In Eferding laufen die Vorbereitungen für die zweite Lange Nacht der Forschung

Hits: 92
Nora  Heindl Nora Heindl, Tips Redaktion, 20.11.2019 17:30 Uhr

EFERDING. Mit einem Infoabend in Schloss Starhemberg wurde die Vorbereitungsphase für Eferdings zweite Teilnahme an der Langen Nacht der Forschung am 8. Mai 2020 eingeläutet.

„20 Firmen, vier Schulen, 1 Fachhochschule und in vier Stunden 1.300 Besucher, ein unglaubliches Echo, und vor allem das Gefühl, dass etwas gelungen ist, das auf größtes Interesse stößt“, erinnert Georg Starhemberg an die Premiere im Vorjahr. Geplant ist wieder ein angelegter Rundgang durchs Haus, aber voraussichtlich mit zwei zusätzlichen Räumen.

Anmeldung bis Ende des Jahres

Interessierte Aussteller haben bis Ende des Jahres Zeit, ihre Teilnahme beim koordinierenden Campus Eferding bekanntzugeben. „Das wichtigste dabei ist, dass sich jeder Betrieb im Rahmen seines Beitrags mit einer Forschungsfrage beschäftigen muss. Der Auftritt bei der Langen Nacht der Forschung muss dann diese Forschungsfrage beantworten. Der 8. Mai wird also keine Gewerbeschau“, erklärt Regef-Geschäftsführerin Susanne Kreinecker.

Sperrholzwerk Schweitzer wieder mit dabei

Wieder mit dabei sein wird das Sperrholzwerk Schweitzer aus St. Marienkirchen. „Wir haben im Vorjahr sehr gute Erfahrungen gemacht. Viele interessierte, vor allem viele junge Menschen haben die Lange Nacht der Forschung genutzt, um sich über die regionalen Firmen, Schulen und Institutionen zu informieren. Zudem war die Organisation in Schloss Starhemberg perfekt und unkompliziert. Die Idee des Campus“ Eferding die Lange Nacht der Forschung nach Eferding zu bringen wurde zum absoluten Erfolg„, erinnert sich Geschäftsführerin Petra Schweitzer.

Die Forschungsfrage lautete im Vorjahr übrigens, warum Sperrholzprodukte aus St. Marienkirchen weltweit im Einsatz sind. Und die Antwort darauf: “Unsere Produkte sind Halbfabrikate und werden von den Endkonsumenten oft nicht wahrgenommen. Mit Produktmuster, Prospekten und Video konnten wir dem breiten Publikum präsentieren, warum der Werkstoff Holz für spezielle Anwendung die beste Lösung ist, wie das lebende Material Holz in Form gehalten werden kann und warum wir bis Australien unsere Produkte erfolgreich verkaufen können„, so die Samareinerin, und verrät auch gleich die Forschungsfrage für 2020: Wie bringt man Luft ins Holz und erhält dadurch eine extrem ressourcenschonende Leichtbauplatte?

Plattform in der Region

Petra Schweitzer kann anderen Betrieben die Teilnahme nur empfehlen: “Die Lange Nacht der Forschung ist eine sehr interessante Plattform, um mit der Region in Kontakt zu kommen, ganz besonders auch mit jungen Menschen. Und es ist auch ein Kennenlernen der Aussteller untereinander.„

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Behördenstammtisch im neuen Haus Eferdinger Land

EFERDING.  Zum ersten Behördenstammtisch im neuen Haus Eferdinger Land fanden sich Vertreter aus Wirtschaft und Politik ein.

Franz Posch spielt in der Hoamat auf

HAIBACH. Fast schon eine Tradition ist der Auftritt von Franz Posch und seinen Innbrügglern in der Haibacher Hoamat. In diesem Jahr tritt die Gruppe gleich an zwei Abenden auf.

Pensionist als Geisterfahrer auf A8 unterwegs

HAAG/HAUSRUCK. Glücklicherweise niemand verletzt wurde am Freitagnachmittag, als ein 80-Jähriger aus Ried in Haag am Hausruck die falsche Autobahnauffahrt wählte und als Geisterfahrer die ...

25 Jahre Dachverband des Naturparks Österreich

SCHARTEN/ ST. MARIENKIRCHEN. Zum 25. Jubiläum des Dachverbandes der österreichischen Naturparks besuchten Landeshauptmann-Stellvertreter Manfred Haimbuchner und Naturparkvertreter die Gemeinde ...

Zukunftssymposium: Unternehmer erzählen ihre Geschichte

EFERDING. Das Zukunftssymposium findet am 9. Oktober im Kulturzentrum Bräuhaus statt. Sieben ungewöhnliche Unternehmer erzählen in zwölf Minuten ihre Erfolgsgeschichten.

Karim El-Gawhary im Garten der Geheimnisse

STROHEIM. Die Organisation Childrenplanet präsentiert eine Lesung von Karim El-Gawharys neuem Buch „Repression und Rebellion“ am Donnerstag, 24. September im Garten der Geheimnisse in Stroheim.  ...

Corona-positiver Schüler am Gymnasium Dachsberg

PRAMBACHKIRCHEN. Am Gymnasium Dachsberg wurde ein Schüler positiv auf das Corona-Virus getestet. Mit der Situation der Schulbusse hat das jedoch nichts zu tun, meint Direktor Pater Ferdinand Karer. ...

Etwas Lebensfreude tanken und ab Oktober in Tanzkursen starten

WELS/PEUERBACH. Ab Montag,28. September, lädt Hippmann wieder zu beschwingten Abenden in die Tanzschule in Wels und ab Dienstag, 13. Oktober, ins Melodium Peuerbach.