Mit Reinhold Huber beim Institut Hartheim

Hits: 30
Reinhold Huber vor dem Institut Hartheim in Alkoven (Foto: LHackl)
Reinhold Huber vor dem Institut Hartheim in Alkoven (Foto: LHackl)
Lisa Hackl Lisa Hackl, Tips Redaktion, 15.09.2021 10:22 Uhr

ALKOVEN. Reinhold Huber ist seit wenigen Monaten Bezirkssprecher der Grünen und Bürgermeisterkandidat für die Gemeinde Alkoven. Mit Tips war er beim Sommergespräch rund um das Institut Hartheim unterwegs

Tips: Wohin gehen wir?

Huber: Wir spazieren rund um das Institut Hartheim – hier auf der Schafwiese soll ein neues Seniorenheim entstehen und es handelt sich um den größten Arbeitgeber im Bezirk. Die Pflege ist eines der wichtigsten Themen derzeit, es muss eine Neuorganisation her. Es spielt eine große geschichtliche Rolle und auch auf einer menschlichen Ebene ist es wichtig, dass wir die Bedeutung des Instituts für den Bezirk hervorheben.

Tips: Was ist in den vergangenen Jahren im Bezirk besser geworden? Was schlechter?

Huber: Der Bezirk hat sich gut entwickelt. Die Stadt Eferding selbst ist zu einem Einkaufsort geworden, die Arbeitsplatz-Situation ist sehr gut. Ausbaufähig ist die Verkehrssituation, hier müssen wir für mehr Sicherheit sorgen und den öffentlichen Verkehr ausbauen. Ich bin seit Jahren Lilo-Benutzer und kann sagen, dass die Strecke vor allem in den Morgen- und Abendstunden sehr gut ausgelastet ist. Eine Verbindung Eferding-Aschach-Wels wäre in Zukunft anzudenken. Auch beim Flächenverbau wäre es wichtig, Schritte zu setzen. Statt neuen Betriebsgebäuden wäre es wichtig, Leergebäude zu finden und zu nutzen.

Tips: Was ist das Ziel für den Wahlsonntag?

Huber: Wir wollen stärker in den einzelnen Gemeinden vertreten sein und unsere Mandate halten. In der Ortsentwicklung sehen wir eine wichtige Aufgabe, wir wollen sachlich und objektiv in der Gemeindearbeit bleiben und gleichzeitig Missstände aufzeigen und hinterfragen.

Tips: Warum sollte man die Grünen wählen?

Huber: Wir stehen als Gesellschaft vor einer Wende, wir sind die einzige Fraktion mit einer nachhaltigen Ausrichtung. Wir müssen uns von der Idee der Superlative lösen – wir sehen, dass Mensch und Natur nicht mehr mitkommen und müssen schnell handeln. Wir wollen ein Gleichgewicht zwischen Wirtschaftlichkeit und Nachhaltigkeit finden und müssen uns überlegen, wo wir in den nächsten Jahren hingehen.

Tips: Stehen Sie hinter den Grünen in der Bundesregierung?

Huber: Ja, ich stehe dahinter, wir haben in der Basis der grünen Partei viele Diskussionen und sind eine durchaus kritische Partei. Die Diskussion muss dabei immer konstruktiv sein und ich sehe, dass in den grünen Ministerien auf Bundesebene gute Arbeit passiert.

Tips: Was ist das Besondere am Bezirk Eferding?

Huber: Das milde Klima und die bodenständigen Menschen. Wir leben zudem in einer historischen Region, die ihren Bewohnern viele Möglichkeiten bietet und auch die Vielfalt an Landschaften ist außergewöhnlich.

Sommer„geh“spräche

Tips lässt die Bezirks-Spitzenpolitiker der Parteien in Sommergesprächen zu Wort kommen. Die Kandidaten von SPÖ, ÖVP, FPÖ und Grünen zeigen Tips-Lesern ihre Lieblingsorte im Bezirk und stellen sich und ihr Team vor. Reinhold Huber ist Grünen-Bezirkssprecher und wohnt in Alkoven. Der 57-jährige ist Betriebswirt und hat zwei Söhne.

Kommentar verfassen



Auffahrunfall zwischen zwei Motorrädern auf der Schartner Landesstraße forderte einen Schwerverletzten

BEZIRK EFERDING. Ein 32-Jähriger aus dem Bezirk Linz-Land wurde am 25. September gegen 14.10 Uhr auf der Schartner Landesstraße schwer verletzt, als er mit seinem Motorrad auf einen vor ihm ...

Mitarbeiter für Essen auf Rädern gesucht

ALKOVEN. Der Samariterbund Alkoven ist auf der Suche nach Unterstützern, die sich um Essen auf Rädern kümmern. Gesucht werden Personen, die zwischen 10 und 13 Uhr Zeit haben und eine ehrenamtliche Tätigkeit ...

Welser Stadtmeister kommt aus Eferding

EFERDING/ WELS. Riccardo Zoidl gewann die offenen Welser Stadtmeisterschaften.

Auto auf Bahnübergang in Peuerbach von Lokalbahn-Triebwagen erfasst

PEUERBACH. Das Auto eines 55-Jährigen aus dem Bezirk Grieskirchen ist Samstagmorgen bei einem Bahnübergang in Peuerbach vom Triebwagen einer Lokalbahn erfasst worden. Der Beifahrer des Mannes ...

Wirtschaftskammer und Arbeitsmarktservice organisieren Jobsuche übers Internet

EFERDING. Das Arbeitsmarktservice Eferding organisiert in Kooperation mit der Wirtschaftskammer ein eJOBMeeting am Montag, 20. September, bei dem vier Leitbetrieb der Region ihre Arbeismöglichkeiten, ...

Carport brennt aus

HINZENBACH. Neun Feuerwehren wurden zu einem Carportbrand in Hinzenbach alarmiert. Ein Campingwagen, der unter dem Gestell parkte, fing Feuer.

Eferdinger Derby endet unentschieden

EFERDING. Mit einem Ehrenanstoß von LASK-Stürmer Marko Raguz begann das Spiel des UFC Eferding gegen den ASKÖ Sparkasse Eferding/ Fraham. 

15-Jähriger tödlich verunglückt

PRAMBACHKIRCHEN. Ein 15-jähriger Schüler fuhr am Dienstag, 14. September in der Ortschaft Unterfreundorf in Richtung seiner Schule nach Prambachkirchen. Er prallte gegen das Heck eines vor ihm angehaltenen ...