Blumen und Kerzen für die Opfer des Weltkrieges

Hits: 63
Andreas Hamedinger Andreas Hamedinger, Tips Redaktion, 31.05.2020 08:56 Uhr

ENGERWITZDORF. Als in den letzten April- und den ersten Maitagen 1945 das Kriegsende nur mehr eine Frage von wenigen Tagen war, fielen noch viele Landsleute dem Terror und der Blutjustiz der Nationalsozialisten zum Opfer.

So wurden noch am 28. April und 1. Mai 1945 – wenige Tage, bevor die amerikanischen Truppen in Linz einmarschierten – 18 Oberösterreicher erschossen, die die Zerstörung ihres Heimatortes durch sinnlosen Widerstand gegen den herannahenden Feind verhindern wollten.

Ein Mahnmal aus Granit

Es waren Bürger der Gemeinden Peilstein, Freistadt, Linz und Steyr, die unter den Kugeln eines Hinrichtungskommandos am Truppenübungsplatz Treffling ihr Leben lassen mussten. Zum 45. Jahrestag dieser Hinrichtungen hat die Gemeinde Engerwitzdorf im Mai 1990 auf Antrag des damaligen SPÖ Gemeindevorstands-Mitglieds Johann Seyer in der Nähe der Hinrichtungsstätte, an der Straße nach Lachstatt, ein Mahnmal errichten lassen. Für den Entwurf wurde der Linzer Künstler Heimrad Bäcker gewonnen, der seine Arbeit kostenlos leistete. Das Mahnmal besteht aus einem 1.200 Kilo schweren Granitblock. Hinter dem Stein sind in einem Halbkreis stählerne Widmungstafel aus Voest-Stahl mit den Namen der Exekutierten angeordnet. Die SPÖ Gemeinderäte Thomas Frisch, Andrea Seyer-Neulinger, Vizebürgermeister Mario Moser-Luger und Fraktionsobmann Horst Mandl legten beim Mahnmal zum 75-jährigen Gedenken der 18 Opfer nun Blumen nieder und zündeten für die Opfer eine Kerze an. 

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Am Rad und mit Öffis zur Arbeit: Höhenflug für sanfte Mobilitätskampagne

STEYREGG/LINZ. Im dritten Jahr konnte die sanfte Mobilitätskampagne „Sei schlau, pfeif auf`n Stau!“ von der Stadtgemeinde Steyregg und der Stadt Linz wieder mit Rekordzahlen punkten: An der Radzählstelle ...

Ein Dankeschön an die Mitarbeiter in der Pflege

ENGERWITZDORF. „Auch in dieser, wegen der Coronakrise schwierigen Zeit kümmern sich die Mitarbeiter in den Alten- und Seniorenheimen Tag und Nacht mit viel Engagement um die hilfsbedürftigen Senioren“, ...

Tischtennis: Camps für Kinder und Jugendliche in Gallneukirchen

GALLNEUKIRCHEN. Im August finden in der Volksschule Gallneukirchen Tischtennis-Camps für Kinder und Jugendliche und Kinder von acht bis 14 Jahren statt.

Miva: Jahressammlung und Fahrzeugsegnungen

LICHTENBERG/URFAHR-UMGEBUNG. Trotz der Corona-Krise findet auch heuer im Juli die Jahressammlung der MIVA, die ChristophorusAktion 2020, statt. Auch Fahrzeugsegnungen werden vorgenommen.

E-Biker stürzte in Baustellenbereich: Schwer verletzt

OTTENSCHLAG. Schwer zu Sturz kam am Sonntagvormittag ein 74-Jähriger, der mit seinem E-Mountainbike in einem Baustellenbereich in Ottenschlag auf dem Rollsplitt ausrutschte.

Einbruch in Wohnmobile: Zahlreiche Wertgegenstände gestohlen

FELDKIRCHEN. Bislang unbekannte Täter schlugen am Sonntagnachmittag die Seitenscheiben unbeaufsichtigter Wohnmobile in Feldkirchen ein und gelangten so in die Fahrzeuge.

Weichen für mehr Verkehrssicherheit in Bad Mühllacken wurden gestellt

FELDKIRCHEN. In der letzten Gemeinderatssitzung vor der Sommerpause wurden in Feldkirchen die Weichen zur Neugestaltung und Umsetzung von Verkehrssicherungsmaßnahmen an der Ortszufahrt von Bad Mühllacken ...

Ärger wegen Antrag

GALLNEUKIRCHEN. Kritik gibt es von der SPÖ Gallneukirchen, weil ein Dringlichkeitsantrag dieser nicht zur Diskussion und Abstimmung zugelassen wurde.