Handymast: Stadt Enns über Vorgangsweise empört

Hits: 2412
Rafael Haslauer Tips Redaktion Rafael Haslauer, 05.04.2017 13:33 Uhr

ENNS. Und plötzlich war er da. Ohne jegliche Vorinformation an Bürgermeister, Gemeinderat oder die Stadtverwaltung, wurde seitens der ÖBB kürzlich auf bahneigenem Grund, im Stadtgebiet von Enns (Nähe „Pension Zum Römer“), eigenmächtig ein neuer Handymast errichtet.
 

Die ÖBB vertritt die Rechtsauffassung, dass der Mast als Eisenbahnanlage zu bewerten ist und die Stadtgemeinde deshalb auch über kein Mitspracherecht verfügt. Die neue Sendestation soll für eine Verbesserung von Internet- und Handyempfang der Fahrgäste sorgen.

Allgemeine Verärgerung

Bürgermeister Franz Stefan Karlinger zeigt sich über die Vorgangsweise sehr verärgert: „Wir haben durchaus Verständnis dafür, dass die ÖBB ihren Fahrgästen eine den Anforderungen der heutigen Zeit entsprechende Signalqualität bieten möchte. Es ist aber auf keinen Fall akzeptabel, die Stadtgemeinde selbstherrlich auszuschalten und bewusst keinen Kontakt zu suchen. Das ist keine Gesprächskultur auf Augenhöhe und aus meiner Sicht mehr als befremdend, ja eigentlich skandalös. Wir lassen den ganzen Vorfall gerade rechtlich prüfen und streben einen raschen Gesprächstermin mit der ÖBB an. Auch wenn die Stadtgemeinde rein rechtlich nicht eingebunden werden muss, hätten wir uns erwartet, dass eine rechtzeitige Kontaktaufnahme erfolgt und gemeinsam versucht wird, einen anderen Standort zu finden, der optisch nicht so störend wirkt und trotzdem die gleiche Qualitätsverbesserung für die Fahrgäste bringt.“

 

Kommentar verfassen



Radausfahrt

Radausfahrt

Radausfahrt

Gemütliche Radausfahrt nach Naarn

Bojen für die Jetski ankern bereits

ST.PANTALEON-ERLA/NAARN. An der umstrittenen Jetski-Strecke in den Donauauen wurden gestern drei Bojen gesetzt und Hinweisschilder aufgestellt. Ein Zeichen dafür, dass es nun doch ernst wird mit den geplanten ...

Kinder-Tenniswoche 2022

ST. PANTALEON. Schon die Kleinen waren bei der Kinder-Tenniswoche auf der Tennisanlage des SC Holiday sportlich aktiv.

Auf den Spuren von Robin Hood

ENNS/PREGARTEN. Beim Ferienspiel versuchten sich die jungen Ennser als Bogenschützen.

Arbeit unter Extrembedingungen: Asphaltierungen am Ennsstausee

ST.VALENTIN/KRONSTORF. An den Dämmen des Stausees Thaling und am Enns-Donau-Kanal finden umfangreiche Sanierungsarbeiten statt.

Ennser Schützen holen Gold und Silber

ENNS. Überaus erfolgreich waren die Ennser Schützen am Wochenende der Oberösterreichischen Meisterschaften.

Pfistermüller feiert 25-jähriges Gastrojubiläum

ST. FLORIAN. Mit Stolz blickt Friedrich Pfistermüller auf 25 Berufsjahre zurück, in denen er erfolgreich das Traditionsgasthaus Pfistermüller leitet. Seine Leidenschaft wurde nun geehrt.