Spatenstich für Hochwasserschutz in Schallemmersdorf

Hits: 547
Margareta Pittl Online Redaktion, 17.10.2019 10:32 Uhr

EMMERSDORF. Der Spatenstich für die letzte Hochwasserschutzmaßnahme in Emmersdorf wurde in Schallemmersdorf feierlich von LH-Stellvertreter Stephan Pernkopf mit Bürgermeister Josef Kronsteiner gesetzt. Insgesamt fließen 8,6 Millionen Euro in die Maßnahmen, welche 20 Objekte vor einem 100-jährlichen Donauhochwasser schützten sollen.

„Emmersdorf wurde bei den vergangenen Hochwasserkatastrophen schwer getroffen. Umso wichtiger ist es, dass wir hier schon seit Jahren kräftig in die Sicherheit investieren und den Hochwasserschutz ausbauen“, betonte VP-LH-Stellvertreter Stephan Pernkopf. Mit dem Spatenstich ist der erste Schritt gesetzt: Es folgen stationäre Mauern und Mauersockel mit mobilen Elementen, ein Hochwasserschutzdeich, eine Untergrundabdichtung sowie zwei Pumpwerke zur Grundwasserbewirtschaftung im Hochwasserfall. Zudem sorgen mobile Elemente für Sicherheit im Ernstfall. Für die bestmögliche Integration des Hochwasserschutzes in das Ortsbild und die vorhandenen Strukturen werden die Bauwerke entsprechend gestaltet, aber auch offensiv ortsplanerische Maßnahmen gesetzt, um bestehende Strukturen zu unterstreichen und auch neue Ortsraumsituationen zu gestalten.

30 Millionen Euro investiert

Erst im Vorjahr wurde der Flutschutz in Emmersdorf und Seegarten um 16,7 Millionen Euro eröffnet, im Jahr 2008 wurde Luberegg um 4,1 Millionen Euro hochwassergeschützt. Zusammen mit den Maßnahmen in Schallemmersdorf flossen so über die Jahre rund 30 Millionen Euro in den Hochwasserschutz der Gemeinde an der Donau. Dadurch wurden bereits 90 Objekte gesichert, 20 weitere folgen nach der Fertigstellung in Schallemmersdorf 2021. Pernkopf: „Insgesamt haben wir in den letzten Jahren bereits über eine Milliarde Euro in den Hochwasserschutz in Niederösterreich investiert, damit wurde über 300 Gemeinden sicherer gemacht.“

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Wiener Sängerknaben konzertieren in Yspertal

YSPERTAL. Der berühmteste und älteste Knabenchor der Welt, die Wiener Sängerknaben, gastieren am Freitag, 22. November, in Yspertal.  

24-Jähriger übernimmt FPÖ-Loosdorf

LOOSDORF. Beim Ortsparteitag der FPÖ Loosdorf übergab Gemeinderat Karl Helm die Obmannschaft an den 24-jährigen Manuel Lambeck.

Volksschule Petzenkirchen feiert 140-jähriges Jubiläum mit Eröffnung des neuen Zubaus

PETZENKIRCHEN. Die Volksschule Petzenkirchen feierte kürzlich ihr 140-jähriges Jubiläum und eröffnete gleichzeitig den neuen Zubau des Schulgebäudes. 

Advent im A-Sissy-Hof

BISCHOFSTETTEN. Der idyllische A-Sissy-Hof lädt am 23. November zum Erlebnisadvent. Start ist um 11 Uhr.  

Advent: Caritas Einrichtungen öffnen Türen

BEZIRK MELK. Auch heuer präsentieren zahlreiche Werkstätten und Einrichtungen der Caritas St. Pölten ihre handgefertigten Produkte bei Tagen der offenen Tür und Weihnachtsausstellungen. ...

Ybbsiade: Das Programm ist enthüllt, der Kartenvorverkauf startet

YBBS. Die ganz Großen der Kleinkunst gastieren von 17. April bis 2. Mai 2020 wieder in der Donaustadt. Die 32. Ybbsiade wird von Thomas Stipsits eröffnet, Kaliber wie Paul Pizzera & Otto ...

Ehepaar kracht mit Auto gegen Sattelkraftfahrzeug

BERGLAND. Ein 84-jähriger Pkw-Lenker aus dem Bezirk Melk und seine 79-jährige Ehefrau stießen auf der B1 gegen ein Sattelfahrzeug. Der Mann wurde dabei schwer verletzt, die Frau leicht. ...

Heimatmuseum Neumarkt hat Vorstand neu gewählt

Bewährtes Team macht weiter.