstand gekommen. Der Unfall endete entgegen erster Meldungen relativ glimpflich.

Auto kam in Rottenbach von Straße ab und landete in den Sträuchern

ROTTENBACH. In Rottenbach ist in der Nacht auf Sonntag auf der Rottenbacher Straße ein Auto von der Straße abgekommen und in den Sträuchern unterhalb der Fahrbahn gelandet.

Christbaum-Auftakt in Stroheim

STROHEIM/EFERDING/OÖ. Einen Monat vor dem Heiligen Abend haben die Vorbereitungen für den Christbaumverkauf bei den Bauern längst begonnen. Die meisten der 140 oberösterreichischen Christbaumbauern ...

Hinter jeder Straße in Eferding steckt ein kleines Stück Geschichte

EFERDING. Die Straßennamen der drittältesten Stadt in Österreich haben viel zu erzählen. So entstand die Idee zu einem Eferdinger Stadtführer der etwas anderen Art.

Erfolgreicher Aschacher bei der Weltmeisterschaft der Berufe

ASCHACH/LINZ. Philipp Bruckner zählt in seinem Beruf zu den Weltbesten. Bei den WorldSkills, der Weltmeisterschaft der Berufe, in Salzburg holte sich der junge Anlagenelektriker der voestalpine Stahl ...