In Eferding laufen die Vorbereitungen für die zweite Lange Nacht der Forschung

Hits: 31
Nora  Heindl Nora Heindl, Tips Redaktion, 20.11.2019 17:30 Uhr

EFERDING. Mit einem Infoabend in Schloss Starhemberg wurde die Vorbereitungsphase für Eferdings zweite Teilnahme an der Langen Nacht der Forschung am 8. Mai 2020 eingeläutet.

„20 Firmen, vier Schulen, 1 Fachhochschule und in vier Stunden 1.300 Besucher, ein unglaubliches Echo, und vor allem das Gefühl, dass etwas gelungen ist, das auf größtes Interesse stößt“, erinnert Georg Starhemberg an die Premiere im Vorjahr. Geplant ist wieder ein angelegter Rundgang durchs Haus, aber voraussichtlich mit zwei zusätzlichen Räumen.

Anmeldung bis Ende des Jahres

Interessierte Aussteller haben bis Ende des Jahres Zeit, ihre Teilnahme beim koordinierenden Campus Eferding bekanntzugeben. „Das wichtigste dabei ist, dass sich jeder Betrieb im Rahmen seines Beitrags mit einer Forschungsfrage beschäftigen muss. Der Auftritt bei der Langen Nacht der Forschung muss dann diese Forschungsfrage beantworten. Der 8. Mai wird also keine Gewerbeschau“, erklärt Regef-Geschäftsführerin Susanne Kreinecker.

Sperrholzwerk Schweitzer wieder mit dabei

Wieder mit dabei sein wird das Sperrholzwerk Schweitzer aus St. Marienkirchen. „Wir haben im Vorjahr sehr gute Erfahrungen gemacht. Viele interessierte, vor allem viele junge Menschen haben die Lange Nacht der Forschung genutzt, um sich über die regionalen Firmen, Schulen und Institutionen zu informieren. Zudem war die Organisation in Schloss Starhemberg perfekt und unkompliziert. Die Idee des Campus“ Eferding die Lange Nacht der Forschung nach Eferding zu bringen wurde zum absoluten Erfolg„, erinnert sich Geschäftsführerin Petra Schweitzer.

Die Forschungsfrage lautete im Vorjahr übrigens, warum Sperrholzprodukte aus St. Marienkirchen weltweit im Einsatz sind. Und die Antwort darauf: “Unsere Produkte sind Halbfabrikate und werden von den Endkonsumenten oft nicht wahrgenommen. Mit Produktmuster, Prospekten und Video konnten wir dem breiten Publikum präsentieren, warum der Werkstoff Holz für spezielle Anwendung die beste Lösung ist, wie das lebende Material Holz in Form gehalten werden kann und warum wir bis Australien unsere Produkte erfolgreich verkaufen können„, so die Samareinerin, und verrät auch gleich die Forschungsfrage für 2020: Wie bringt man Luft ins Holz und erhält dadurch eine extrem ressourcenschonende Leichtbauplatte?

Plattform in der Region

Petra Schweitzer kann anderen Betrieben die Teilnahme nur empfehlen: “Die Lange Nacht der Forschung ist eine sehr interessante Plattform, um mit der Region in Kontakt zu kommen, ganz besonders auch mit jungen Menschen. Und es ist auch ein Kennenlernen der Aussteller untereinander.„

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Minis beim Turnier

EFERDING. Mit 16 Kinder konnten erstmals in der Saison drei Mannschaften vom HC Eferding bei einem Miniturnier gestellt werden. Ziel der Mannschaftsaufstellungen war es, leistungsmäßig ausgeglichene ...

Besuch im Altenheim

EFERDING/HARTKIRCHEN. Kürzlich stattete die Freiheitliche Jugend Bezirk Eferding den Seniorenheimen Eferding und Hartkirchen einen Besuch ab und überraschte die Bewohner und das Personal mit ...

Doppelhammer ist Doppel-Staatsmeister

HARTKIRCHEN. Florian Doppelhammer, 16 Siege in der 1. Judo Bundesliga und vor 3 Wochen mit dem Titel „Mister Bundesliga 2019“ ausgezeichnet, verteidigte seinen Staatsmeistertitel vom Vorjahr ungefährdet ...

Bürgerinitiative „Zukunft.Region.Eferding“ schreitet zur Umsetzung

EFERDING. Nach dem Informationsauftakt mit über 200 interessierten Besuchern beginnt die Bürgerinitiative „Zukunft.Region.Eferding“ nun mit konkreten Umsetzungsschritten in ihrer angekündigten ...

Gottesdienst für Onyii fly in Hartkirchen

HARTKIRCHEN. Am Sonntag, 15. Dezember, findet um 9 Uhr ein Gottesdienst für das Kindergarten- und Schulprojekt Onyii fly von Pfarrer Paulinus in der Pfarrkirche Hartkirchen statt.

Leserbrief zur Gemeindefusion Eferding

Manfred Kronschläger hat uns einen Leserbrief aus Sicht der Feuerwehr im Bezug auf eine mögliche Gemeindefusion von Eferding, Fraham, Pupping und Hinzenbach geschickt.

Jugendzentrum Eferding klärt über Fairen Handel auf

EFERDING. Das gemeindeübergreifende ÖGJ-Jugendzentrum fun4you veranstaltete einen Thementag über Entwicklungszusammenarbeit und Fairen Handel.

Sammelaktion für den Rotkreuz-Markt Eferding: „Bin mir sicher, etwas Wert- und Sinnvolles beigetragen zu haben“

EFERDING. Für viele ist Weihnachten die schönste Zeit im Jahr. Für Menschen mit einem geringeren Einkommen ist der Druck rund um Feiertage dafür umso größer. Der Rotkreuz-Markt ...