Magazin und Ennsscheine sorgen für Heiterkeit beim Neuen Ennser

Hits: 284
Julia Karner Julia Karner, Tips Redaktion, 29.06.2020 12:45 Uhr

ENNS. Der Neue Ennser ist ganz aufgeregt. Zum einen erscheint diese Woche das neue „Lust auf Enns“-Magazin, zum anderen startet in der nächsten Woche der ENNSscheine-Verkauf in der Tourismusinfo.

Ein bisschen hat er sich schon schlau gemacht, der Neue Ennser. Bezüglich des „Lust auf Enns“-Magazins, dessen Veröffentlichung aufgrund der Corona-Situation um einige Wochen verschoben wurde und das nun, auf neuem, umweltfreundlichem Papier in die Haushalte geliefert wird. Schwerpunkt ist, wie gewohnt, der Handel und auch die Ennser Bauern werden in dieser Ausgabe vor den Vorhang geholt. Man darf gespannt sein. Vor allem, weil der Neue Ennser nie so genau wusste, wo die Bauern was anbieten und wer über einen eigenen Laden verfügt, oder über einen Ab-Hof-Verkauf. Schwerpunkt-Thema jedenfalls soll die Regionalität sein, wie der Neue Ennser aus vertrauenswürdiger Quelle erfahren hat und darauf freut er sich.

Die Wirtschaft ankurbeln

Freuen tut er sich außerdem über die Idee der ENNSscheine, die einerseits den Bürgern zugutekommt, da man für ENNSscheine im Wert von 200 Euro nur 150 bezahlt und andererseits die Ennser Wirtschaft stärkt – der Verkauf findet am 6., 7. und 8. Juli von 8 bis 18 Uhr in der Tourismusinformation (Museum Lauriacum) statt – 20.000 ENNSscheine zu je zehn Euro stehen zum Verkauf bereit und können in über 70 Ennser betrieben eingelöst werden. Alle genauen Details sowie eine vorläufige Liste der teilnehmenden Betriebe findet man auf https://erleben.enns.at/ennsschein. Pro Person dürfen maximal 20 ENNSscheine gekauft werden. Bestimmt wird der Neue Ennser vor dem Museum Lauriacum zelten, um sich seine Scheine zu sichern. Seine Ennserin schüttelt schon jetzt nur noch den Kopf, doch weiß sie mittlerweile: Wenn sich der Neue Ennser was in den Kopf gesetzt hat, ist es beinahe unmöglich, ihn davon abzuhalten.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Bouldergrotte in Enns wieder offen

ENNS. Die Bouldergrotte beim Ennser Alpenverein ist ab sofort wieder zur Benutzung freigegeben, allerdings nur unter Einhaltung von Hygiene-Bedingungen.

Obmannwechsel beim ETV Enns 1874

ENNS. Nach nunmehr zwölf Jahren Obmanntätigkeit legte Berthold Prüller seine Funktion mit Ende des Vereinsjahres 2019/2020 zurück. Ihm folgt Gregor Minichberger, der im Vorjahr ...

Vorgestellt: „Tipsi“ präsentiert die Klappergrasmücke

Region. Die Blaumeise „Tipsi“ präsentiert im Juli die heisere Klappergrasmücke.

Architektenwettbewerb für Kinderhaus und Musikheim in Enns

ENNS. Am Gelände des Ennser Freibades, Ecke Födermayr-Straße/Eichbergstraße entstehen in naher Zukunft ein neues Kinderhaus mit vier Kindergarten- und zwei Krabbelstuben-Gruppen, ...

75.000 Euro Investment für Watzingers Antidrop-System

ST. PANTALEON-ERLA/GRAZ. Mit ihrer innovativen Idee überzeugten die beiden Grazer Studenten Lukas Watzinger (24) aus St. Pantaleon-Erla und Julia Schadinger (22) aus Herzogenburg (NÖ) die Unternehmer ...

Dokumentation: „In schwindligen Höhen“

ENNS. Das Renovieren von denkmalgeschützten Bauten in schwindligen Höhen ist ein spektakuläres Spezialgebiet des Dachdeckerhandwerks. Eine Dokumentation auf ServusTV zeigt Dachdecken ...

Kulturtreff Altes Kino startet mit Manuel Randi in den Konzertsommer

ST. FLORIAN. Das Warten hat ein Ende, im Rahmen der aktuellen Bestimmungen zu Covid-19 lassen sich ab Juli wieder Veranstaltungen durchführen. Am 10. Juli startet wieder der Konzertbetrieb des Kulturtreff ...

Geburtstagsmesse für Pfarrer i.R. Heinrich Geiblinger

Am Sonntag wurde coronabedingt der 85. Geburtstag von Pfarrer i.R. Heinrich Geiblinger oder auch „Heinrich I., Papst von St. Valentin und vom ganzen Mostviertel“ beim Gottesdienst in der Stadtpfarrkirche ...